uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Jüdische Studien | Zwei-Fach-Bachelor

Das Judentum kann nicht allein auf eine Religion reduziert werden, sondern bildet vielmehr die Grundlage einer facettenreichen und reichhaltigen Kultur. Jüdischer Kultur kommt dabei gerade auch in Deutschland eine wichtige Bedeutung zu, denn zahlreiche Persönlichkeiten, wie Albert Einstein, Sigmund Freud oder Heinrich Heine, um nur einige zu nennen, waren Juden und veränderten ein Stück weit unser Denken und die Welt, in der wir leben. Das Judentum wird daher am Institut für Jüdische Studien als aktiver Bestandteil der menschlichen Kultur verstanden, der in gegenseitigen Wechselwirkungen mit der jeweiligen Umwelt steht. Die jüdische Geschichte und Kultur ist also umfangreicher als nur das „Alte Testament“, der Talmud, Diaspora, Holocaust oder der Staat Israel. Das Studienfach Jüdische Studien und Religionswissenschaft versucht dieser Vielfalt durch ausführliche Einblicke sowohl in die jüdische Geschichte, Kultur, Philosophie und Religion, als auch in die Sprachen Hebräisch und Jiddisch gerecht zu werden.

STUDIENGANG AUF EINEN BLICK
BezeichnungJüdische Studien
AbschlussBachelor of Arts (wenn Erstfach)
Regelstudienzeit6 Semester
Leistungspunkte120/60
LehrspracheDeutsch
Studienbeginn zum 1. FachsemesterWintersemester
CampusAm Neuen Palais
Marta Ansilewska

Marta Ansilewska, Absolventin

"Wenn ich heute vor der Wahl des Studiengangs stünde, würde ich wieder Jüdische Studien studieren. Dass, was mir am meisten an diesem Studiengang gefallen hat, war sein multidisziplinärer Charakter. Nach dem Studium kann man sicherlich sagen, dass man sowohl Historiker, Kultur- als auch Religionswissenschaftler ist, was die Chancen auf dem Arbeitsmarkt deutlich vergrößert."

Inhalt des Studiums

Die Jüdischen Studien an der Universität Potsdam widmen sich sowohl der jüdischen Religion als auch der weltlichen jüdischen Geschichte und Kultur. Sie reflektieren damit die beiden Pole Judentum und „Jude sein“. Diese kulturwissenschaftliche Öffnung und Ausrichtung entspricht neueren Entwicklungen innerhalb der Forschung.

Das interdisziplinär konzipierte Bachelorstudienfach Jüdische Studien ermöglicht unterschiedliche Blickwinkel auf die mehr als 3000-jährige Vergangenheit und die Gegenwart des jüdischen Volkes. Es vermittelt umfangreiche Kenntnisse in den drei großen Teilbereichen Religion und Philosophie, Geschichte und Politik sowie Literaturen und Kulturen des Judentums. Außerdem befähigt die integrierte Sprachausbildung in Hebräisch sowie wahlweise in Jiddisch die Studierenden zum selbständigen Erschließen entsprechender Quellen.

An der Universität Potsdam wird das Fach Jüdische Studien im Rahmen eines Zwei-Fach-Bachelorstudiums angeboten. Es kann als Erst- oder Zweitfach zusammen mit einem weiteren Fach eigener Wahl (z.B. Geschichte, Philosophie, Religionswissenschaft oder einer Philologie) studiert werden. Durch diese Konzeption wird die individuelle Profilbildung im Studium besonders unterstützt.

Studienziel und zukünftige Arbeitsfelder

Das Bachelorstudium Jüdische Studien befähigt Sie, sich selbständig und methodenbewusst religions-, geschichts-, kultur-, politik- und sozialwissenschaftliche Kenntnisse der vielfältigen Phänomene jüdischen Lebens in Geschichte und Gegenwart zu erarbeiten. Darüber hinaus erwerben Sie solide Sprachkenntnisse in Hebräisch, die ihnen die Erarbeitung und Übersetzung hebräischer Primär- und Sekundärliteratur ermöglichen. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, Jiddisch als eine der wichtigsten Sprache des europäischen Judentums zu erlernen.

Berufliche Perspektiven eröffnen sich Ihnen überall dort, wo Ihre Kompetenzen als Expertin oder Experte für das Judentum gefragt sind: Hierzu zählen u.a. der Bereich von Wissenschaft und Forschung, die Publizistik, der Kulturbereich, der Bildungssektor, das Stiftungs- oder Verbandswesen, aber auch das Personalwesen, die Politikberatung und schließlich jüdische Institutionen.

