Закрыть

Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät vergibt Preise für herausragende Lehre 2020

Die Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät vergibt jährlich drei Fakultätspreise für herausragende Lehre. In diesem Jahr gehen zwei davon an Lehrende des Instituts für Physik und Astronomie. | Foto: Ernst Kaczynski
Photo : Ernst Kaczynski
Die Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät vergibt jährlich drei Fakultätspreise für herausragende Lehre. In diesem Jahr gehen zwei davon an Lehrende des Instituts für Physik und Astronomie.
Die Fakultätspreise für herausragende Lehre an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät erhalten in diesem Jahr Prof. Dr. Carsten Beta, Setareh Sharifi Panah, Ted Moldenhawer, Rick Simon und Sönke Beier vom Institut für Physik und Astronomie sowie Dr. Franziska Göbel vom Institut für Mathematik. Alle Ausgezeichneten wurden vom Fachschaftsrat Mathe-Physik nominiert.

Prof. Carsten Beta, Setareh Sharifi Panah und Ted Moldenhawer erhalten den Preis für ihre Veranstaltung „Biophysik der Zelle“. Die drei Physiker haben Vorlesungen in Form von technisch sehr gut ausgearbeiteten Videos in einem Moodle-Kurs angeboten und mit Übungs- und Quizaufgaben in Form von Videokonferenzen kombiniert. „Der Schwierigkeitsgrad dieser Übungsaufgaben war angemessen und es wurde immer darauf geachtet, dass die Studierenden von den Aufgabenstellungen oder der Menge der Aufgaben nicht überfordert wurden“, schreiben die Studierenden in der Nominierung. Betont wurde außerdem die durchdachte Umsetzung der angebotenen Lehrveranstaltung, und dass die Dozierenden in Einzelgesprächen auf individuelle Schwierigkeiten eingingen.

Die Studenten Rick Simon und Sönke Beier werden für ihren Einsatz als Tutoriumsleiter für Physik-Studierende des zweiten Semesters ausgezeichnet. Die Studierenden heben in der Nominierung besonders die passgenaue Online-Umsetzung der Lehrinhalte Mathematik für Physiker/innen, Experimentalphysik II und Theoretische Physik I hervor. Über Rick Simon schreiben die Studierenden: „Rick hat sich sehr viel Zeit genommen, auch außerhalb der Tutoriumszeiten, und immer alles sehr gut vorbereitet. Er war geduldig und hat immer sehr gut erklärt. Insbesondere hat er sich sehr viel Mühe mit den extra ausgearbeiteten Mitschriften gemacht.“ Sönke Beier wird für seine professionelle technische Ausarbeitung gelobt: „Mir haben deine One-Note-Dateien gut gefallen. Besonders die Bilder, Erklärungen und Links fürs bessere Verständnis.“ Durch ihre engagierte Betreuung und Beratung weit über das geforderte Maß hinaus ermöglichten Rick Simon und Sönke Beier den Studierenden die bestmögliche Vor- und Nachbereitung des Semesterstoffs.

Dr. Franziska Göbel erhält den Fakultätspreis für herausragende Lehre für ihre Vorlesung und Übung Statistik, die sie als Kombination aus asynchroner und synchroner Lehre umsetzte. Die Studierenden stellen besonders die Flexibilität heraus, mit der Frau Göbel auf ihre Bedürfnisse einging, sowie ihre Hilfsbereitschaft bei der Einführung der Programmiersprache R. „Ihr Ziel war es, uns allen neue Themen verständlich beizubringen“, schreiben die Studierenden in ihrer Nominierung, „Wir sind wirklich begeistert von Frau Göbel und wünschen uns, dass sie den Preis für herausragende Lehre erhält.“

Die drei Fakultätspreise für herausragende Lehre sind mit jeweils 2.000 Euro dotiert und werden einmal jährlich von der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Potsdam vergeben.