Закрыть

Unterwegs in Südafrika – Vanderbijlpark, 28. April 2015, Tag 4

Anglistikstudierende untersuchen die Sprachenvielfalt des Landes

Nach dem gemeinsamen Frühstück geht es für uns alle zum ersten Mal auf den Campus der North-West University. An der Universität angekommen, gilt es für uns, die deutsche Pünktlichkeit und Hektik abzulegen und uns an die afrikanische Gemütlichkeit zu gewöhnen. Wir bekommen Studentenausweise und Zugang zum Internet.

Bei einem Organisationstreffen sehen wir wieder die Honour Students wieder, die wir beim Willkommensdinner am ersten Abend kennengelernt haben. Zur Mittagspause erkunden wir den riesigen modernen Campus. Wir sind erstaunt darüber, dass hier Gänse frei herumlaufen und Studenten erzählen uns, dass es auf dem Gelände auch freilebende Affen gibt. Viele Studenten kommen auf uns zu und fragen neugierig, woher wir kommen.

Nach dem Mittagessen in der Cafeteria hören wir eine Einführungsvorlesung von Prof. Susan Coetzee-Van Rooy und ihrem Mann Professor Bertus Van Rooy über das Linguistik-Institut der NWU und die Sprachsituation in Südafrika. Dabei erfahren wir, wie sich die afrikanischen Sprachen herausgebildet haben und immer noch weiterentwickeln. Anschließend fahren wir zurück zu unserer Unterkunft zum gemeinsamen Abendessen. 

Zum vorherigen Tagebucheintrag
Zum nächsten Tagebucheintrag
Alle Einträge in einer Übersicht

Hinweis: Alle Veröffentlichungen aus dem Online-Tagebuch müssen durch das Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Universität Potsdam freigegeben werden.

Kontakt: Prof. Dr. Hans-Georg Wolf
Am Neuen Palais 10 
14469 Potsdam
Telefon: 0331/977-1494 
E-Mail: hgwolfuni-potsdamde, presseuni-potsdamde

Text: Katja Wiegand
Online gestellt: Agnes Bressa
Kontakt zur Online-Redaktion: onlineredaktionuni-potsdamde