uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Forschungsprojekte

1. Die Sekundarschulen in Griechenland. Eine empirische Längsschnitt-Untersuchung

Projektleitung: Prof. Dr. Panajotis Xochellis, Prof. Dr. Diether Hopf

Beteiligte Wissenschaftler: Angeliki Frangou, Petros Oikonomou, Alekos Barbas und Soula Mamoglou

Kurzbeschreibung:

Die Untersuchung stellt den Versuch dar, eine erste breite empirische Aufarbeitung der Situation beider Sekundarstufen (Gymnasio, Klassen 7 bis 9, und Lykio, Klassen 10 bis 12) des öffentlichen Schulwesens in Griechenland bereitzustellen. Diese bildet die Grundlage sowohl für weitere, gezielte empirische Untersuchungen als auch für begrenzte oder umfassende Reformen bzw. Reformüberlegungen zu den Sekundarstufen oder den ihnen vorausgehenden oder folgenden Stufen des Bildungswesens. Die Studie gliedert sich in fünf Phasen. Die erste, eine Pilotstudie, besteht aus Fallstudien (10 Schulen), in welchen qualitative mit quantitativen Verfahren kombiniert wurden. Die zweite Phase stellt eine Repräsentativuntersuchung dar, in die sämtliche Sekundarschulen des Landes einbezogen waren, wobei die interessierenden Daten nach einem abgewogenen Stichprobenverfahren in fünf Schulfächern (Muttersprache, Altgriechisch, Geschichte, Physik und Mathematik) erhoben wurden. Die dritte Phase verwendete ausschließlich qualitative Untersuchungsverfahren und diente der eingehenden Erkundung konkreter Unterrichtsstunden zum Zwecke einer zusätzlichen Validierung sowie besserer Interpretation der Daten aus der zweiten Phase. Die vierte und fünfte Phase schließlich zielen darauf ab, durch eine zweite und dritte methodisch gleiche Messung 10 bzw. 20 Jahre nach der ersten zeitbedingte und kontextbedingte Gemeinsamkeiten und Unterschiede im griechischen Sekundarschulwesen festzustellen, bei einer dazwischenliegenden Zeit mit deutlichen Änderungen in der Schulpolitik. Die Ergebnisse dieser 20-jährigen Längsschnittuntersuchung sind 2003 erschienen.

Veröffentlichungen:

Xochellis, Panajotis: Geschichtsunterricht im Gymnasio und Lykio. Thessaloniki 1987.

Zusammen mit Xochellis, Panagiotis: Gesamtergebnisse der Untersuchung. In: Xochellis, P., Frangou, A., Oikonomou, P., Barbas, A., und Mamoglou, S., Unterrichtsmethode und Leistungsbeurteilung in Gymnasio und Lykio. Ergebnisse einer empirischen Untersuchung in Griechenland. Synchroni Ekpaideusi, Band 27 und 28, 1986, mit jeweils getrennten Aufsätzen über Physik, Mathematik, Muttersprache, Altgriechisch und Geschichte (in Griechisch).

Hopf, D., und Xochellis, P.: Gymnasio und Lykio in Griechenland. Ergebnisse einer Längsschnittuntersuchung. Kritik und Perspektiven. Athen 2003   (in Griechisch). http://opus.kobv.de/ubp/frontdoor.php?source_opus=5967

 

2. Dimensionen der Zweisprachigkeit

Projektleitung: Prof. Dr. Diether Hopf, Prof. Dr. Liana Kiliari, Prof. Dr. Wolfgang Steinig

Kurzbeschreibung:

Ziel der Untersuchung ist, Dimensionen der Zweisprachigkeit und ihre Akzeptanz im jeweiligen sozialen Kontext zu erforschen. Als Erhebungsinstrument wurde das soziolinguistische Interview gewählt. Um Einwirkungen der asymmetrischen Kommunikation auf die Sprachproduktion der Sprecher aufzuheben und eine mögliche Neutralisierung der [sogenannten] Störfaktoren in der Aufnahmesituation zu erreichen, wurde es durch drei darin eingebettete tasks ergänzt, nämlich durch das Beschreiben bzw. Erzählen zweier Bildergeschichten, durch zwei Instruktionsspiele und zwei Wortlisten, jeweils in deutscher und griechischer Sprache. Die Untersuchung wurde an einer Stichprobe von 75 griechischen jugendlichen Remigranten durchgeführt, die in der BRD geboren waren. Untersucht wird die Sprachkompetenz in der Muttersprache und der Zweitsprache in Abhängigkeit vom Zeitpunkt der Remigration (Sprachverlust) sowie von anderen Variablen.

Veröffentlichung:

Steinig, Wolfgang, & Hopf, Diether (2013): Evaluations of speech variations in bilinguals. In: Journal of Applied Linguistics, Vol. 28, 2013, pp. 113 – 128.

http://www.enl.auth.gr/gala/jal/28.html#Wolfgang_Steinig_&_Diether_Hopf