uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Antje Skerra

akademische Mitarbeiterin

 

Campus Golm
Haus 31 - Raum 1.02
Karl-Liebknecht-Straße 24 - 25
14476 Potsdam

 

Sprechzeiten
nach vorheriger Vereinbarung

Forschungsschwerpunkte

  • Typischer Spracherwerb und Erwerb bei sprachlichen Beeinträchtigungen mit dem Schwerpunkt grammatischer Störungen und dessen Auswirkungen auf das Verstehen und Produzieren von Texten
  • Entwicklung von Screening- und Diagnostikverfahren zur Erfassung grammatischer Störungen auf der Textebene vom Kindergartenalter bis in die Primarstufe
  • Entwicklung und Evaluierung von Therapie- und Fördermaßnahmen für Kinder mit Schwierigkeiten beim Textverstehen
  • Entwicklung und Evaluierung von Therapie- und Fördermaßnahmen für Kinder mit Schwierigkeiten beim Sprachhandeln

Publikationen

Gagarina, N. & Skerra, A. (2016). Mythen und Fakten über Mehrsprachigkeit: Spracherwerb und Sprachbildung. In E. Esen. Ein Kind – Zwei Sprachen – Bedingungen und Perspektiven der Deutsch-Türkischen Frühkindlichen Bildung am Beispiel Berlin. Siyasal Kitabevi: Ankara.

Skerra, A., Adani, F. & Gagarina N. (2013) Diskurskohäsive Mittel in Erzählungen als diagnostischer Marker für Sprachentwicklungsstörungen. Spektrum Patholinguistik 6.

Skerra, A., Reichenbach, K., Reichardt, V. & Gagarina, N. (2012) Test zur Erzählfähigkeit von monlingualen und bilingualen Kindern. In Gagarina, N., D. Klop, S. Kunnari, K. Tantele, & I. Balčiūnienė. MAIN- Multilingual Assessment Instruments for Narratives. ZASPiL 56. 

Skerra, A. (2009). Fast Mapping: Störung und Diagnostik – Eine Studie mit SSES-Kindern. Schulz-Kirchner Verlag.

Skerra, A. (2009). Fast Mapping-Leistungen bei Kindern mit einer semantisch-lexikalischen Störung im Rahmen einer SSES, Forum Logopädie, 1.

Skerra, A. (2005). Entwicklungswege von Late Talker-Kindern. PathoLink. 10 – 12.

Tagungsbeiträge

Antje Skerra, Natalia Gagarina & Flavia Adani. Das Verständnis der Konjunktionen /weil/ und /aber/ bei Kindern mit einer spezifischen Sprachentwicklungsstörung. 8. Interdisziplinäre Tagung über Sprachentwicklungsstörungen - ISES VIII. 21.11. - 23.11.2014, München.

Natalia Gagarina & Antje Skerra. Mythen und Fakten über die Mehrsprachigkeit: Spracherwerb und Sprachbildung. II. Forum deutsch – türkischer Wissenschaftkooperation.Diversität in Gesellschaft, Gesundheit und Bildung. 6.11.2014-8.11.2014 Akdeniz Universität, Antalya.

Natalia Gagarina, Katrin Reichenbach & Antje Skerra. Acquisition of story structure in German: a comparison of typically developing monolinguals and bilinguals with SLI children. 35. Jahrestagung der DGFS. 13.03.2013 - 15.03.2013, Potsdam. 

Antje Skerra, Valerie Reichardt, Katrin Reichenbach, Olga Vorobyeva & Natalia Gagarina. Linking of macro- and microstructure as a better cue for SLI. COST meeting IS08004. 13.02.2013 - 15.02.2013, Lissabon. 

Skerra, Antje, Flavia Adani & Natalia Gagarina. Verfügbarkeit diskurskohäsiver Mittel für SSES-Kinder bei Erzählungen. 6. Herbsttreffen Patholinguistik. 17.11.2012, Universität Potsdam.

Gagarina, Natalia, Katrin Reichenbach & Antje Skerra. Telling and Retelling in Russian-German bilingual preschool children. COST meeting IS0804. 14.05.2012 - 16.05.2012, Berlin. 

Skerra, Antje & Natalia Gagarina. Microstructure of the elicited narratives: patterns of discourse coherence. Workshop 'DiCMA'. 11.03.2012 - 13.03.2012, ZAS Berlin. 

Preise und Stipendien

05/2008
Dbl Forschungspreis für die Arbeit:  
„Fast Mapping-Leistungen bei SSES-Kindern“


01/2011- 05/2014
Stipendium zur Promotion vom ZAS in Berlin