BrandenbOERg Logo
Foto: Chris Dohrmann

Projekt BrandenbOERg

Das vom MWFK-geförderte Projekt »BrandenbOERg« soll die Verwendung von Open Educational Resources (OER) an den Hochschulen Brandenburgs fördern und einen landesweiten OER-Standard vorbereiten. In Phase I des Projektes werden dazu Handlungsempfehlungen für das Land Brandenburg sowie für die Brandenburgerischen Hochschulen entwickelt.

Das Projekt ist eine Kooperation folgender Brandenburger Hochschulen:

  • BTU Cottbus-Senftenberg
  • Europa-Univsersität Viadrina Frankfurt (Oder)
  • FH Potsdam
  • Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf
  • Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
  • TH Brandenburg
  • TH Wildau
  • Universität Potsdam

Projektphase I

Phase I startet im April 2020 und endet voraussichtlich im Dezember 2020. Sie dient der Dokumentation von OER-relevanten Services und unterstützender technischer Infrastruktur an den Hochschulen Brandenburgs.

Um einen bestmöglichen Einblick in Prozesse und Probleme bei der Produktion und Nutzung von OER zu erhalten, werden mehrere Lehrprojekte, deren Materialien als OER konzipiert werden, bei der OER-Praxis begleitet. Ferner werden durch Hilfskräfte an den Hochschulen bereits vorhandene Infrastrukturen dokumentiert und Engpässe sowie Potenziale aufgezeigt.

Am Ende von Phase I stehen Handlungsempfehlungen an Land und Hochschulen, die Strategien aufzeigen um die Produktion von OER an den Brandenburger Hochschulen zu fördern und Lehrende zu motivieren,  Bildungsmaterialien unter offenen Lizenzen zu publizieren.

Ansprechpartner