uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Veranstaltungen

Mit einem vielfältigen Bildungs- und Kulturprogramm laden wir Menschen jedes Alters ein, mehr über die Pflanzenwelt und den Botanischen Garten zu erfahren und kulturelle Erlebnisse mit Naturerfahrung zu verbinden.


Kommende Veranstaltungen

Sonntag, 3. Juni bis 30. September täglich von 9:30 - 17:00 Uhr

Ausstellung: Unter unseren Füßen - Archäologie im Botanischen Garten

Archäologie-Agentur Dr. Dittrich & Geßer GbR mit dem Botanischen Garten und dem Freundeskreis

Anlässlich zahlreicher archäologischer Funde, die in den vergangenen Jahren bei wissenschaftlichen Ausgrabungen im Botanischen Garten Potsdam zu Tage traten, bietet die Ausstellung einen kompakten Einblick in das Leben der Menschen, die hier vor rund 2000 Jahren siedelten. Sie zeigt nicht nur originale Bodenfunde aus der Eisenzeit, sondern auch die alltägliche Wechselbeziehung zwischen Mensch und Natur, insbesondere den Nutzpflanzen. Dazu gehören teils in Vergessenheit geratene Kulturpflanze, aber auch viele Wildpflanzen, deren Vorzüge gerade wiederentdeckt werden. Einige davon können die Besucher in den diesjähtigen Schaupflanzungen finden. Die Ausstellung wird flankiert von Fachvorträgen und Aktionsprogrammen.

Foto: Kerstin Kläring

Sonntag, 26. August, 15:00 Uhr

Spinnen - voll eklig oder superspannend? Erkundungen und Entdeckungen unter Achtbeinern

mit Steffen Ramm für Kinder ab 6 und Begleitung mit Anmeldung, botanischer-garten@uni-potsdam.nomorespam.de

Im Spätsommer ist Haupt-Spinnenzeit. Manche sitzen stundenlang reglos in ihrem Netz, manche fliegen auf hauchzarten Fäden durch die Lüfte, andere rennen mit Höchstgeschwindigkeit ihrer Beute hinterher. Viele dieser achtbeinigen Tierchen offenbaren erstaunliche Fähigkeiten, etwa wenn sie auf dem Wasser laufen oder reißfeste Seidenfäden spinnen. Nur singen können sie nicht – oder? Gartenpädagoge Steffen spaziert mit den Kindern durch den Garten, wo es viele verschiedene Spinnen zu entdecken gibt.

4 € Kinder / 2 € Erwachsene

Foto: Kerstin Kläring

Freitag, 31. August, 19:00 Uhr

"Wer du auch seist, am Abend tritt hinaus" - mit Rilke im Garten

Literarisch-botanische Abendführung mit Juliane Zickuhr und Dana Kamin

Er preist die Hortensien und will selbst der erste Garten einer jungen Schönen sein.  Er führt  „in einem fremden Park“ und überrascht  dabei immer wieder mit neuen Bildern und Ideen. Rainer Maria Rilke hatte einen besonderen Blick auf die Natur, der einen ganzen eigenen Zugang zur Gefühlswelt seines Lyrischen Ichs bietet, aber auch neue Sichten auf persönliche Empfindungen eröffnen kann. Juliane Zickuhr und Dana Kamin führen mit den Gedichten Rilkes durch den Botanischen Garten. Eine gemeinsame Veranstaltung mit der Urania Potsdam.

8 € Vorverkauf / 10 € Abendkasse, incl. Getränk

Foto: Kerstin Kläring

Sonntag, 2. September 15:00 Uhr

Urkorn und Urspinat – Streifzug durch Garten und Küche unserer Vorfahren

Führung und kulinarische Kostproben mit Dr. Ilona Schonhof

Passend zur Ausstellung „Unter unseren Füßen – Archäologie im Botanischen Garten“ stellt Dr. Ilona Schonhof Pflanzen vor, die vor mehreren tausend Jahren den Speisezettel unserer Vorfahren bereicherten. Bei einer Führung durch den Botanischen Garten präsentiert die Gartenbuchautorin Getreide, Gemüse und Kräuter, die in der Eisenzeit verzehrt wurden. Dass es damals durchaus auch delikat zuging, beweist eine kleine Verkostung.

