Logo der Humanwissenschaftlichen Fakultät

Department Lehrerbildung

Musik und Musikpädagogik

Jan Gerdes, Klavier

 

 

 

Der Pianist Jan Gerdes gehört zu den interessantesten und vielseitigsten Musikern seiner Generation. Als Pianist zwischen Tradition und Avantgarde beherrscht er sowohl das klassisch-romantische als auch das zeitgenössische Repertoire. Jan Gerdes studierte Klavier und Schlagzeug an den Musikhochschulen Hannover und Detmold bei den Professor-innen Kurt Bauer, Nerine Barett und Renate Kretschmar- Fischer und besuchte Meisterkurse bei weiteren namhaften Pianisten wie Anatol Ugorski, Halina Czerny-Stefanska oder Edith Picht- Axenfeld. Eine internationale Konzerttätigkeit führte den vielfach ausgezeichneten Künstler in viele Länder Europas, nach Südamerika und Fernost. Er gastierte bei namhaften Festivals wie dem Schleswig-Holstein- Musik- Festival, der Maerzmusik Berlin, der Gaudeamus-Woche- Rotterdam, den Bregenzer Festspielen, Festival Memmix Palma de Mallorca, Festival Chiffren, den Stockhausen- Kursen, Kunstfest Weimar, Centre Acanthes Metz, den Haller Bachtagen, Ultraschallfestival Berlin, Beethovenfest Bonn, den Weingartner Tagen Neuer Musik, dem Westfälischen Musikfest und den Ferienkursen für Neue Musik Darmstadt und trat in den großen Konzertsälen wie Berliner Konzerthaus, Kölner Philharmonie, Essener Philharmonie, Konzerthaus Wien, Freiburger Konzerthaus, Tonhalle Düsseldorf Alte Oper Frankfurt und Berliner Philharmonie auf.

Er machte CD-, Fernseh- und Rundfunkaufnahmen für den NDR, WDR, MDR, HR, RB ORF, Deutschland Radio Berlin sowie beim Label Ambitus. 2008 erschien seine Solo-CD `Gelände/Zeichnung` mit aktuellster zeitgenössischer Klaviermusik bei dem Label Edition Zeitklang.
Gerdes arbeitete mit einigen der führenden zeitgenössischen Komponisten wie Karlheinz Stockhausen, Wolfgang Rihm, Helmut Lachenmann und Peter Ruzicka zusammen und spielte Uraufführungen vieler weiterer Werke namhafter Komponisten wie Sidney Corbett, Peter Gahn, Brice Pauset, Moritz Eggert, Annette Schlünz, Markus Bongartz, Marcus Antonius Wesselmann und vielen anderen.

Als Grenzgänger zwischen Klassik, Neue Musik, Elektronika und Performance gründete er 2004 gemeinsam mit dem Elektronikkünstler Thomas Andritschke das Improvisations- Kompositions- Duo „ EROL“, welches die Schnittstelle zwischen zeitgenössischer Klaviermusik und elektronischer Clubkultur auslotet. Seit 2011 setzt er die Arbeit auf diesem Feld in dem Duo- Projekt `KAUM` mit der argentinisch- spanischen Musikerin Silvina Avila fort. Die 2008 gegründete Musiktheater- Plattform „ solosymphonie productions“ , ein gemeinsames Projekt mit dem Schauspieler Michael Fuchs, schließlich dient der Entwicklung innovativer Programme sowie interdisziplinärer Projekte, die Traditionelle und Moderne in den Künsten Musik, Theater, Literatur, bildende Kunst, Tanz ,  dramaturgisch durchdacht, wie selbstverständlich gegenüberstellen und dadurch sinnlich erfahrbar machen. Neben Aufführungen mit so unterschiedlichen Künstlern wie dem Schauspieler Christian Brückner oder der DJ`in Marusha entstanden in jüngster Zeit auch 2 Filmprojekte der zeitgenössischen Oper Berlin, in denen er als Musiker und Schauspieler mitwirkte.

