uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Veröffentlichungen

Monographien

Zus. mit Susanne Talabardon: Die Hebräische Bibel. Eine Einführung, Berlin/Brandenburg 2015

Zus. mit Susanne Galley, Katharina Hoba und Anja Kurths: Die Hebräische Bibel. Eine Einführung, Berlin/Brandenburg 2004

(Im selben Jahr erneut herausgegeben von der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft)

Sammelband (Herausgeberschaft)

Zus. mit Ulrike Schneider und Daniel Vorpahl: Zwischen Ideal und Ambivalenz. Geschwisterbeziehungen in ihren soziokulturellen Kontexten, Frankfurt a.M. u.a. 2015

(Kongressband zur interdisziplinären Potsdamer Tagung: Biographie – Allegorie – Ideologie. Die Darstellung der Geschwisterbeziehung als soziokulturelles Ideal- und Spiegelbild (25./26.9.2013)

Artikel

Zus. mit Ulrike Schneider: „Dann bist du nicht Gott“. Die Rezeption der biblischen Erzmutter Rahel als Grenzüberschreiterin am Beispiel von Stefan Zweigs „Legende“ Rahel rechtet mit Gott (in Vorb.)

„Dann sei dir darüber im Klaren, daß du auch ein Bruder bist“. Prämissen, Implikationen und Funktionen geschwisterbezogener Terminologie, Rezeption und Metaphorik – Versuch einer disziplinübergreifenden Systematisierung, in: Zwischen Ideal und Ambivalenz. Geschwisterbeziehungen in ihren soziokulturellen Kontexten, herausgegeben von Ulrike Schneider, Helga Völkening und Daniel Vorpahl, Frankfurt a.M. u.a. 2015, S. 15-64

Themen, Kontexte und Perspektiven sozial- und individualpsychologischer Geschwisterforschung – Ein Überblick, in: Zwischen Ideal und Ambivalenz. Geschwisterbeziehungen in ihren soziokulturellen Kontexten, herausgegeben von Ulrike Schneider, Helga Völkening und Daniel Vorpahl, Frankfurt a.M. u.a. 2015, S. 65-82

Die Gottesbezeichnung HaMakom. Topologie eines Topos‘ oder ein Topos ohne Topologie? in: Makom. Orte und Räume im Judentum. Real. Abstrakt. Imaginär. Essays, herausgegeben von Michal Kümper, Barbara Rösch, Ulrike Schneider, Helen Thein, Hildesheim/Zürich/New York 2007, S. 75-86

„An seinen Lesebüchern erkennt man sein Volk … sie spiegeln und sie prägen.“ Zur Darstellung des Judentums zur Zeit des Nationalsozialismus, in: Jahrbuch für Historische Bildungsforschung, Bd. 11 (2005), S. 251-282

„Das Ewig-Weibliche zieht uns hinan“. Vorstellungen von Maria und der Schechina im Hochmittelalter, in: Schlangenbrut. Ich heiße Maria, 21. Jg. (2003), S. 26-29

„Mit Küssen seines Mundes bedecke er mich. Süßer als Wein ist deine Liebe“. Die erotische Rede von Gott in der mittelalterlichen jüdischen und christlichen Mystik, in: Fremdes Begehren. Transkulturelle Beziehungen in Literatur, Kunst und Medien, herausgegeben von Eva Lezzi, Monika Ehlers in Zusammenarbeit mit Sandra Schramm, Köln/Weimar/Wien 2003, S. 185-196

Rezensionen

Jan Assmann, Harald Strohm (Hg.), Herrscherkult und Heilserwartung. Lindauer Symposien für Religionsforschung 2. München: Wilhelm Fink, 2010. 262 S., in: Zeitschrift für Religionswissenschaft, Bd. 20 (2012), Heft 1, S. 124-125

Detlef Jericke, Regionaler Kult und lokaler Kult. Studien zur Kult- und Religionsgeschichte Israels und Judas im 9. und 8. Jahrhundert v. Chr., Abhandlungen des deutschen Palästina-Vereins 39. Wiesbaden: Harrassowitz, 2010. 248 S., in: Zeitschrift für Religionswissenschaft, Bd. 20 (2012), Heft 1, S. 133-134

Gerhard Wehr, Theo-Sophia. Christlich-abendländische Theosophie. Eine vergessene Unterströmung, Die graue Edition, Zug/Schweiz 2007, 332 S., in: Zeitschrift für Religions- und Geistesgeschichte, 61 Jg. Heft 3 (2009), S. 292-293

Viki Ranff, Wege zu Wissen und Weisheit. Eine verborgene Philosophie bei Hildegard von Bingen. Stuttgart/Bad Cannstatt: Frommann-Holzboog 2001, 443 S., in: Zeitschrift für Religions- und Geistesgeschichte, 56. Jg. Heft 2 (2004), S. 172-175