uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

  • Zentrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung (ZeLB)

Zentrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung

Herzlich willkommen auf den Seiten des ZeLB!

Das Zentrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung (ZeLB) ist eine gemeinsame dezentrale Organisationseinheit der lehrerbildenden Fakultäten mit Entscheidungs-, Steuerungs- und Ressourcenkompetenz und trägt mit den lehrerbildenden Fakultäten die Gesamtverantwortung für die Lehrerbildung und Bildungsforschung an der Universität Potsdam.

„Die Gründung des ZeLB ist ein großer Erfolg für die Universität und für die Lehrerbildung an der Universität.
Es bietet einen gemeinsamen Ort und Identifikationspunkt, an dem die Qualität im Lehramt gemeinsam gesichert, nachhaltig geregelt und weiterentwickelt wird. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit und bin sicher, dass dies ein wichtiger Schritt ist, um eine universitätsweite Verantwortung in einer gemeinsamen Einrichtung wahrzunehmen.“

Prof. Dr. Andreas Borowski (Direktor des ZeLB)


Veranstaltungsankündigungen

Tag der Lehrerbildung "Schule in der digitalen Welt"

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Zentrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung lädt Sie herzlich zum Tag der Lehrerbildung am 25.09.2017 auf dem Campus in Golm ein.

Der diesjährige Tag der Lehrerbildung steht in Bezug auf die KMK-Erklärung (2016) unter dem Motto „Schule in der digitalen Welt“. Mit der Einführung des neuen Rahmenlehrplans zum Schuljahr 2017/18 stehen die Lehrer*innen in Berlin und Brandenburg vor der Herausforderung, digitale gestützte  Bildungsprozesse in Lehr- und Lernprozessen umzusetzen und Medienbildung fachintegrativ zu gestalten.

Die Veranstaltung des Zentrums für Lehrerbildung und Bildungsforschung an der Universität Potsdam versteht sich in diesem Sinne als Plattform zur Vorstellung von Praxisbeispielen und zur Diskussion von aktuellen Erkenntnissen aus der Forschung und Wissenschaft. Außerdem bietet unser Tag der Lehrerbildung Gelegenheit zum Austausch von Ideen und zu Fachgesprächen.

Als Sprecher für die Keynote „Digitale Bildung – Neue Aufgaben und Herausforderungen für Schule und Unterricht“ konnten wir Herrn Prof. Dr. Stefan Aufenanger von der Universität Mainz gewinnen. Im weiteren Veranstaltungsverlauf gibt ein breites, vor allem an der Spezifik der Unterrichtsfächer und Schulstufen ausgerichtetes Workshop-Angebot. So können sich die Teilnehmer*innen über den Einsatz von Smartphones im naturwissenschaftlichen Unterricht, über den Einsatz von Webvideos im Englischunterricht oder zur Nutzung von mobilen Endgeräten im Geschichts-, Geografie- oder Musikunterricht informieren und Beispiele und konkrete Anregungen für den Unterricht mitnehmen.

Hochschuldidaktische Fragestellungen werden u.a. im Workshop zum Microteaching diskutiert. Über Visionen und aktuelle Entwicklungen der Schul-Cloud als Teil einer lernförderlichen IT-Infrastruktur berichtet die Projektgruppe vom HPI.

Der Fachtag richtet sich an Lehrer*innen aus der Schulpraxis, an Lehrende und Studierende der Universität Potsdam sowie ebenso an Seminarleiter*innen und Multiplikator*innen in der 2. und 3. Phase der Lehrerbildung.

Unser vollständiges Programm finden Sie hier: Zum Programm

Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich!

Praxisforum « Vielfalt macht Schule »

In wenigen Monaten kamen im Herbst 2015 über 900.000 geflüchtete Menschen nach Deutschland. Davon war ein Drittel von ihnen jünger als 18 Jahre alt. Zeitgleich ergaben sich Diskussionen über die Machbarkeit von Integration der neuen Schülerinnen und Schüler. Für Schule ist der Zuwachs zweifelsohne Herausforderung und Potenzial zugleich. Wie müssen sich Schulen zukünftig wappnen, um der Integration dieser neuen Schülerinnen und Schüler gerecht zu werden? Und welches Verständnis von Toleranz ist dafür notwendig?

Zu diesen Fragen lädt die Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw) in Kooperation mit der Robert-Bosch-Stiftung und dem Zentrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung der Universität Potsdam am 26.09. 2017 von 15:00 – 20:30 Uhr zu einem Praxisforum mit dem Thema: „Vielfalt macht Schule: Integration meistern und gestalten.“ ein.

Nach einem thematischen Impulsvortrag von Günter Baaske, Minister für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg, wird in parallellaufenden Workshops diskutiert, wie Personen aus der Praxis auf die neue Herausforderung reagieren (sollten). Das Praxisforum richtet sich an Lehrkräfte, Schulleitungen, Lehramtsstudierende, engagierte Personen aus dem schulischen Umfeld und der Zivilgesellschaft.

Hiermit möchten wir Sie bereits herzlich einladen, diese Veranstaltung vorzumerken. Ein detailliertes Programm mit einer Anmeldemöglichkeit werden wir Ihnen zeitnah zukommen lassen.

Wir freuen uns über Ihr Interesse.

Ihr Zentrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung der Universität Potsdam
Foto: Frederika Hoffmann für Vivo, sdw

"Neue Lehrer*innen braucht das Land" - Wege zu einer besseren Lehrerbildung

Vorführung des Dokumentarfilms "Zwischen den Stühlen" und anschließende Podiumsdiskussion mit
Prof. Dr. Andreas Borowski (Direktor des Zentrums für Lehrerbildung und Bildungsforschung der Universität Potsdam),
Dr. Mathias Iffert
(Leiter des Studienseminars Potsdam), Kathrin Dannenberg (bildungspolitische Sprecherin der Fraktion
DIE LINKE. im Landtag), Katja Wolf (Lehrerin und Darstellerin im Film "Zwischen den Stühlen")

Aufgrund des aktuten Lehrermangels ist die Lehrerbildung in den letzten Jahren bundesweit in den Fokus des öffentlichen Interesses gerückt. Der preisgekrönte Dokumentarfilm "Zwischen den Stühlen" von Jakob Schmidt dokumentiert auf einfühlsame Weise den Alltag von drei Lehramtsreferendar*innen und schaut hinter die Kulissen des Systems Schule. In der anschließenden Podiumsdiskussion wird über die aktuelle Situation der Lehrerbildung in Brandenburg und über mögliche Reformschritte diskutiert.

Eine Kooperationsveranstaltung des Filmmuseums Potsdam, des Zentrums für Lehrerbildungs und Bildungsforschung der Universität Potsdam und der Rosa-Luxemburg-Stiftung Brandenburg e.V.

Eintritt frei!

Datum:             Dienstag, 14. November 2017
Zeit:                   18:00 Uhr
Ort:                    Filmmuseum Potsdam
                            Breite Str. 1A
                            14467 Potsdam

 

Bildautor: Weltkino