uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Motorik-Test

Die Auswahl der motorischen Testaufgaben orientierte sich am Ansatz zur Systematisierung motorischer Fähigkeiten nach Bös (1987) (vgl. Abb. 3). Unter Berücksichtigung schulpraktischer Gegebenheiten (z. B. Platz-, Material- und Zeitbedarf) sowie der Ergebnisse und Erfahrungen aus der EMOTIKON-Studie (2006-2009) wurden sechs bereits publizierte Testaufgaben zu einem Motorik-Test zusammengefasst. Da es sich um eine erstmalige Zusammenstellung dieser Testaufgaben zu einem Testsystem handelt (*2009), findet auch die studienbezogene Bezeichnung „EMOTIKON-Motorik-Test (kurz EMT)“ Anwendung (Informationen zur Testzusammensetzung & Quellverweis: Hintergrund_EMT-Konzeption.pdf).

Der EMOTIKON-Motorik-Test beinhaltete bis 2015 die sechs Testaufgaben: 6-min-Lauf (zur Überprüfung der aeroben Ausdauer), Medizinballstoßen (Schnellkraft der oberen Extremitäten), Standweitsprung (Schnellkraft der unteren Extremitäten), 20-m-Sprint (Aktionsschnelligkeit), Sternlauf (Koordination unter Zeitdruck) und Rumpfbeugen (Beweglichkeit). Aufgrund des bedeutsamen Zusammenhangs zwischen dem Gleichgewicht und kognitiven Leistungen sowie der Sturz-/Verletzungsrate bei Kindern wird ab 2016 (d. h. Schuljahr 2016/17) der Einbeinstand zur Erhebung der Koordination unter Zeitdruck als Testaufgabe mit aufgenommen. Parallel hierzu wird die Testaufgabe Rumpfbeugen aus dem Motorik-Test ausgeschlossen, kann bei Interesse der Lehrkräfte aber weiterhin durchgeführt und entsprechend wissenschaftlich ausgewertet werden. Eine detaillierte Begründung für die Testmodifikation können Sie an dieser Stelle einsehen: Hintergrund zur Testmodifikation 2016

Detaillierte Informationen zur Testdurchführung können dem Testmanual sowie den VIDEOS zu den einzelnen Testaufgaben entnommen werden:

TEST-MANUAL6-min-LaufMedizinballstoßen   Standweitsprung
20-m-Sprint             Sternlauf                 Rumpfbeugen (2010-2015)       Einbeinstand (ab 2016)        
Hinweis Video-Download: Wenn sich das Video geöffnet hat → rechter Mausklick und "Video speichern unter..." auswählen.
Abb. 3: EMOTIKON-Motorik-Test – Einordnung der Testaufgaben in das Modell zur Systematisierung motorischer Fähigkeiten nach Bös (1987).