uni-potsdam.de

You are using an old browser with security vulnerabilities and can not use the features of this website.

Here you will see how you can easily upgrade your browser.

09.05.2019: Wieviel Konsens braucht unsere Demokratie? Das Grundgesetz gestern und heute

Zweite Geschichtslecture 2019. Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Dr. h.c. Heinrich Oberreuter, Universität Passau

18:00 Uhr
Universität Potsdam
Campus Am Neuen Palais
Haus 11, Raum 0.09

Das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland wurde am 23. Mai 1949, also vor 70 Jahren, in einer feierlichen Sitzung des Parlamentarischen Rates in Bonn verkündet. Vorausgegangen waren zum Teil heftige Debatten über die Lehren, die aus dem Scheitern der Weimarer Republik, dem „Dritten Reich“ und dem Zweiten Weltkrieg zu ziehen seien. Am Ende stand eine verfassungsmäßige Übereinstimmung, die bis heute die Grundlage und den Rahmen für unseren Staat bildet.

  • Was waren die politischen und ethischen Grundlagen für diesen Konsens?
  • Wie steht es heute um diesen Konsens in unserer Gesellschaft knapp dreißig Jahre nach der deutschen Wiedervereinigung?

Darüber wollen wir zusammen mit Ihnen in unserer zweiten Geschichtslecture zu den historischen Jahrestagen 2019 nachdenken und debattieren.

Programm

18:00 Uhr

Eröffnung und
Begrüßung

Stephan Raabe
Konrad-Adenauer-Stiftung

Vortrag

Prof. Dr. Heinrich Oberreuter
Prof. em. für Politikwissenschaften, Universität Passau

Anmerkungen

Prof. Dr. Dominik Geppert
Lehrstuhl für die Geschichte des 19./20. Jahrhunderts, Universität Potsdam

19:00 Uhr

Diskussion

Heinrich Oberreuter

Geb. 1942, Lehrstuhl für Politikwissenschaften 1978 an der Freien Universität Berlin, 1980–2010 an der Universität Passau, 1993–2011 zugleich Direktor der Akademie für Politische Bildung in Tutzing, seit 2012 Leiter der achten Neuherausgabe des Staatslexikons der Görres-Gesellschaft, zeitweilig Kommentator beim Bayerischen Rundfunk sowie regelmäßig Autor in mehreren Tages- und Wochenzeitungen, zahlreiche Herausgeberschaften und Buchveröffentlichungen, Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Anmeldung

Bitte per Fax, E-Mail oder mit beiliegender Karte.
Der Eintritt ist frei. Sie können die Einladung gerne auch weitergeben an Interessierte.

To top