uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Symposium Performing Memory

Inwieweit lässt sich die Performance als Kunst des (Körper-)Gedächtnisses verstehen? Ausgehend von der Vielfalt performativer Ansätze werden unterschiedliche Gedächtnis- und Erinnerungspraktiken diskutiert:

Von rekonstruktiver Archivarbeit, über Reenactments bis hin zu anderen Übersetzungen von vergangenem Wissen im theatralen Raum. Das Symposium besteht aus drei moderierten Abendvorträgen, die innovatives theoretisches Denken mit künstlerischer und kunstdidaktischer Praxis verbinden.

Gäste: Rebecca Schneider (Brown University), Jens Roselt (Universität Hildesheim), Diana Taylor (New York University)

Veranstaltungsart

Symposium

Sachgebiet

Allgemein
Anglistik und Amerikanistik
Internationales
Kulturelle Begegnungsräume
Kulturwissenschaften
Künste und Medien
Philosophische Fakultät
Slavistik

Universitäts-/ Fachbereich

Philosophische Fakultät

Termin

Beginn
24.05.2018, 18:00 Uhr
Ende
26.05.2018, 20:00 Uhr

Veranstalter

Prof. Dr. Magdalena Marszałek / Dominika Herbst Projekt: Performances of Memory: Testimonial, Reconstructive and Counterfactual Strategies in Literature and Performative Arts of the 20th and 21st Centuries Institut für Slavistik Universität Potsdam

Ort

Kantine in den Sophiensäle Berlin
Sophienstraße 18
10178 Berlin

Kontakt

Dominika Herbst
Am Neuen Palais 10, Haus 1
14469 Potsdam

Telefon +49-331-977 4157