Foto: Lucie Boysen

Klettern als Therapie

Klettern ist eine funktionale Bewegungsform, die Beweglichkeit, Kraft und Koordination fördert. Sie wird seit einiger Zeit auch als Therapie bei orthopädischen Erkrankungen eingesetzt. Auch bei Menschen mit Skoliose besteht die Möglichkeit durch therapeutisches Klettern die Rückenmuskulatur und -beweglichkeit zu verbessern. Aber bisher gibt es noch wenig Forschung in diesem Bereich. Deshalb führen wir eine Studie zum Einfluss einer Klettertherapie auf die Beweglichkeit, Form und Stabilität der Wirbelsäule von Jugendlichen mit Skoliose durch. Eine Vergleichsgruppe wird, wie gewöhnlich, physiotherapeutisch versorgt. Die randomisiert kontrollierte Studie erfolgt in Kooperation mit der Oberlinklinik Potsdam und dem MVZ am Luisenplatz.

Kontakt für weitere Informationen: Silas Dech (dechuni-potsdamde)

Foto: Lucie Boysen