Zum Hauptinhalt springen

Dr. Maria Weilandt

Maria Weilandt
Foto: Tobias Hopfgarten

Komplex I, Haus 1, Zi. 2.11

Tel.: +49-331/977-4179

E-Mail: maria.weilandtuni-potsdamde

Lehrveranstaltungen

 

 

Sprechzeiten im SoSe 2024:

dienstags, 14-15 Uhr

Eine Voranmeldung ist nicht nötig.

Maria Weilandt
Foto: Tobias Hopfgarten

Forschungsschwerpunkte

  • Comparative Arts
  • Feminismus und Queer Theory
  • Comicforschung
  • englisch- und französischsprachige Literaturen des 19. Jhs.
  • Modetheorie

Kurzvita

bis 2010  Studium der Kunstgeschichte und Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Freien Universität Berlin und der Université Panthéon Sorbonne in Paris

2010-2013  MA-Studium Vergleichende Literatur- und Kunstwissenschaft an der Universität Potsdam

2014-2016  Stipendiatin im DFG-Graduiertenkolleg 1539 "Sichtbarkeit und Sichtbarmachung. Hybride Formen des Bildwissens"

2019  Promotion an der Universität Potsdam zum Thema "Voilà une Parisienne! Stereotypisierungen als verflochtene Erzählungen" (Publikation im transcript-Verlag 2022)

seit 02/2016  Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, Institut für Künste und Medien der Universität Potsdam

Publikationen

Monographien

Herausgaben

 

Herausgeberin der Reihe Fashion Studies bei transcript

 

Cover "Ist Mode queer"
Foto: transcript

Ist Mode queer? Neue Perspektiven der Modeforschung" (zus. mit Gertrud Lehnert), Bielefeld: transcript 2016 (Inhalt und Leseprobe)

Cover "Ist Mode queer"
Foto: transcript
Cover des Bandes "Materielle Miniaturen"
Foto: K&N

Materielle Miniaturen. Zur Ästhetik der Verkleinerung (zus. mit Gertrud Lehnert), Reihe: Mikrograhien / Mikrokosmen. Kultur-, literatur- und medienwissenschaftliche Studien, Bd. 2, Würzburg: Königshausen & Neumann 2020

Cover des Bandes "Materielle Miniaturen"
Foto: K&N

Aufsätze

"Nationality as Intersectional Storytelling: Inventing the Parisienne", in: Katharina Edtstadler/Sandra Folie/Gianna Zocco (Hg.): New Perspectives on Imagology, Reihe: Studia Imagologica, Leiden/Boston: Brill 2022, S. 297-311

"The Water Exhales. Zur Evokation von Atem in den Comics von Chris Ware, Tillie Walden und Craig Thompson", in: Linn Burchert/Iva Rešetar (Hg.):  Atem. Gestalterische, ökologische und soziale Dimensionen, Berlin: De Gruyter 2021, S. 69-83

"The Black Dandy and Neo-Victorianism: Re-Fashioning a Stereotype", in: Felipe Espinoza Garrido/Marlena Tronicke/Julian Wacker (Hg.): Black Neo-Victoriana, Reihe: Neo-Victorian Series, hg. v. Marie-Luise Kohlke und Christian Gutleben, Leiden/Boston: Brill 2021, S. 189-209

"Stereotyped Scents and 'Elegant Reality' in Edmond de Goncourt's Chérie (1884)", in: Frank Krause/Katharina Herold (Hg.): Smells and Social Life. Aspects of English, French, and German Literature (1880-1939), Reihe: London German Studies (Bd. XVII), München: Iudicium 2021, S. 55-66

"Ways of Worldmaking: Die Miniaturen von Willard Wigan, Tessa Farmer und Rithy Panh", in: Gertrud Lehnert/Maria Weilandt (Hg.): Materielle Miniaturen. Zur Ästhetik der Verkleinerung, Würzburg: Königshausen & Neumann 2020, S. 185-201

"»...filling up the emptiness...with writing«. Schrift und Schreiben in Craig Thompsons Habibi", in: Monika Schmitz-Emans/Linda Simonis/Simone Sauer-Kretschmer (Hg.): Schrift und Graphisches im Vergleich, Bielefeld: Aisthesis 2019, S. 539-551

"Zur Produktivität intersektionaler und queertheoretischer Ansätze in der Modeforschung", in: Gender - Zeitschrift für Geschlecht, Kultur und Gesellschaft, Sonderheft: Mode und Geschlecht, 3-2018, S. 12-23 (peer reviewed)

"Das Schiff in der Wüste als 'Insel der Hoffnung'? Überlegungen zu Craig Thompsons 'Habibi'", in: Hans-Christian Stillmark/Sarah Pützer (Hg.): Inseln der Hoffnung - Literarische Utopien in der Gegenwart, Berlin: Weidler 2018, S. 119-132

"Multiple Lesbarkeiten. Das queere Potential der Modepose", in: Gertrud Lehnert/Maria Weilandt (Hg.): Ist Mode queer? Neue Perspektiven der Modeforschung, Bielefeld: transcript 2016, S. 45-57

"Ist Mode queer? Eine Einleitung" (zus. mit Gertrud Lehnert), in: Gertrud Lehnert/Maria Weilandt (Hg.): Ist Mode queer? Neue Perspektiven der Modeforschung, Bielefeld: transcript 2016, S. 7-16

Aktuelle Vorträge

10.05.2023: Vortrag in der Reihe "Mode Thema Mode", Kunstbibliothek Berlin, Titel des Vortrags "Julie Elias: Wiederentdeckung einer Berliner Modejournalistin" (gemeinsam mit Lilly Sodenkamp und Annette Wiesenhütter), 18 Uhr, Vortragssaal der Kunstbibliothek

14.04.2021: Gespräch mit Georgina Philp zum Thema "Mode und Geschlechteridentität: Zwischen Konformität und Provokation", Veranstaltung im Rahmen der Ausstellung "Fashion?! Was Mode zu Mode macht", Landesmuseum Württemberg (Online-Veranstaltung)