uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Überprüfung der Wirksamkeit von drei Förderverfahren (MeV)

Die Teilkompetenzen der Leseflüssigkeit können innerhalb einer Altersstufe sehr unterschiedlich ausgeprägt sein. Die Leistungsunterschiede sind auch am Ende der Grundschulzeit noch gravierend.  Aus diesem Grund evaluieren wir verschiedene Methoden zur Förderung der Leseflüssigkeit in der 5. und 6. Klassenstufe, um wissenschaftlich gesicherte Empfehlungen für heterogene schulische Lerngruppen dieser Altersklassen geben zu können.

Zum Einsatz kommen die Methoden „Lesen“, „Hören“ sowie „Lesen mit Hörbuch“.

Die SchülerInnen bearbeiten zu je drei Testzeitpunkten (Prä-Post-Follow-up-Design) standardisierte und informelle Tests zur Erhebung der Leseflüssigkeit und zum Leseverständnis.

Die Ergebnisse der über mehrere Wochen durchgeführten Interventionen werden derzeit ausgewertet. Eine Publikation ist für 2018 geplant.