Закрыть

Universitätspräsident Oliver Günther in Botsuana und Südafrika

Mehrere Menschen stehen bzw. sitzen zusammen für ein Gruppenbild, mit dabei der Präsident der Universität Potsdam, Ph.D. und der deutschen Botschafterin Margit Hellwig-Bötte in Botsuana
Photo : Gerd-J. Bötte
Prof. Oliver Günther, Ph.D., mit der deutschen Botschafterin Margit Hellwig-Bötte und Vertretern der Leitungen botsuanischer Hochschulen in der Residenz der Botschafterin.

Dieser Tage besucht der Präsident der Universität Potsdam, Professor Oliver Günther, mehrere Universitäten in Botsuana und Südafrika.  Ein erstes Kennenlernen mit den Leitungen aller botsuanischen Hochschulen fand am 12. Mai statt, auf Einladung der deutschen Botschafterin, Frau Margit Hellwig-Bötte, anlässlich eines Galadiners in ihrer Residenz. In den darauffolgenden Tagen wurden vor Ort vertiefte Kontakte mit der University of Botsuana (UB) und der Botsuana University of Agriculture and Natural Resources (BUAN) geknüpft. Zahlreiche gemeinsame Interessen gibt es insbesondere in den Themenbereichen Klima und Nachhaltigkeit, Ökologie, Gesundheit sowie Ernährung und Pflanzenphysiologie.

In der zweiten Hälfte der Reise werden die Partneruniversitäten der UP in Südafrika besucht. Nach der COVID-bedingten Zwangspause sollen diverse Fäden der Zusammenarbeit wiederaufgenommen werden. Mit den Universitäten in Stellenbosch, Kapstadt und Pretoria kooperiert Potsdam in zahlreichen Themenfeldern wie der Wirtschaftsinformatik, den „War and Conflict Studies“, der Germanistik, den Gesundheitswissenschaften, der Biologie und den Jüdischen Studien. Eine Vertiefung der Zusammenarbeit ist insbesondere im Bereich der „Sustainable Development Goals“ geplant. Über das Graduiertenkolleg „Minor Cosmopolitanisms“ ist die Universität Potsdam außerdem mit den Universitäten Kapstadt und Pretoria vernetzt. Darüber hinaus gibt es in der Lehrerbildung und der Fachdidaktik eine enge Zusammenarbeit mit der Universität Johannesburg. In Pretoria wird Professor Günther auch an der Internationalen Deutschen Schule Pretoria zu Gast sein, die Partner unseres Zentrums für Lehrerbildung und Bildungsforschung (ZeLB) ist. Hier können Lehramtsstudierende im Master ihr Praxissemester absolvieren.