uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Schliessen

5. Woche des Deutschen Rechts in Moskau | Dezember 2017

­­Vom 4. bis zum 8. Dezember 2017 fand an der Staatlichen O.E. Kutafin-Universität in Moskau die 5. Woche des Deutschen Rechts statt. Seit 2007 besuchen sich Wissenschaftler der Universität Potsdam und der Kutafin-Universität wechselseitig und tauschen sich in Wochen des Deutschen respektive Russischen Rechts miteinander aus und stellen sich Studierenden und Kollegen des jeweils anderen Landes vor.

Ziel des von Prof. Dr. Detlev W. Belling ins Leben gerufenen und maßgeblich geprägten Kooperationsprogramms ist es, wissenschaftlichen Austausch und menschlichen Dialog miteinander zu verbinden und auch in Zeiten schwieriger politischer Verhältnisse den Gesprächsfaden zwischen Russland und Deutschland nicht abreißen zu lassen. Studienaufenthalte, Studienabschlüsse und Promotionsverfahren im jeweils anderen Land sind ein wichtiges Ziel der Zusammenarbeit und haben im Lauf der Zeit vermehrt stattgefunden. Besondere Erwähnung verdient hier Carolin Laue, die im Oktober 2016 ihre Promotion zum Bankrecht an der Kutafin-Universität verteidigt hat und seither den Titel „Kandidat juridičeskich nauk“ führen darf.

Die diesjährigen Wochen des Deutschen Rechts wurden auf deutscher Seite von den Juristischen Fakultäten der Universität Potsdam und der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) gemeinsam getragen. Diese Zusammenarbeit soll künftig fortgesetzt werden. In der Nachfolge von Prof. Dr. Belling werden Prof. Dr. Carmen Thiele (Frankfurt) und Prof. Dr. Norman Weiß (Potsdam) federführend die Organisation übernehmen.

An der Reise haben die Präsidenten der beiden Universitäten, Prof. Oliver Günther, Ph.D. (Potsdam) und Prof. Dr. Alexander Wöll (Frankfurt) teilgenommen. Beteiligt waren außerdem der Dekan der Juristischen Fakultät der Universität Potsdam, Prof. Dr. Götz Schulze, und Richter am BGH Dr. Falk Bernau sowie Notar Dr. Stefan Meyer (Wermelskirchen), Staatsanwältin Carolin Laue (Moskau) und Prof. Dr. Wolfgang Lüke (Universität Dresden). Aus der Universität Viadrina waren beteiligt Prof. Dr. Carmen Thiele und Prof. Dr. Christoph Brömmelmeyer; als weitere Potsdamer Teilnehmer sind zu nennen: Prof. Rechtsanwalt Dr. Matthias Dombert, Prof. Rechtsanwalt Dr. von Steinau-Steinrück, Prof. Dr. Norman Weiß, Dr. Roswitha Schwerdtfeger, Galina Lokhova, Artem Zykov, und Galina Kulyamina. Den drei Letztgenannten gilt Respekt und Dank für die vielfachen Übersetzungsleistungen.

Thematisch standen Fragen des Zivilrechts, des Verfassungsrechts und des Europarechts im Fokus der 5. Woche des Deutschen Rechts.

Impressionen