8 € Vorverkauf, 10 € Tageskasse, inkl. Verkostung

Foto: Kerstin Kläring
Foto: Kerstin Kläring

Mittwoch, 12.9.2018, 17:00 Uhr

Färbepflanzen – alte Nutzpflanzen neu entdeckt

Lichtbildervortrag von Dr. Lothar Adam, Großer Hörsaal Botanik   

Die drei wichtigsten in Deutschland angebauten Färbepflanzen sind Färber-Resede, Krapp und Färber-Waid. Sie werden schon seit Jahrtausenden zur Färbung von Textilien genutzt. Ausgehend von der regionalen Geschichte, die in der aktuellen Ausstellung „Unter unseren Füßen – Archäologie im Botanischen Garten“ dargestellt ist, werden im Vortrag bekannte und weniger bekannte Produkte auf der Basis von Pflanzenfarbstoffen vorgestellt.

Eintritt: 2 €, Mitglieder des Freundeskreises frei

Foto: Kerstin Kläring
Foto: Kerstin Kläring

Samstag, 15.9.2018, 10:00 - 16:00 Uhr

Pflanzenbasar - Verkauf seltener Pflanzen und Sämereien

Der Freundeskreis des Botanischen Gartens verkauft Pflanzen und Sämereien, darunter viele bewährte Sorten, aber auch echte Raritäten. Wer seinen Garten neu gestalten will, eine originelle Topfpflanze für die Fensterbank sucht oder ein Geschenk benötigt, wird hier garantiert fündig. Der Erlös fließt der Erhaltung des Botanischen Gartens zu.

 

 

Foto: Kerstin Kläring
Foto: Klett-Cotta-Verlag

Dienstag, 18. September / 19:30 Uhr (Einlass: 18:30 Uhr)

"Der Blumensammler" - mit David Whitehouse

Lesung und Gespräch mit David Whitehouse, Deutsche Lesung: Frank Röder, Moderation: Sigrid Löffler

New York, 1983. Als Peter Manyweathers in einer Bibliothek einen alten Brief entdeckt, weiß er noch nicht, dass er gerade das größte Abenteuer seines Lebens in den Händen hält. Sechs seltene Blumennamen sind in dem geheimnisvollen Brief notiert. Sechs Blumen, die so unvergleichlich sind, dass Peter Manyweathers für sie um die ganze Welt reisen wird.
Drei Jahrzehnte später wandelt der Londoner Dove Gale fasziniert auf den Spuren des Blumensammlers, dessen Leben ihm in migränehaften Erinnerungsschüben erscheint. Doch weshalb erinnert er sich an das Leben von Peter Manyweathers, und was verbindet die beiden Männer miteinander?

Bestsellerautor David Whitehouse liest im Botanischen Garten aus seinem neuen Buch „Der Blumensammler“, ein Roman über Liebe und Verlust, Erinnerung und Identität. Eine gemeinsame Veranstaltung des Klett-Cotta-Verlags, des Freundeskreises Botanischer Garten Potsdam, des Brandenburgischen Literaturbüros und des Literaturladens Wist.

Eintritt: 8,- € erm. / 10,- €, Erwerb über den Literaturladen Wist und das Brandenburgische Literaturbüro

Weitere Informationen

Foto: Klett-Cotta-Verlag

Mittwoch, 10. Oktober, 17:00 Uhr

Durch die grüne Kalahari - Impressionen aus Botswana

Lichtbildervortrag von Dr. Elke Zippel

Großer Hörsaal Botanik, Maulbeerallee 2a

Sonntag, 28. Oktober, 16:30 Uhr

Mit dem Gruseldoktor unterwegs - auf Geistersuche im Botanischen Garten

Aktionsprogramm mit Steffen Ramm für Kinder ab 5 und Begleitung mit Anmeldung

Taschenlampe bitte mitbringen, Verkleiden erwünscht

4 € (Kinder), 2 € (Erwachsene)

Abends wird es richtig unheimlich in den Gewächshäusern des Botanischen Gartens. Was
raschelt hinter dem Blumenkübel? Wer pfeift da über den Köpfen? Gibt es hier etwa Geister?
Kann man im Nebel überhaupt noch etwas sehen? Zum Glück gibt es Taschenlampen (bitte
mitbringen!) und Steffen Ramm, der die verkleideten Kinder durch die verwunschene
Tropenwelt der düsteren Gewächshäuser führt, die Halloween-Legende erzählt und für
wahrlich geisterhafte Spiele sorgt.
Steffen Ramm ist Gartenpädagoge. Er lädt alle Kinder, die sich gruseln wollen oder sich
sowieso vor nichts fürchten, auf eine Reise durch den Garten ein, auf der viele gruslige
Überraschungen warten.

