Lottes Tillandsie - Tillandsia lotteae
Photo: M. Burkart
Lottes Tillandsie - Tillandsia lotteae

Lottes Tillandsie - Tillandsia lotteae

Pflanze des Monats September 2008

Das Geschenk des Pflanzenliebhabers

 

Wenn Sie dies lesen, interessieren Sie sich wahrscheinlich für Pflanzen. Sie besitzen einige Topfpflanzen oder einen kleinen Garten, in dem Sie Astern und Tomaten kultivieren. Vielleicht sind Sie auch ein Pflanzenfreund und nennen verschiedene Sorten von Kürbis oder Phlox Ihr Eigen, oder Sie besitzen einige Tillandsien – jene eigentümlichen Pflanzen mit langen filzigweißen Blättern, die im Handel gern ohne jede Erde an Holzstücken oder Steinen befestigt angeboten werden. Eine durchaus sachgemäße Vorgehensweise übrigens, da diese Pflanzen Wasser und Nährstoffe direkt über die Blätter aufnehmen. Die Wurzeln dienen nur zum Festhalten. Als Pflanzenfreund benötigen Sie dann auch eine Blumenspritze, um die Blätter Ihrer Lieblinge zu besprühen. Oder Sie tauchen sie gelegentlich unter, am besten in Regenwasser.

Als Liebhaber wird man Sie bezeichnen, wenn Sie Ihrer Pflanzensammlung einen erheblichen Teil Ihrer Zeit widmen. Dazu kommt es zwangsläufig ab einer gewissen Größe dieser Kollektion. Unter den über 500 bisher bekannten Arten von Tillandsien gibt es viele Dutzend attraktive Vertreter im Angebot von Spezialgärtnereien. Wenn Sie sich bereits für derartige Angebote interessieren, womöglich auch schon in Gewächshaustechnik investiert haben, von den Beschaffungskosten der Pflanzen einmal ganz abgesehen, könnten Sie ein Problem bekommen: Ihr Gemahl oder Ihre Gattin, sofern vorhanden, könnten Widerstand gegen Ihr Hobby entwickeln. Sie steuern dann auf eine schwere Zwickmühle zu.

Agieren Sie daher klug und vorausschauend und begeistern Sie Ihre Angehörigen rechtzeitig selbst für Ihre Lieblinge. Manche Tillandsien sind so klein, dass sie sich zusammen mit ihrer Unterlage für einen Abend als aparte Brosche an Revers oder Bluse Ihres Partners oder Ihrer Partnerin befestigen lassen. Dies könnte ihn oder sie in eine günstige Ausgangsstimmung bringen, vorausgesetzt, Sie warten mit dem Besprühen oder Tauchen, bis das Schmuckstück wieder abgelegt ist.

Der Liebhaber Helmut Hromadnik war in dieser Hinsicht offenbar erfolgreich, denn seine Frau Liselotte ist ebenso wie er seit über 30 Jahren mit Haut und Haaren den Tillandsien verfallen. Auf ihrer dritten Südamerika-Reise entdeckten die beiden eine neue Art, die er wissenschaftlich beschrieb und ihr zu Ehren Tillandsia lotteae nannte, also „Lottes Tillandsie“. Seitdem beschrieb die so Beschenkte selber fast zwei Dutzend Tillandsien neu für die Wissenschaft, darunter auch Tillandsia helmutii (Helmuts Tillandsie).

Lottes Tillandsie trägt wunderschöne goldgelbe, fingerdicke Blütenähren über ihrem dekorativ silbergrauen Laub. Sie ist damit ein wirklich würdiges Geschenk. Allen künftigen Pflanzenliebhaberinnen und -liebhabern sei hiermit geraten, vorzusorgen und rechtzeitig die wichtigsten Familienmitglieder mit der Begeisterung für ein schönes Hobby anzustecken.

Lottes Tillandsie - Tillandsia lotteae
Photo: M. Burkart
Lottes Tillandsie - Tillandsia lotteae