Dissertationsschrift Dr. Gesina Volkmann

Weltsicht und Sprache. Epistemische Relativierung am Beispiel des Spanischen. Tübingen: Narr. 2005. (Tübinger Beiträge zur Linguistik. 481).

Jeder Mensch hat sein individuelles Weltverständnis, betrachtet und bewertet die Dinge von seinem persönlichen Blickwinkel aus. Die Sprache hat die verschiedensten Mittel entwickelt, mit denen ein Sprecher, die eigene oder fremde Weltsicht markieren kann. Mit diesen Verfahren der epistemischen Relativierung befasst sich das vorliegende Buch. Der besondere Beitrag zur Sprachwissenschaft besteht darin, dass epistemische Relativierung erstmals als eigenes Forschungsgebiet behandelt wird. Der theoretische Teil geht unter anderem auf bisherige Arbeiten über Redewiedergabe, Modalität und Evidentialität ein, die sich mit Teilaspekten der Thematik befasst haben. Der empirische Teil stellt unterschiedliche Verfahren der Relativierung anhand von Beispielen aus authentischen Texten des heutigen Spanisch dar.

Zusammenfassung der Arbeit als PDF

Den Acrobat Reader zum Lesen von PDF-Dateien können Sie hier kostenlos herunterladen

(zurück) zur Seite von Dr. Gesina Volkmann