 

Lehrtätigkeit:

 1993- 2003     Lehrtätigkeit im Fach Klavier an der Musikhochschule Halle / Westfalen

1994- 1998      Lehrauftrag für Liedbegleitung und Korrepetition an der Hochschule für Musik Detmold

1996                Leitung eines Workshops über zeitgenössische Klaviermusik an der Musikschule Heide / Holstein

2001                Vortrag über Neue Musik und Lecture- Recital an der Universität Seoul/ Korea

2002- 2009      Unterrichtstätigkeit an der Musikschule Heinsberg

2006                Workshops in Brasilien an der Universität Santa Maria, Goethe-Institut Porto Alegre

2007/2009       Workshops über Neue Musik und Improvisation an allgemeinbildenden Schulen

2008/2009/2012 Jurytätigkeit bei Jugend Musiziert, Kurator des Wettbewerbs für Neue  Musik für Schüler `…1,2,3…solo,duo,trio

2010                 Seminar und Lecture- Recital zu K.-H. Stockhausen an der Musikhochschule Mannheim      

2011                 Lecture am Kulturinstitut CRCC Palma de Mallorca( zeitgenössische Musik)

2012/2013       Seminar zur zeitgenössischen/ experimentellen Musik an der Universität Potsdam

2013                 Workshop zu `The prepared piano`  an der Schule Can Renou (Palma de Mallorca)

2013                 Lecture Recital an der Universität Potsdam

2014                 Masterclass am Konservatorium Palma de Mallorca

2015                 Workshops Mozarteum Salzburg

ab 2015             Lehrauftrag für zeitgenössische Klaviermusik an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin

                                                                       

Veröffentlichungen

Rundfunk- und Fernsehaufnahmen für den WDR, NDR, MDR, ORF, HR, DR Berlin, RB

 2001                CD: `Zeitspuren` mit dem Ensemble Horizonte ( Label Ambitus)

 2008                Solo- CD: `Gelände/ Zeichnung` (Widmann, Corbett, Gahn, Maintz) Edition  Zeitklang

 2010                CD   mit EROL  Netlabel  `die letzte forelle`

 2013                Pianist+ Performer in dem Musikfilm `Half the Heart`  Kadmos Produktion, DVD, Filmfestival Aubagne/F 2013                         

 2013                Artikel `der interdisziplinäre Solist`  in Zeitschrift `Kreuziger` Leipzig

 2014                Pianist+ Performer in dem Musikfilm `Sutura` Koproduktion Zeitgenössische Oper  Kadmos Produktion, DVD

 

Musiktheaterprojekte

2008                 Gründung von `solosymphonie productions` (www.solosymphonie-productions.de)  einem Projekt zur Entwicklung interdisziplinärer Formate zwischen den Disziplinen Musik, Theater, Kunst

2008                 4.48 Psychose   Musik/ Komposition und Darsteller am Nationaltheater  Mannheim

2008                 Kassandra         Musik/ Komposition  Mousonturm Frankfurt

2007/2008        Entwicklung und Aufführung der Programme `Zeitstücke` , `Dantes göttliche Komödie`

2009                `Liebe kann tödlich sein`  Musik zu szenischem Abend mit italienischer Lyrik

2010                 Nouvelles Aventures      musikalische Assistenz der Produktion der Zeitgenössischen Oper Berlin

2008/2009        Musikproduktionen für Schauspielhaus Bochum, Mousonturm Frankfurt

2011-2015        Zusammenarbeit mit Nico and the Navigators Berlin als Performer( Petite Messe Solenelle), europaweite Tourneen

2011                 Performer bei Zeitgenössische Oper Berlin in `Europa kreißt`                    

2011                 musikalisches Konzept/Komposition für Musiktheaterprojekt `Hotel Italia` UA Köln

2012                 Traum vom Himmel- Konzept, Performer, Komposition ( Literaturfest  Niedersachsen)

2013                 Träume- ein szenischer Abend zu Jean Paul ( Komposition, Performer),Heidelberg

2013                 Europera V von John Cage im Rahmen von Cage100 in Leipzig

 

 jgerdes@uni-potsdam.de

 
Links:

www.jan-gerdes.de  

www.soundcloud.com/jan-gerdes/sets 

www.solosymphonie-productions.de

www.erolmusik.com

 

Kontakt

Universität Potsdam

Musik und Musikpädagogik
Karl-Liebknecht-Str. 24-25, Haus 6
14476 Potsdam
Tel.: 0331/977-2002
Fax: 0331/977-2054
E-Mail: musik@uni-potsdam.de

Universität Potsdam, Humanwissenschaftliche Fakultät, Musik und Musikpädagogik