Massive Coverage (MC)

punktuell verteilte Sensoren auf einem Feld
Bild: cosmic sense consortium

Als Teil der DFG-Forschungsgruppe "Cosmic Sense" betreibt das
Projekt "Massive Coverage" dichte Netzwerke sogenannter Cosmic Ray
Neutron Sensors (CRNS) - im Rahmen zweier intensiver
Beobachtungskampagnen (Fendt / Oberbayern, Wüstebach / Eifel) ebenso wie
als längerfristig betriebene Sensornetze in hydrologischen Observatorien
(Schäfertal / Harz, Marquardt / Brandenburg). Ziel ist
einerseits die möglichst vollständige Erfassung der Bodenfeuchtedynamik
innerhalb der Wurzelzone kleiner Einzugsgebiete (mit Flächen von etwa
einem Quadratkilometer). Andererseits sollen durch die hohe
Beprobungsdichte Bodenfeuchtekarten mit einer Auflösung entwickelt
werden, die weit über den eigentlichen Sensorfootprint hinausgeht (unter
Nutzung von Inversions- und Downscalingverfahren).

punktuell verteilte Sensoren auf einem Feld
Bild: cosmic sense consortium