Dr. Gesina Volkmann

Associated Collaborator der Professur für Linguistik und angewandte Sprachwissenschaft

http://www.kus-berlin.com/wir-ueber-uns/

Zur Person

Studium der Romanistik, Slavistik, und Lateinamerikanistik an der Universität Heidelberg und der Freien Universität Berlin. 1989 Prüfung als Wirtschaftsübersetzerin (Spanisch-Deutsch), 1992 Studienabschluss mit dem Magistraexamen, 1993 Staatliche Prüfung für Dolmetschen und Übersetzen (Spanisch-Deutsch) und Vereidigung als Dolmetscherin und Übersetzerin der spanischen Sprache für die Berliner Gerichte und Notare, seit 1994 nebenamtliche Prüferin am Staatlichen Prüfungsamt für Übersetzer, Berlin für die Fachgebiete Geisteswissenschaften, Wirtschaft und Sozialwissenschaften; 1996 Zertifikat für Deutsch als Fremdsprache. Seit 1992 mit verschiedenen Aufgaben an der Universität Potsdam, Institut für Romanistik tätig (Zusammenstellung einer Grundbibliothek für die Sprachwissenschaft romanischer Sprachen, Lehrauftrag im Spracherwerb Spanisch). Von April 1993- September 2009 wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl für Linguistik und Angewandte Sprachwissenschaft (bei Prof. Dr. Gerda Haßler). Zu ihren Aufgaben gehörte neben der Lehre (Seminare und Übungen im Bereich der spanischen Sprachwissenschaft und der weiterer romanischer Sprachen) beispielsweise die Zusammenarbeit mit der Bibliothek und die Unterstützung der Herausgebertätigkeit am Lehrstuhl. Freie Mitarbeit im DFG-Projekt Onomasiologisches Lexikon Sprachtheoretischer Grundbegriffe (Betreuung der Datenbank, Layout, Vorbereitung der Drucklegung), PULS Administration, Koordination der Erasmus Auslandskontakte des Instituts. Web- und Print-Design zur Außendarstellung des Lehrstuhls, neuer Studiengänge, Konferenzen etc. Vorbereitung von Kolloquien und Konferenzen wie ICHoLS im Sommer 2008. Edition und Layout der Konferenzakten von ICHoLS XI.

Promotion zu dem Thema: Epistemische Relativierung im Spanischen. Redewiedergabe, Modalität und Evidentialität als Typen der Relativierung auf das eigene oder ein fremdes Bewusstsein im Rahmen des Forschungsprojekts Evidentialität in den romanischen Sprachen von Frau Prof. Dr. Gerda Haßler, eingereicht am 15.Juli 2002. Abschluss des Promotionsverfahren mit der Disputation am 12.12.02 mit der Gesamtnote "summa cum laude". Die Dissertationsschrift ist unter dem Titel Weltsicht und Sprache. Epistemische Relativierung am Beispiel des Spanischen im Gunter Narr Verlag Tübingen in der Reihe Tübinger Beiträge zur Linguistik erschienen (weitere Informationen). 2006 Weiterbildung zur Online-Tutorin. Abschluss des Masterstudiums Audiovisuelle Übersetzung (ISTRAD Sevilla) im Juli 2009.

© Klaus Froese Atelier Berbiga

Forschungsschwerpunkte

  • Epistemische Relativierung. Redewiedergabe, Modalität und Evidentialität  (Dissertation) weitere Informationen
  • Kontrastive Fragestellungen zum Sprachenpaar Spanisch-Deutsch
  • Übersetzungswissenschaft (auch audiovisuelle Übersetzung)
  • Phonetik und Phonologie des Spanischen
  • E-Learning
© Klaus Froese Atelier Berbiga

Publikationen

Monographie

Weltsicht und Sprache. Epistemische Relativierung am Beispiel des Spanischen. Tübingen: Narr. 2005. (Tübinger Beiträge zur Linguistik. 481)

Herausgebertätigkeit

mit Gerda Haßler (Eds): History of Linguistics in Texts and Concepts. Geschichte der Sprachwissenschaft in Texten und Konzepten. 2 Bde. Münster: Nodus, 2004.

mit Gerda Haßler (Eds): Deixis y modalidad en textos narrativos. Münster: Nodus Publikationen, 2009.(SSB 39) • ISBN • 978-3-89323-139-3.

Artikel

mit Gerda Haßler: “Temporalidad y deixis multiple en textos narrativos”. Estudios de tiempo y espacio en la gramática española. Ed. por Elia Hernández Socas; Carsten Sinner; Gerd Wotjak. Frankfurt et. al.: Peter Lang: 2011: 305–325.

„Fremde Rede – Eigene Rede“. Tagungsband zum Kolloquium am 6.-7. November 2009 in Potsdam. Hrsg. von Alexandra Binternagel und Ute Tischer,  Frankfurt: Peter Lang. 2010: 17–33.

