uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

E-Learning UP Award 2017

"E-Assessments zur Unterstützung von Lehr-Lern-Prozessen"

Der E-Learning Award soll in diesem Jahr dazu dienen den Aufwand und die Leistungen von Lehrenden
sichtbar zu machen sowie gelungene Ergebnisse aufzuzeigen. Nominiert werden können Lehrende, die in einer Lehrveranstaltung
auf vorbildliche Weise die Möglichkeiten der digitalen Medien nutzten, um Lernhandlungen durch verschiedene Einsatzformen
von Assessment zu unterstützen.

Der Begriff „E-Assessment“ fungiert als Oberbegriff für alle Formen computerunterstützter Lernstandsermittlung.
Dazu zählen:

  • elektronisch unterstützte Quizzes/Tests,
  • Online-Self-Assessments,
  • Einsatz von Online-Lerntagebüchern,
  • Einsatz von E-Portfolios,
  • Mündliche Online-Prüfungen,
  • E-Klausuren und E-Prüfungen (Studierende kommen in einem realen Raum zu einer festgelegten Zeit zusammen) oder
  • Einsatz von Audience-Response-Systemen in Lehrveranstaltungen.

Nominierung

Das besondere Merkmal in diesem Jahr ist, dass ausschließlich Sie als Studierende oder Studierender der Universität Potsdam
ein Vorschlagsrecht für die Award-Auszeichnung haben. Auf diese Weise haben Sie die Möglichkeit die Lehre in ihren Studiengängen
und Fachbereichen aktiv mitzugestalten. Wir freuen uns auf Ihre Nominierungen, von Lehrveranstaltungen oder Projekten
die Sie herausragend, innovativ oder ganz besonders gewinnbringend empfunden haben.

Nominiert werden können Lehrende mit institutioneller Anbindung an die Uni Potsdam. Dazu zählen Professor*innen,
wissenschaftliche Mitarbeiter*innen, Lehrkräfte für besondere Aufgaben und auch Tutor*innen, sei es einzeln, im Team
oder als gesamte Einrichtung. Zulässig sind alle Lehrveranstaltungen, die im WiSe 2016/17 oder SoSe 2017 angeboten wurden.

Jury

Ein Auswahlkomitee, zusammengesetzt aus Vertreter*innen der Studierendenschaft, des Geschäftsbereichs Lehre und Medien des ZfQ
sowie der Senatskommission für Lehre und Studium, wird unter dem Vorsitz der CIO Prof. Dr. Ulrike Lucke über die zu fördernden Konzepte entscheiden.

Kriterien für die Jury

Hierbei werden die folgenden Entscheidungskategorien herangezogen:  

  • Neuigkeit/Innovationsgrad des Angebots (Setzt es sich von anderen Angeboten in diesem Fach ab?)
  • Wirksamkeit des Angebotes für den Lernprozess (Hat es den Studierenden beim Lernen geholfen?)
  • Einbindung des E-Assessments in die Lehrveranstaltung (Welche Rolle spielt es im Lehr-Lernprozess?)
  • Maßnahmen zur Qualitätssicherung (Wurde das Angebot evaluiert? In welcher Form?)
  • Nachhaltigkeit des Angebotes (Ist das Angebot wiederverwendbar?)
  • Passfähigkeit (Angebot – Zielgruppe)
  • Aussagekraft des Motivationsschreibens (die Beweggründe) der/des Studierenden zur Nominierung

Preise & Preisträger*innen

Preisträger*innen: 1 bis max. 5 Lehrende
Preisgelder werden in Höhe von bis zu 1000€ vergeben.
Die Preisverleihung findet im Rahmen der Veranstaltung „Tag der Lehre“ am 09. November 2017 statt.
Die überzeugendste Nominierung wird ebenfalls prämiert und mit einer Überraschung belohnt.

Rahmendaten und Termine

Ihre Nominierung reichen Sie bitte bis 31.10.2017 über das Online-Formular ein.

Alternativ können Sie Ihre Nominierung auch per Video einreichen, wenn darin die o.g. Aussagen erfolgen. Dann bitte einfach den Media.UP-Link in die Formularzeile der Begründung kopieren?

Haben Sie Fragen zur Vergabe des E-Learning Awards, wenden Sie sich bitte per E-Mail an
Marlen Schumann (lehre.medien@uni-potsdam.nomorespam.de) oder rufen Sie an: 0331/977-1623.

Ich möchte jemanden vorschlagen!