uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Quelle: Till Woerfel

Zentrum „Sprache, Variation und Migration“ an der Universität Potsdam

Im Zentrum werden Sprache und Sprachvariation im Kontext von Migration und Mehrsprachigkeit und über die gesamte Lebensspanne untersucht - ein Thema von zentraler Bedeutung in modernen Gesellschaften. Der Kern des Zentrums liegt in der Philosophischen Fakultät, mit fakultätsübergreifenden Verbindungen zur Kognitionswissenschaft und Bildungswissenschaft. 

Das Zentrum ermöglicht damit eine Perspektive auf das Thema "Sprache, Variation und Migration", die verschiedene Teilbereiche der Sprachwissenschaften mit einander ebenso wie mit externen Fächern vernetzt und ein Dach für interdisziplinäre Forschungsprojekte bietet.

Die Aktivitäten umfassen darüber hinaus ein umfangreiches und in der Region einmaliges Betreuungsprogramm für Studierende, die einen Schwerpunkt ihres Studiums in den Bereich "Sprache, Variation und Migration" legen und interdisziplinär forschen wollen.

Das Zentrum ist Teil des bundesweiten Netzwerks „Sprache, Variation und Migration", das einschlägige Forschungsverbünde aus der Sprachwissenschaft und benachbarten Disziplinen miteinander verbindet.

 

Aktuelles:

Im aktuellen Janusbrief stellen wir Ihnen Projekte unserer PartnerInnen im bundesweiten Netztwerk vor.

+++

Veranstaltungen im Wintersemester

Sie sind herzlich eingeladen, unsere Gastvorträge im Wintersemester 2019/20 zu besuchen. Zudem ist im November ein XML-Workshop in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk Digitale Geisteswissenschaften geplant.  Aktuelle Informationen finden Sie hier.

+++

Forschergruppe RUEG

Wir freuen uns über die Bewilligung der Research Unit: "Emerging Grammars in Language Contact Situations: A Comparative Approach" durch die DFG. In der Forschergruppe kooperieren acht Projekte, verteilt auf die Universität Potsdam und fünf weitere Standorte. Sprecherin des Verbundprojekts ist Heike Wiese. Es wird unterstützt von den beiden Mercator-Fellows Maria Polinsky (University of Maryland) und Shana Poplack (University of Ottawa). Weitere Informationen finden Sie unter Forschung sowie auf der Projektseite.

+++

Stipendium für Mehmet Öncü

Mehmet Öncü hat ein Georg Forster-Forschungsstipendien-Programm für erfahrene Wissenschaftler der Alexander-von-Humboldt-Stiftung erhalten, das er nutzen wird, um am Zentrum "Sprache, Variation und Migration" zu forschen. Das SVM gratuliert ihm dazu herzlich und freut sich auf die gemeinsame Zusammenarbeit für die nächsten Jahre.

+++

Stellungnahme: "Keine Angst vor Mehrsprachigkeit!"

Stellungnahme: "Doppelte Halbsprachigkeit"



Koordinationsteam seit 2019:
Prof. Dr. Annette Gerstenberg, Romanische Sprachwissenschaft
Dr. Arne Peters, Entwicklung und Variation der englischen Sprache
Dr. Teodora Radeva-Bork, Slavische Sprachwissenschaft
Prof. Dr. Christoph Schroeder, Deutsch als Fremd- und Zweitsprache


Ansprechpartnerin:
Franziska Nojack


Mitglieder:

Flavia Adani, Torsten Andreas, Nils Bahlo, Margaret Blevins, Manuela Böhm, Verónica Böhm, Philip Bracker, Jana Brunner, Oliver Bunk, Judith Butterworth, Ulrike Demske, Sibylle Duda, Gisbert Fanselow, Ulrike Freywald, Jana Gamper, Doreen Georgi, Annette Gerstenberg, Joachim Gessinger, Matthias Granzow-Emden, Gerda Haßler, Mark Hillebrand, Barbara Höhle, Kateryna Iefremenko, Esther Jahns, Willi Jasper, Linda John, Eva Kimminich, Reinhold Kliegl, Peter Kosta, Philipp Krämer, Janosch Leugner, Verena Maar, Katharina Mayr, Hans G. Müller, Nicole Palliwoda, Kerstin Paul, Anja Penssler-Beyer, Arne Peters, Maria Pohle, Teodora Radeva-Bork, Sören Schalowski, Christin Schellhardt, Christoph Schroeder, Agi Schründer, Britta Schulte, Kathleen Schumann, Patrick Seeger, Anke Sennema, Yazgül Şimşek, Thomas Stehl, Silke Ullmann, Shravan Vasishth, Isabell Wartenburger, Natalia Wasmer, Heike Wiese, Hans-Georg Wolf, Till Woerfel, Seda Yilmaz-Woerfel, Venera Yusupova

Studierende im Betreuungsprogramm:
Yesim Bayram, Claudia Czarniak, Norbert Dicsö, Silke Hauenstein, Laura Hermannová, Özlem Kahyalar, Johanna Peschke, Marija Radulović, Myrto Rompaki, Simon Titze
Franziska Nojack (Leitung)

Ehemalige:
Margaret Blevins, Veronica Bove, Lisa Brabänder, Oliver Bunk, Yasemin Can, Anna-Katharina Czwalinna, Ilaria De Cesare, Patricia Dietrich, Louise Eley, Ayliz Erginos, Linda Gennies, Darian Gerstenberger, Lydia Gornitzka, Iuna Hoffmann, Justyna Hryniewicz, Amy Hunter, Linda John, Luisa Koch, Mandy Köppen, Inès Lamari, Henryk Meyer, Romina Meyer, Olesya Mrelkina, Olya Nevskaya, Greg Nissan, Anna C. Oliveira Mendes, Julia Reinhardt, Jens Roeser, Julia Schlauch, Helen Schmehl, Britta Schulte, Natalie Sürmeli, Gülrucan Toy, Marie Upahl, Emiel Visser, Jana Volpers, Çiğdem Yiğ



Das Zentrum "Sprache, Variation und Migration" stellt sich vor

Logo des Zentrums für Sprache, Variation und Migration