Prof. Dr. Ulrich Wyrwa - Übersetzungen

Aus dem Englischen:

Paul W. Massing, Vorwort zur amerikanischen Ausgabe [1949], in: Paul W. Massing, Vorgeschichte des politischen Antisemitismus. Hrsg. und mit einem Nachwort von Ulrich Wyrwa, Hamburg: Europäische Verlagsanstalt, 2021, S. IX-XIII.

 Mitchell B. Hart, „... Perioden des Glücks sind leere Blätter im Buch der Geschichte.” Die jüdische Geschichtsschreibung in England und das Problem der Gravitas, in:  Ulrich Wyrwa (Hg.): Judentum und Historismus. Zur Entstehung der jüdischen Geschichtswissenschaft in Europa, Frankfurt /M.- New York: Campus Verlag, 2003, S. 63-89.

Antonio Costa Pinto / Nuno G. Monteiro, Probleme der nationalen Identität Portugals, in: WerkstattGeschichte 3. Jg., Nr. 8 (1994), S. 15-26.

Aus dem Italienischen:

Daniel Vogelmann, Schulim Vogelmann. Eine imaginäre Autobiografie meines Vaters, in: Münchner Beiträge zur Jüdischen Geschichte und Kultur 15 (2021), H. 2, S. 65-76.

Jacob Teicher an Eugenio und Maria Garin, London, 24. XI. 1938, in: Münchner Beiträge zur Jüdischen Geschichte und Kultur 15 (2021), H. 2, S. 78-80.

Nicola Labanca, Den Krieg erinnern. Der Erste Weltkrieg in einhundert Jahren italienischer Vergangenheitspolitik, (zusammen mit René Moehrle), in: Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 66 (2018), Nr. 12, S. 993-1015.

Gadi Luzzatto-Voghera, Die jüdische Geschichtsschreibung in Italien im 19. Jahrhundert, in: Ulrich Wyrwa (Hg.): Judentum und Historismus. Zur Entstehung der jüdischen Geschichtswissenschaft in Europa, Frankfurt /M.- New York: Campus Verlag, 2003, S. 117-130.

Donatella Calabi, Stadtgeschichtsforschung an der Universität Venedig, in: Informationen zur modernen Stadtgeschichte 30. Jg., 2000, Heft 1, 31-33.

Silvia Salvatici, Die bäuerliche Frau. Ein Frauenbild in der Propaganda des italienischen Faschismus. Zur Lektüre historischer Photographien, in: WerkstattGeschichte 4. Jg., Nr. 11 (1995), S. 17-32.