“Das Hypertext-Kontinuum. Textlinguistische Betrachtungen zu Medium und Konzeption von Text und Hypertext”. Festschrift. Hrsg. von Claudia Schlaak und Lena Busse. Tübingen: Narr, 2011:69–88.

"La doble deixis como recurso de relativización epistémica en Cinco horas con Mario de Miguel Delibes". Deixis y modalidad en textos narrativos. Ed. por Gerda Haßler y Gesina Volkmann. Nodus 2008.

„Redewiedergabe und Evidentialität im Spanischen und Deutschen: Vielfalt der Ausdrucks­formen für vermittelte Sachverhaltsdarstellungen“. Dulce et decorum est philologiam colere. Festschrift für Dietrich Briesemeister zu seinem 65. Geburtstag. Hrsg. von Sybille Große, Axel Schönberger. Berlin: Domus Editoria Europaea, 1999: 1757-1781.

„Texte im Text und Evidentialität in Crónica de una muerte anunciada von Gabriel García Márquez“. Texte im Text. Untersuchungen zur Intertextualität und ihren sprachlichen Formen. Hrsg. Gerda Haßler, Münster: Nodus, 1997: 241-263.

Übersetzung von Alvar Ezquerra, Antonio: „Intertextualität bei Horaz“. Texte im Text. Untersuchungen zur Intertextualität und ihren sprachlichen Formen. Hrsg. Gerda Haßler, Münster: Nodus, 1997: 59‑112.

Redewiedergabe im Deutschen und Spanischen.Wissenschaftliche Arbeit zur Erlangung des Grades einer Magistra Artium im Fach Spanisch. Freie Uni­versität Berlin, Fachbereich Neuere Fremdsprachliche Philologie. Institut für Romanische Philologie (WE 2). 1992.

„Die Pfeifsprache auf La Gomera“. Tranvía: Revue d. Iberischen Halbinsel. 1989, Nr. 15: 35-36.

Vorträge

Deixis und epistemische Relativierung. Origounterscheidende Mittel zur Kennzeichnung fremder Rede. Kolloquium „Fremde Rede – Eigene Rede“. Organisiert von Dr. Ute Tischer und Dr. Alexandra Binternagel Zeit: 6. November 2009, 12.45 bis 17.30 Uhr / 7. November 2009, 9.00 bis 16.00 Uhr Ort: Universität Potsdam, Am Neuen Palais, Haus 8., Raum 75.

“Personale Deixis in frauenspezifischen Online-Zeitschriften”. Vortrag gehalten am 30.06.2009 im Kolloquium Linguistische Forschungsprojekte. Institut für Romanistik. Universität Potsdam.

„La doble deixis como recurso de relativización epistémica en textos narrativos y dramáticos“, Vortrag beim Colloque du Collège doctoral franco-allemand. Locutions: les langues entre cultures et cognition. Université de Potsdam 22.-23. mai 2008

„La doble deixis como recurso de relativización epistémica en Cinco horas con Mario de Miguel Delibes”, Vortrag auf dem 16. Deutschen Hispanistentag in Dresden, März 2007

Leitung der Sektion 13:  Deixis y modalidad en textos narrativos. 16. Hispanistentag Dresden, 28.-31.03.07 (zusammen mit Gerda Haßler)

„Epistemische Relativierung im Spanischen“ 35th SLE Meeting, Potsdam, Germany July 22nd – July 25th 2002.

„¿Porqué no decir al pan pan y al vino vino? Spanische Metaphern und Redewendungen rund um das Essen und Trinken“. Vortrag beim 5. ROMANISTISCHEN TAG mit dem Schwer­punkt »Essen und Trinken in der Romania« 13. Juli 2001.

„Epistemische Bedeutung von Modalverben im Spanischen und Deutschen“. Vortrag gehalten im Rahmen der Ringvorlesung „Sprachstruktur und Sprachverwendung“, Prof. Dr. Gerda Haßler, Prof. Dr. Margret Selting. WS 2000/2001.

„Mit Max und Moritz durch die Romania“. Sprachgeschichtlicher Vortrag beim Hochschul­informationstag für Abiturientinnen und Abiturienten des Landes Brandenburg in den Jahren 1999 und 2000.

 „Kennzeichnung von Redewiedergabe und Evidentialität im Spanischen und Deutschen“. Vortrag bei der Sektion „Redewiedergabe“ der Tagung der Deutschen Gesellschaft für Sprachwissenschaft in Halle 4-6.3.1998. 

