uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Impulse der Osteuropastudien

In Zeiten einer sich zunehmend erhitzenden Debatte um Osteuropa – aber auch jenseits der Konjunkturen des politischen Barometers zielt die von der Europa-Universität Viadrina und der Universität Potsdam im Verbund geplante Initiative auf 

  • Sichtbarmachung der Potenziale der Osteuropastudien in Brandenburg – in der Vielfalt der Zugänge
  •  Stärkung der Zusammenarbeit zwischen der Universität Potsdam und der Europa-Universität Viadrina im Bereich der Osteuropastudien
  • Öffentlichkeitsrelevante Vermittlung der wissenschaftlichen, gesellschaftlichen, wirtschaftlichen, kulturellen Relevanz der Osteuropastudien bzw. der kleinen slavistischen Fächer
  • Vermittlung der berufsspezifischen Chancen und Kompetenzen der Osteuropastudien 
  •  Vertiefung der Kooperationen universitärer und außeruniversitärer Forschungs- und Bildungseinrichtungen in Brandenburg  

 

Um diese Ziele gruppiert sich ein Spektrum von 14 eng miteinander verzahnten Maßnahmen und Veranstaltungen. Diese sind auf drei Bereiche zugeschnitten: 

A) Forschen und Lehren im Dialog der Fächer und Kulturen: Dieser Bereich erschließt die Osteuropastudien als Paradigma der Interdisziplinarität und Internationalität;

B) Studieren und Arbeiten in Bewegung: In diesem Bereich werden Studienbiographien und Berufsperspektiven der Osteuropastudien vorgestellt;

C) Offener Blick nach Osten: Dieser Bereich zeigt die gesellschafts- und wissenschaftspolitische Expertise der Osteuropastudien.