Samstag, 3. November, 14:00 Uhr

Kolo(ge)nialer Kakao

Workshop fair gehandelter Kakao

Führung, Gespräche, Verkostung mit Steffen Ramm und Johannes Schorling, 2,50 €

Anmeldung unter schorling@inkota.nomorespam.de oder folgendem Kontakt: Inkota Berlin, Greifswalder Str. 33a, 10405 Berlin, Telefon: +49 30 42 89 111

Schokolade gehört in Deutschland zu den beliebtesten Süßigkeiten. Doch mit der Schokolade ist auch eine lange Geschichte von Ausbeutung und Leid verbunden.

Mit unserer Veranstaltung begeben wir uns auf eine Reise durch diese Geschichte: Wie kam der Kakao, ursprünglich die „Speise der Götter“, von Lateinamerika nach Afrika, wo er heute hauptsächlich angebaut wird? Welche Auswirkungen hatte der Kolonialismus auf Kakaoanbauländer wie Ghana oder die Elfenbeinküste, und wie sind seine Folgen dort heute spürbar? Was müsste geschehen, um die globale Ungerechtigkeit in der Schokoladenherstellung zu überwinden?

Doch es geht nicht nur um Politik und Wirtschaft: Im Botanischen Garten können die Teilnehmer außerdem mit fachkundiger Führung selbst die Kakaopflanze kennenlernen und ihr eigenes Kakaogetränk herstellen!

Eine Veranstaltung der Kampagne Make Chocolate Fair! beim inkota-Netzwerk in Kooperation mit dem Botanischen Garten der Universität Potsdam, dem Aktionsladen Eine Welt Potsdam und dem Oikocredit Förderkreis Nordost e.V.

Sonntag, 11. November, 14:00 Uhr

Kakao und Schokolade

Aktionsprogramm für Kinder ab 4 und Begleitung mit Anmeldung

4 € (Kinder), 2 € (Erwachsene)

Kakao gehört von jeher zu den Lieblingsgetränken vieler Kinder. Aber woraus wird er eigentlich gemacht?

In den Schaugewächshäusern des Botanischen Gartens besuchen die Kinder die Pflanzen, die das leckere Aroma spenden. Sie erfahren Interessantes rund um das süße Thema Schokolade und stellen sogar selbst etwas von der braunen Köstlichkeit her.

 

 

Mittwoch, 14. November, 17:00 Uhr

Titel wird noch bekannt gegeben

Lichtbildervortrag von Jonas Reif

Großer Hörsaal Botanik, Maulbeerallee 2a

Samstag, 24. November bis 1. Dezember, täglich 9:30 bis 16:00 Uhr

Ausstellung: Weihnachtszauber - Floristische Inspirationen für weihnachtliche Dekoration

Verkauf von Ausstellungsstücken

 

 

Freitag, 30.11.2018, 10:00 und 13:00 Uhr

Samstag, 1.12.2018, 9:30-11:00, 12:00-13:30 und 14:00-15:30 Uhr

Adventsdekoration mit Naturmaterialien - Aktionsprogramm für Erwachsene

Vorverkauf ab 1. Juli 2018

15,00 Euro Materialpauschale pro Gesteck, zuzüglich Garteneintritt am Veranstaltungstag

Sonntag, 2. Dezember, 14:00 Uhr

Märchenstunde mit Tee und Gebäck mit Steffen Ramm

Für Kinder ab 4 und Begleitung mit Anmeldung

4 € (Kinder), 2 € (Erwachsene)

Die winterliche und weihnachtliche Vorzeit verbindet man oft mit gemütlichem Zusammensein, da duften dann die Plätzchen und die Kekse.
Ein heißes Getränk erwärmt uns von innen und wenn man dann so sitzt, was ist da schöner Stimmen zu lauschen, die neue Welten eröffnen voller Phantasie und Glück.
Lehnen sie sich zurück und entspannen sie unter Palmen bei den Erzählungen über Keksen die lebendig werden,
über Pflanzen die sprechen und werden sie Zeuge wie laut Märchen der Kakaobaum entstand.
Witzige und spannende Erzählungen rund um Pflanzen, nicht nur zum Zuhören sondern die Kinder werden Teil der Geschichte,
sie spielen in jedem Märchen eine wichtige Rolle wenn Steffen Ramm seine Worte durch die Gänge des botanischen Garten erklingen lässt.
Dauer ca. 60 Minuten

Mittwoch, 12. Dezember, 17:00 Uhr

Aloe am Traumstrand - Reiseeindrücke von Sansibar

Lichtbildervortrag von Dr. Michael Burkart

Großer Hörsaal Botanik, Maulbeerallee 2a

Veranstaltung vom Freundeskreis des Botanischen Gartens