uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Psychologische Beratung

Wenn das Studieren zur Belastung wird - die psychologische Beratungsstelle der Universität Potsdam kann Ihnen helfen.

Auch Studierende verlieren manchmal ihr seelisches Gleichgewicht: Der Druck in den Bachelor- und Masterstudiengängen wächst durch häufige Leistungskontrollen, eine selbständige Finanzierung des Studiums wird aufgrund der begrenzten zeitlichen Ressourcen immer belastender, und oft fehlen berufliche Perspektiven.

Deshalb gibt's die psychologische Beratungsstelle an der Universität Potsdam. Hier finden Sie einen Ansprechpartner bei Problemen rund um das Studium, wie z.B.:

  • Arbeits- und Lernstörungen,
  • Motivationsproblemen,
  • Prüfungs- und Redeängsten,
  • Schreibblockaden,
  • oder Kontaktschwierigkeiten,

aber auch bei Schwierigkeiten und Sorgen, die sich eher indirekt auf die Studienleistung und Zufriedenheit im Studium auswirken können, wie z.B.:

  • Beziehungsproblemen,
  • Partnerschafts- und Familienkonflikten,
  • Selbstwertproblemen,
  • oder persönlichen Krisen.

Beratungstermine können Sie per E-Mail, telefonisch oder persönlich im Rahmen der offenen Sprechstunden vereinbaren. Der Gesprächstermin wird dann individuell mit Ihnen abgestimmt und liegt (in der Regel) außerhalb der offenen Sprechzeit. In einem ersten Gespräch versuchen wir gemeinsam herauszufinden, wie es weitergehen kann. Weitere Einzeltermine können folgen, oder wir vermitteln einen Therapeuten bzw. ein geeignetes Gruppenangebot. Die Beratung ist vertraulich und kostenlos.

Offene Sprechzeiten
Dienstag14 - 17 UhrRaum 1.81Maia Kober (Tel.: -1402)
Freitag10 - 12 UhrRaum 0.82Birgit Klöhn (Tel.: -1830)

Kontakt

Psychologische Beratung

Universität Potsdam | Zentrale Studienberatung

Dipl.-Psych. Birgit Klöhn & Dipl.-Psych. Maia Kober

 

Campus | Am Neuen Palais
Am Neuen Palais 10
Haus 08, Raum 0.82
14469 Potsdam

Psychologische Beratung für Geflüchtete

Menschen mit Fluchterfahrungen waren oft bedrohlichen Erlebnissen und schwierigen Situationen ausgesetzt. Zusätzlich können der Alltag in Deutschland, ein Sprachkurs oder das Studium Herausforderungen darstellen. Psychologische und körperliche Symptome wie Überforderungserleben, Angst, Traurigkeit, Gereiztheit oder Schmerzen können Folgen dessen sein. Hier möchte die psychologische Beratung für Geflüchtete Unterstützung leisten.

Unser Angebot richtet sich ebenfalls an ehrenamtliche Helferinnen und Helfer sowie Mitarbeitende der Universität. Wenn Sie durch Ihr Engagement für Geflüchtete sehr belastet sind, ist es hilfreich, Beratung in Anspruch zu nehmen.

Sie können Beratungstermine per E-Mail oder telefonisch vereinbaren. In einem oder mehreren Gesprächen wird es darum gehen, psychologische Probleme zu identifizieren, Lösungsansätze zu finden und weitere Schritte zu planen. Die Beratung ist vertraulich, kostenlos und kann auch in englischer Sprache durchgeführt werden.

Dipl.-Psych. Marie Zorn
Am Neuen Palais, Haus 08, Raum 1.79 (über der Cafeteria)
Tel.: +49 331 977-1457
E-Mail: marie.zorn@uni-potsdam.nomorespam.de
Sprechzeit: Mo: 14:00 - 16:00 Uhr und nach Vereinbarung

Gruppe für Frauen mit Fluchthintergrund

Dieses Angebot richtet sich an Frauen, die sich treffen oder gemeinsam etwas unternehmen wollen, z.B.:

  • Tee trinken
  • Deutsch üben
  • gemeinsame Aktivitäten
  • Gespräche und Austausch
  • Gemeinschaft und Unterstützung

Sie sind herzlich eingeladen, die Gruppe nach Ihren Vorstellungen zu gestalten.

Ort: Neues Palais, Haus 08, Raum 1.79
Termine: 14.06., 28.06., 12.7., 26.7.
Zeit: Mittwoch von 14-16 Uhr
Anmeldung: marie.zorn@uni-potsdam.nomorespam.de