Marta Ansilewska

Marta Ansilewska, Absolventin

"Wenn ich heute vor der Wahl des Studiengangs stünde, würde ich wieder Jüdische Studien studieren. Dass, was mir am meisten an diesem Studiengang gefallen hat, war sein multidisziplinärer Charakter. Nach dem Studium kann man sicherlich sagen, dass man sowohl Historiker, Kultur- als auch Religionswissenschaftler ist, was die Chancen auf dem Arbeitsmarkt deutlich vergrößert."

Christoph Kasten

Christoph Kasten, Student

"Das Studium der Jüdischen Studien hat mein Interesse für die jüdische Ideengeschichte und Philosophie ganz entscheidend geprägt. Hier durfte ich die ganze Vielfalt dieses Kosmos des Judentums kennenlernen."

Voraussetzungen für das Studium

Wenn Sie ein Studium im Fach Jüdische Studien absolvieren möchten, sollten Sie über ein ausgeprägtes Interesse an religiösen, philosophischen, historischen und kulturellen Fragestellungen, insbesondere mit Blick auf das Judentum und das jüdische Leben, verfügen. Zudem erfordert das Studium die Bereitschaft, solche Themen wissenschaftlich zu reflektieren und sich gründlich mit entsprechender Fachliteratur auseinanderzusetzen. Dafür sind auch gute Sprachkenntnisse wichtig. Deshalb sollten Sie bereits fundierte Deutsch- und Englischkenntnisse mitbringen sowie gegenüber dem Erlernen weiterer Sprachen aufgeschlossen sein.

Für das Bachelorstudium an der Universität Potsdam ist der Nachweis einer Hochschulzugangsberechtigung erforderlich. Mehr Informationen zu möglichen Arten der Hochschulzugangsberechtigung erhalten Sie hier.

Aufbau des Studiums

Das Bachelorstudium ist modular aufgebaut. Innerhalb der Module werden in unterschiedlichen Studien- und Lehrformen die Studieninhalte thematisch zusammengefasst vermittelt. In jedem Modul sind eine festgelegte Anzahl von Leistungspunkten sowie bestimmte Studien- und Prüfungsleistungen zu erbringen. Weitere Informationen zum Bachelorstudium und zum Aufbau des Zwei-Fach-Bachelorstudiums gibt es hier.

Das Studienfach Jüdische Studien umfasst die in der nachstehenden Übersicht dargestellten Inhalte. Studierende, die Religionswissenschaft im Erstfach und Jüdische Studien im Zweitfach studieren, belegen das Grundmodul Hebräisch und Aufbaumodul Hebräisch 1 bereits im Erstfach. Im Zweitfach absolvieren Sie stattdessen alternative Module. Daraus ergeben sich Abweichungen von der nachfolgenden Darstellung. Mehr dazu finden Sie in der fachspezifischen Ordnung.

Christoph Kasten

Christoph Kasten, Student

"Das Studium der Jüdischen Studien hat mein Interesse für die jüdische Ideengeschichte und Philosophie ganz entscheidend geprägt. Hier durfte ich die ganze Vielfalt dieses Kosmos des Judentums kennenlernen."

STUDIENINHALTE UND LEISTUNGSUMFANG

Module

Erstfach

Zweitfach

Grundmodule 78 LP
48 LP

Basismodul Einführung in die Jüdischen Studien*

Basismodul Religion, Religionsgeschichte, Religionsphilosophie (Erstfach)

Basismodul Geschichte und Gesellschaft

Basismodul Literatur, Musik, Kunst

Basismodul Hebräisch

Aufbaumodul Hebräisch

Aufbaumodul Geschichte und Gesellschaft

Aufbaumodul Literatur, Musik, Kunst

12 LP

12 LP

9 LP

9 LP

12 LP

12 LP

6 LP

6 LP

9 LP

9 LP

9 LP

9 LP

12 LP

-

-

-

Wahlpflichtbereich
Erstfach: Wahl von zwei der folgenden Module mit je 6 LP (ein Modul aus dem Bereich Sprachen ist verpflichtend).
Zweitfach: Wahl von zwei der folgenden Module mit jeweils 6 LP.
12 LP12 LP

Vertiefungsmodul Modernhebräisch

Vertiefungsmodul Hebräische Lektüre (Biblisches, Rabbinisches, Mittelalterliches oder Modernes Hebräisch)

Vertiefungsmodul Jiddisch I

Vertiefungsmodul Jiddisch II

Vertiefungsmodul Religion, Religionsgeschichte, Religionsphilosophie

Vertiefungsmodul Geschichte und Gesellschaft

Vertiefungsmodul Literatur, Musik, Kunst

Vertiefungsmodul Praxis

Aufbaumodul Geschichte und Gesellschaft

Aufbaumodul Literatur, Musik, Kunst

6 LP

6 LP


6 LP

6 LP

6 LP

6 LP

6 LP

6 LP

-

-

-

-


-

-

6 LP

-

-

-

6 LP

6 LP

Berufsfeldspezifische Schlüsselkompetenzen
Wahl nach § 23 Abs. 6 BAMAO und BAMAO Katalog Studiumplus
18 LP-
Abschlussmodul (inklusive Bachelorarbeit) 12 LP-
Summe120 LP60 LP

* Akademische Grundkompetenzen im Rahmen der Schlüsselkompetenzen (§ 23 Abs. 3 BAMA-O).

