uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Kooperationsbeziehungen in der Schule (Dissertationsvorhaben M.a. Charlott Rubach)

Während sich vergangene Forschungsarbeiten häufig mit der Frage nach Vorteilen von Kooperationsbeziehungen zwischen Lehrkräften und Eltern für Lernende und Lehrkräfte befasst haben, existiert ein Desiderat hinsichtlich der Wirkung von Kooperationsbeziehungen auf die Zusammenhänge zwischen Familie, Lehrkräften und individuellen Lernprozessen. Des Weiteren existieren kaum Befunde, die sowohl die Perspektive der Lehrkräfte als auch die der Eltern berücksichtigen. Ein weiteres Forschungsdesiderat besteht hinsichtlich der Untersuchung verschiedener Muster der Kooperationsbeziehungen zwischen Lehrkräften und Elternhaus. 

Konkretes Ziel dieser Untersuchung ist es daher, einerseits die Rolle von Kooperationsbeziehungen als Moderator der Zusammenhänge zwischen schulbezogenen Einstellungen und Unterstützungsverhalten von Eltern und Lehrkräften auf motivationale schulbezogene Überzeugungen der Schülerinnen und Schüler zu untersuchen. Anderseits sollen Profile der Kooperation zwischen Lehrkräften und Eltern identifiziert werden. Schließlich soll die Rolle von Kooperationsbeziehungen zwischen Lehrkräften und Eltern für die Zusammenhänge zwischen schulbezogenen Einstellungen von Familie und Lehrkräften und motivationalen Lernprozessen Lernender längsschnittlich untersucht werden, wobei eine multiperspektivische Erfassung der kooperationsbezogenen Einstellungen und Verhaltensweisen stattfindet.  

http://www.uni-potsdam.de/schulpaedagogik/charlottrubach/forschungsschwerpunkte.html