uni-potsdam.de

You are using an old browser with security vulnerabilities and can not use the features of this website.

Here you will see how you can easily upgrade your browser.

Professor-Wolfgang-Loschelder-Stipendium

Prof. Dr. Wolfgang Loschelder (* 25. Juli 1940 - † 20. Februar 2013) führte von 1995 bis 2006 als zweiter Rektor die Geschicke der Universität Potsdam. Er galt als engagierter Streiter für die Hochschule und Brückenbauer zwischen den Disziplinen. Unter der Führung des Professors für Verwaltungsrecht, Verwaltungsprozessrecht und Umweltrecht entwickelte sich die Universität zu einer Forschungsein-richtung, die das Land Brandenburg wissenschaftlich, kulturell und wirtschaftlich vorangebracht hat. In seiner Amtszeit wurde der Wissenschafts- und Wirtschaftscampus Golm ausgebaut, die religions-rechtlichen Institute und Professuren errichtet, der erste Sonderforschungsbereich etabliert und die ersten drei jüdischen Geistlichen nach 1942 graduiert und ordiniert.

Das von seiner Familie finanzierte Professor-Wolfgang-Loschelder-Stipendium richtet sich an ausländische Studentinnen, die kurz vor dem Abschluss des Studiums stehen und ihr Studium bisher aus eigenen Mitteln finanziert haben. Das Stipendium zielt auf die finanzielle Entlastung der Studentinnen in der entscheidenden Abschlussphase des Studiums. Die Mittel des Loschelder-Stipendiums werden durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst aus dem DAAD-Matching-Funds aufgestockt.


Art der Förderung

  • Studienbeihilfe für Studentinnen finanziert durch private Spenden und Mittel des Deutschen Akademischen Austauschdienstes.

Wer kann sich bewerben?

  • ausländische Studentinnen der Universität Potsdam in den Bachelor- und Masterstudiengängen

Bewerbungsvoraussetzungen

  • gute Leistungen im bisherigen Studium
  • wirtschaftliche Bedürftigkeit
  • das Studium wurde bisher aus eigenen Mitteln finanziert
  • Examensergebnis kann in 6 Monaten erzielt werden

Förderungszeitraum

  • maximal 3 Monate in der Abschlussphase des Studiums
  • das Stipendium endet mit der Erbringung der letzten Prüfungsleistung

Stipendienhöhe

  • 400,00 Euro pro Monat

Bewerbungstermin

  • Bewerbung soll spätestens einen Monat vor Beginn der Förderung eingereicht werden

Bewerbungsunterlagen

  • Bewerbungsformular erhalten Sie persönlich im International Office
  • lückenloser tabellarischer Lebenslauf
  • Leistungsübersicht
  • zeitlicher Plan der Abschlussprüfungen mit Angabe und Begründung des Förderungszeitraumes

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung ausschließlich persönlich an Frau Nadja Romanova.

Das Stipendium wird durch das International Office vergeben. Für die Entscheidung werden die Leistungen und die wirtschaftlichen Verhältnisse der Antragstellerin zugrunde gelegt. Es besteht kein Rechtsanspruch auf die Auszahlung des Stipendiums.