uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Lechler

Constanze Lechler, M.A.

 

Campus Am Neuen Palais
Am Neuen Palais 10
Haus 5, Raum 0.14
14469 Potsdam

Wissenschaftliche Tätigkeiten

seit 03/2018Akademische Mitarbeiterin am Lehrstuhl „Kommunikationstheorie und Linguistik“, Institut für Germanistik, Universität Potsdam
04/2015-02/2018Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl „Kommunikationstheorie und Linguistik“, Institut für Germanistik, Universität Potsdam
10/2012-08/2013Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Romanische Sprachwissenschaft, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Ausbildung

10/2014-02/2018

Master of Arts im Fach Linguistik: Kommunikation, Variation, Mehrsprachigkeit an der Universität Potsdam (Titel der Masterarbeit: „Kindliche Wiederholungen in der Erwachsenen-Kleinkind-Interaktion“)

10/2009-09/2013

Bachelor of Arts im Fach FrankoMedia/Nebenfach Skandinavistik an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (Titel der Bachelorarbeit: „Funktion und Anwendung turn-finaler Partikeln im gesprochenen Französisch“)

03/2012-06/2012

Auslandsaufenthalt an der Universitat Pompeu Fabra Barcelona (Spanien), gefördert durch ERASMUS

09/2011-01/2012

Auslandsaufenthalt an der Université de Provence Aix-en-Provence (Frankreich), gefördert durch ERASMUS

Auszeichnungen und Förderungen

Auszeichnung der Philosophischen Fakultät (Hans-Jürgen Bachorski-Preis) für eine herausragende studentische Abschlussarbeit (07/2018)

Forschungsinteressen

  • Konversationsanalyse und Interaktionale Linguistik
  • Multimodalitätsforschung
  • Erwachsenen-(Klein-)Kind-Interaktion

Wissenschaftliche Lehre

WiSe 2018/19   
Sprachliche Handlungen in der Erwachsenen-Kind-Interaktion
SoSe 2018 Texte, Gespräch, Varietäten II

Vorträge und Präsentationen

2017Gegenseitiges Verstehen in der Erwachsenen-Kleinkind-Interaktion: Wiederholungen zur Bestätigung einer Verstehensüberprüfung. Posterpräsentation bei der GAL Research School „How do we know? Gesprächsanalytische Methoden zur Analyse von Wissen in der Interaktion”, Freiburg, Deutschland, 4.-6- September 2017.

Weitere Tätigkeiten

09/2016-05/2017 Mitarbeit beim Pilotprojekt KomPeLing („Kompetenzorientierte Programmentwicklung in der Linguistik“) im Masterstudiengang „Linguistik: Kommunikation – Variation – Mehrsprachigkeit“.