BrandenbOERg Logo
Foto: Chris Dohrmann

Projektbeteiligte

Mit dem Netzwerk e-Learning Brandenburg (eBB) gibt es bereits erste Strukturen, die für die Umsetzung des Vorhabens genutzt und weiter ausgebaut werden. Als Verbund der zentralen Bereiche für Hochschuldidaktik und/oder Medienmanagement von UP, BTU, FHP, THW, HNEE und EUV kennt das eBB sowohl die standortspezifischen als auch die gemeinsamen Strukturen und Bedürfnisse in der Hochschullehre. Eine Erweiterung des Netzwerks um die FilmU und die THB wird angestrebt, sodass alle Hochschulen Brandenburgs bei der Entwicklung für OER in Brandenburg einbezogen sind.

Community of Practice (CoP)

OER werden hauptsächlich durch Lehrende erstellt bzw. genutzt. Zu Projektbeginn wird davon ausgegangen, dass es vereinzelte Hochschullehrende gibt, die ihre Lehrmaterialien bereits als OER entwickeln und bereitstellen. Diese Expertise soll als Kern einer Community of Practice (CoP) im Projekt gebündelt werden und BrandenbOERg aus Sicht der Lehrenden begleiten. Im weiteren Verlauf des Vorhabens wird die CoP um OER-affine Lehrende und Interessierte OER-Akteure erweitert.