Weiter im Studium

Der akademische Grad Bachelor of Arts in Jüdische Studien stellt einen ersten berufsqualifizierenden akademischen Abschluss dar. Zugleich vermittelt der Bachelorstudiengang die theoretische und forschungsmethodische Basis für einen den daran anschließenden forschungsorientierten Master of Arts: Jüdische Studien.

Eine weitere Perspektive stellt die Promotion dar, mit der Sie im Anschluss an das Masterstudium den Doktortitel erwerben können. Die Forschungsaktivitäten am Institut für Jüdische Studien und Religionswissenschaft können hierfür Anregungen bieten. Im Rahmen des universitären Profilbereichs „Kulturelle Begegnungsräume“ beteiligt sich das Institut nicht nur an den Projekten im Bereich der Jüdischen Studien, sondern u.a. auch an den Forschungsschwerpunkten „Mobilisierte Kulturen“ und „Frühneuzeitzentrum“.

Dabei steht dem Institut mit dem Moses Mendelssohn Zentrum für europäisch-jüdische Studien eine international renommierte Forschungseinrichtung mit einer einzigartigen Bibliothek zur Seite. Überdies besteht zwischen den Jüdischen Studien und dem Zentrum Jüdische Studien Berlin-Brandenburg sowie dem Jüdischen Museum in Berlin eine Kooperationsvereinbarung über gemeinsame Lehr- und Forschungsprojekte. Damit eröffnen sich vielfältige Entfaltungs- und Entwicklungsmöglichkeiten für alle, die sich wissenschaftlich mit der Welt des Judentums befassen wollen.

Vorteile auf einen Blick

Das Bachelorstudium im Fach Jüdische Studien an der Universität Potsdam kann Ihnen u.a. folgendes bieten:

  • ein interdisziplinär konzipiertes und in Deutschland einmaliges Studienfach, in dem die Studierenden das Judentum in seiner umfassenden Vielfalt kennenlernen,
  • eine in das Studium integrierte Sprachausbildung, die zum selbständigen Erschließen von Quellen in hebräischer und optional in jiddischer Sprache befähigt,
  • eine optimale individuelle Betreuung sowie ausgebildete Tutoren, die insbesondere zum Beginn des Studiums in allen organisatorischen und vielfältige Perspektiven für die Gestaltung des Studiums und der Zeit danach durch die enge Zusammenarbeit mit anderen Einrichtungen (wie dem Moses Mendelssohn Zentrum in Potsdam und dem Jüdischen Museum in Berlin) sowie die guten internationalen Kontakte (z.B. mit der Sorbonne, Krakau, Southampton und israelischen Universitäten).

Mit Blick auf die tatsächliche Lebenssituation von Studierenden hat die Universität Potsdam bei vielen Studiengängen die Möglichkeit zum Teilzeitstudium eingeführt. Das betrifft auch das Studienfach Jüdische Studien. Näheres dazu unter Teilzeitstudium an der Universität Potsdam.

Kontakt

Institut für Jüdische Studien

Dr. Ulrike Schneider | Studienfachberatung

 

Campus Am Neuen Palais | Haus 5, Zi. 2.06
Sprechzeiten: nach Vereinbaung

Bewerbung und Immatrikulation

Wenn Sie Jüdische Studien im Rahmen eines Zwei-Fach-Bachelors an der Universität Potsdam studieren wollen, sollten Sie im nächsten Schritt das Zweitfach wählen. Eine Orientierung gibt Ihnen unsere Liste der derzeit angebotenen Erst- und Zweitfächer. Sie bewerben und immatrikulieren sich dann für die von Ihnen gewählte Kombination aus Erstfach und Zweitfach.

Informieren Sie sich in einem weiteren Schritt auf den Bewerbungsseiten über das aktuelle Bewerbungs- und Immatrikulationsverfahren. Dort erhalten Sie ab Mitte Mai auch alle Informationen über die Zulassungsbeschränkungen (NC) zum Wintersemester.

Kontakt

Institut für Jüdische Studien

Dr. Ulrike Schneider | Studienfachberatung

 

Campus Am Neuen Palais | Haus 5, Zi. 2.06
Sprechzeiten: nach Vereinbaung

Diese Beschreibung basiert z.T. auf Angaben der fachspezifischen Ordnung für das Bachelorstudium im Fach Jüdische Studien an der Universität Potsdam, 28. April 2010.