Закрыть

Für eine bessere Welt – Verleihung des Better World Award UP

Die Finalisten des Wettbewerbs mit dem Vorsitzenden der Universitätsgesellschaft Potsdam, Prof. Dr. Dieter Wagner, und der Geschäftsführerin der LAND BRANDENBURG LOTTO GmbH, Anja Bohms. Das Foto ist von Simona Vogel. Beim anklicken öffnet sich das Bild im neuen Fenster.
Photo : Simona Vogel
Die Finalisten des Wettbewerbs mit dem Vorsitzenden der Universitätsgesellschaft Potsdam, Prof. Dr. Dieter Wagner, und der Geschäftsführerin der LAND BRANDENBURG LOTTO GmbH, Anja Bohms.

Wegweisende Ideen aus Master- und Doktorarbeiten der Universität Potsdam werden in diesem Jahr erneut mit dem Better World Award UP prämiert. Der mit 3.333 € dotierte Preis geht an junge Akademiker und Akademikerinnen, die mit ihren wissenschaftlichen Arbeiten einen entscheidenden Beitrag zur Weiterentwicklung der Gemeinschaft leisten. Die Universitätsgesellschaft Potsdam verleiht die Auszeichnung unter der Schirmherrschaft der LAND BRANDENBURG LOTTO GmbH am 4. November 2021 um 18 Uhr in der Oberen Mensa in Haus 12 auf dem Campus Am Neuen Palais.

Studierende und Promovierende aller an der Universität Potsdam vertretenen Disziplinen konnten sich bis zum 31. Juli 2021 um den Preis bewerben. Die von ihnen eingereichten Qualifikationsschriften sollten überzeugende Antworten auf gegenwärtige und zukünftige Fragen liefern und zeigen, wie ihre Forschungsergebnisse die Gesellschaft positiv beeinflussen können. Nominiert sind:

Stefanie Kunkel – Dissertation: Grüne Wertschöpfungsketten durch Industrie 4.0? Chancen und Risiken digitaler Transformation für ökologische Nachhaltigkeit in der Industrie im Kontext von Ländern mit niedrigem und mittlerem Einkommen an den Beispielen China, Taiwan und ausgewählten Ländern des globalen Südens.

Bryan Nowack – Masterthesis: Increeasing the resolution of heat shock response analysis in roots through the use of fluorescent proteins

Dr. Julian Riesch – Dissertation: Reader Comment Analysis on Online News Platforms

Luise Roither  –  Masterthesis: Evaluation und Prognosen zum Pflegevorsorgefonds vor dem Hintergrund der generationengerechten Ausgestaltung der sozialen Pflegeversicherung

Dr. Barbora Šedová – Dissertation: Heteregenous Effects of Wheather and Climate Change on Human Migration

Dr. Marie-Christine Zeisberg – Dissertation: Ein Rohstoffvölkerrecht für das 21. Jahrhundert

Der Award war mit einem Kreativworkshop, dem „Ideen-Profiler“, verbunden, an dem die sechs Nominierten teilnehmen konnten. Mithilfe dieses Workshops wurden die Potenziale der Arbeiten für den gesellschaftlichen Transfer verglichen und bewertet, um den ersten Platz zu ermitteln.

ANMELDUNG unter unigesellschaftuni-potsdamde. Für die Veranstaltung gilt die 3-G Regel.