Foto: Regulative Physiologie & Prävention

Evaluation eines Kletter-Ergometer-Tests

Klettern erfährt nun schon seit einigen Jahren eine zunehmende Beliebtheit. Auch im therapeutischen Bereich werden Elemente dieser Sportart genutzt. Daher haben wir in Kooperation mit Dr. René Kittel aus dem Arbeitsbereich „Trainings- und Bewegungswissenschaften“ der Universität Potsdam einen Test entwickelt, der die kletterspezifische Leistung messbar machen soll. Dieser findet an einem Kletterlaufband (Ergowall, ErgoTek GmbH & Co. KG) mit unterschiedlichen Probandengruppen statt. Das Laufband ermöglicht es in dynamisch veränderbaren Winkelgraden zwischen 15 und -45° über eine definierbare Zeit zu klettern. Die maximale Rotationgeschwindigkeit ist in drei Stufen einstellbar, passt sich jedoch ständig an den Kletterer an. Die Studie soll herausfinden, ob der entwickelte Test den wissenschaftlichen Gütekriterien entspricht.

Kontakt für weitere Informationen: Silas Dech (dech@uni-potsdam.de)

Foto: Regulative Physiologie & Prävention