Lehre

SS 2009

  • Textanalyse und Übersetzung Spanisch-Deutsch

WS 2008/2009

  • Sachtexte in verschiedenen Medien und ihre Übersetzung ins Deutsche (Spanisch, Italienisch, Französisch) (Modul BT)
  • Phonetik und Phonologie des Spanischen (Modul GS 2)
  • Lexikologie des Spanischen (Modul GS 3)

SS 2008

  • Grammatik des Spanischen (Modul GS 1)
  • Grammatik des Italienischen (Modul GS 1)

WS 2007/2008

  • Wortsemantik, Satzsemantik, Textsemantik und Pragmatik im Spanischen und Italienischen (Modul FS 1) 
  • Analyse gesprochener Sprache im Spanischen (Modul FS 3, BT / BS)

SS 2007

  • Der digitale Text im Fremdsprachenunterricht (Modul BS) 
  • Grammatik des Spanischen (Modul GS 1)

WS 2006/2007

  • Übersetzungsrelevante Textanalyse (Spanisch, Italienisch, Französisch) (Modul BT, Schlüsselqualifikation)
  • Lexikologie des Spanischen (Modul GS 3)
  • Phonetik und Phonologie des Spanischen (Modul GS 2)

SS 2006

  • Grammatik des Spanischen (Modul GS 1)
  • Lexikologie des Spanischen (Modul GS 3)
  • Phonetik und Phonologie des Spanischen (Modul GS 2)

WS 2005/06

  • PS Semantische Beschreibung des Verbs im Spanischen (Modul FS 1)
  • PS Grundzüge der spanischen Sprachgeschichte (Modul GS 4)

SS 2005

  • Das Verb in der spanischen Grammatik (Modul GS 1)
  • PS Spanische Textlinguistik (Modul FS 3)

WS 2004/05

  • Phonetik und Phonologie des Spanischen
  • Lexikologie des Spanischen

WS 2003/04

  • PS Gesprochene Sprache, Prosodie und Intonation
  • PS Spanische Satz und Textsemantik

SS 2003

  • Ausgewählte Probleme der Grammatik romanischer Sprachen (Spanisch)
  • Einführung in die Romanische Philologie (zusammen mit Sabine Zangenfeind)

WS 2002/03

  • Einführung in die Romanische Philologie (zusammen mit Susanne Thiemann)
  • Phonetik und Phonologie des Spanischen
  • Lexikologie des Spanischen

SS 2002

  • Ausgewählte Probleme der Grammatik romanischer Sprachen (Spanisch)
  • PS/Ü Narrative Texte im Spanischen

WS 2000/01

  • PS Kindersprache. Spanische Texte von und für Kinder
  • Phonetik und Phonologie des Spanischen
  • Einführung in die spanische Sprachwissenschaft

SS 2000

  • PS Satz und Äußerung im Spanischen
  • PS Der Wortschatz des Spanischen und Italienischen - Methoden und Probleme der Beschreibung (zusammen mit A. Faulstich)

WS 1999/2000

  • Kontrastive Linguistik Spanisch-Deutsch
  • Phonetik und Phonologie des Italienischen
  • Einführung in die italienische Sprachwissenschaft

SS 1999

  • PS Nachricht, Kurzmeldung, Kommentar - Leserbrief. Sprachwissenschaftliche Analyse verschiedener Textsorten in den Medien
  • Ü Phonetik und Phonologie des Spanischen

WS 1998/99

  • PS Redewiedergabe, Evidentialität und Modalität im Spanischen und Italienischen

WS 1997/98

  • PS Semantik und Lexikologie des Spanischen
  • Phonetik und Phonologie des Spanischen
  • Einführung in die spanische Sprachwissenschaft

WS 1996/97

  • Phonetik und Phonologie des Spanischen
  • Einführung in die italienische/spanische Sprachwissenschaft

SS 1996

  • PS Der politische Diskurs in Spanien und Lateinamerika (zusammen mit Luis Pulido Ritter)
  • Lexikologie des Spanischen
  • Phonetik und Phonologie des Spanischen (Blockseminar)

WS 1995/96

  • Sprachwissenschaftliche Textanalyse
  • Phonetik und Phonologie des Spanischen

SS 1995

  • Einführung in die historische Sprachwissenschaft des Spanischen (FU Berlin)
  • PS Historische Sprachwissenschaft Spanisch (Altspanisch)
  • PS Modalität im Spanischen

WS 1994/95

  • Einführung in die spanische Sprachwissenschaft
  • Prüfungsvorbereitung für Examenskandidaten
  • Übersetzung Spanisch-Deutsch

SS 1994

  • PS Werbung, Gebrauchsanweisung, Zeitungsanzeige und andere Textsorten im Spanischen
  • Übersetzung von Gebrauchstexten Spanisch Deutsch

WS 1993/94

  • PS Vergleichende Grammatik Spanisch-Deutsch
  • Einführung in die spanische Sprachwissenschaft

SS 1993

  • PS Historische Sprachwissenschaft Spanisch (Altspanisch) 
  • Einführung in die historische Sprachwissenschaft des Spanischen (FU Berlin)

WS 1992/93

  • Sprachpraktische Übung: Grundkurs Spanisch (6 SWS)
  • Sprachpraktischer Intensivkurs zur spanischen Grammatik

WS 1989/90–SS 1992

  • Tutorien zur Einführung in die spanische Sprachwissenschaft (FU Berlin)
  • Tutorien zur Einführung in die historische Sprachwissenschaft Spanisch (Altspanisch) (FU-Berlin)
  • Tutorium zum Proseminar "Wortstellung im Spanischen" (FU-Berlin)