uni-potsdam.de

You are using an old browser with security vulnerabilities and can not use the features of this website.

Here you will see how you can easily upgrade your browser.

Auslandssemester an der University of Newcastle

Schon im ersten Semester meines Studiums, wusste ich, dass ich wenigstens ein Semester im Ausland absolvieren möchte. Australien stand schon nach kürzester Überlegung ganz oben auf meiner Liste: so weit weg wie möglich. Es würde keine Gelegenheit geben doch mal eben über das Wochenende in die Heimat zu fahren und auch die Chance, dass ich viele Besucher von zu Hause bekommen würde wäre eher gering. Das würde mir die Möglichkeiten geben so richtig in die Kultur des anderen Landes einzutauchen. Mit großer Überraschung meinerseits bekam ich den Platz für die University of Newcastle und habe mich unheimlich gefreut. Und ich kann euch sagen – es hat sich gelohnt!


Studienfach: Englisch und Politische Bildung (LA)

Aufenthaltsdauer: 07/2015 – 03/2016

Gastuniversität: University of Newcastle

Gastland: Australien

In der Vorbereitungsphase machte ich mir darüber Gedanken, wie viel Geld ich mir wohl für das Semester in Australien zur Seite legen müsste, welche Kurse mich an der Gastuniversität interessieren und wo ich überhaupt wohnen möchte.

Da ich einige Freunde hatte, die schon in Australien waren, habe ich mich bei ihnen über das Finanzielle informiert und bin zu dem Schluss gekommen, dass ich wohl mit ca. 1.000,00 Euro Kosten im Monat rechnen sollte. Im Groben und Ganzen ging die Rechnung gut auf, wobei man auch mit etwas Weniger auskommen kann. Das hängt davon ab, wie viel du noch am Ende reisen möchtest. Am teuersten ist die Miete (130-250 AUD pro Woche) und das Weggehen, wie z.B. in ein Restaurant oder eine Bar.

Die Kursauswahl an der University of Newcastle ist sehr vielfältig und du solltest dich auf jeden Fall intensiv damit beschäftigen, welche Kurse dich interessieren. Da man in Australien pro Semester nicht so viele Vorlesungen bzw. Seminare hat, sind sie dafür umso aufwendiger und intensiver. Daher überlege dir gut, welche Kurse du wählst.

Last but not least musste ich darüber nachdenken, wo genau ich wohnen würde in Newcastle. Sollte es auf dem Campusgelände sein oder doch in der Stadt? Zum Glück (!) entschied ich mich gegen das Studentenwohnheim und zog in die Stadt von Newcastle, direkt am Meer. Da die Universität sehr Abseits vom Schuss liegt und dazu noch weiter weg vom Meer, kann ich euch nur empfehlen etwas Eigenes im oder in der Nähe des Stadtzentrums zu suchen. Natürlich ist es einfacher und stressfreier, sich für ein Wohnheim zu bewerben, doch diese Bemühung lohnt sich allemal und es ist nicht teurer, sondern ganz im Gegenteil eher billiger in der Nähe des Meeres zu wohnen. Ich hatte sehr Glück und habe direkt am Wasser, zusammen mit anderen Australiern gewohnt. Hierfür könnt ihr auf Gumtree.com.au suchen oder über diverse Facebook-Gruppen wie z.B. „University of Newcastle International“ versuchen Kontakte zu knüpfen. Bei mir hat es damals tatsächlich über Facebook geklappt.

Studienfach: Englisch und Politische Bildung (LA)

Aufenthaltsdauer: 07/2015 – 03/2016

Gastuniversität: University of Newcastle

Gastland: Australien

Australien

Es hat nicht lange gedauert bis ich mich eingelebt und absolut wohl gefühlt habe in Australien. Das lag vor allem an den freundlichen und - so schien es - sorglosen Einheimischen. Vor der Arbeit noch schnell auf das Surfbrett und nach der Arbeit am Strand relaxen oder wieder aufs Surfbrett. So schien das Leben der Australier ganz entspannt und ganz anders, als das Leben zu Hause.

Auch in der Universität sind die Professoren sehr herzlich und sind sehr daran interessiert, dich in deinem Studium weiterzubringen und zu unterstützen. Fristen dürfen mit Grund ohne Probleme verschoben werden und wenn du für eine Arbeit Hilfe brauchst, steht dir dein Dozent mit Rat und Tat zur Seite. Dich werden viele Essays und andere schriftliche Arbeiten erwarten.

Da das Semester schon Mitte bzw. Ende November endet hast du noch ganze fünf Monate zum Reisen. Nutze die Zeit um das Land kennenzulernen. Ich bin von Cairns nach Sydney gereist, habe Melbourne gesehen und die Great Ocean Road befahren und vieles mehr. Die Eindrücke, Erfahrungen und Menschen die man kennenlernt sind einmalig und werden mir dein Leben lang in Erinnerung bleiben.

In diesem Sinne, viel Spaß und „no worries, mate“!

Australien

zurück zur Länderseite

Studium im Ausland

zurück zur Einstiegsseite

Potsdamer Studierende

zurück zur Hauptseite