Skip to main content

Arbeit ohne Barrieren – Verleihung des Inklusionspreises 2024 in Griebnitzsee

Verleihung des Inklusionspreises 2024 in Griebnitzsee
Den zweiten und dritten Platz belegen das Team der Zentralen Studienberatung aus dem Dezernat für Studienangelegenheiten sowie das Sekretariat des Personalrats für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Technik und Verwaltung.
Podiumsdiskussion bei der Preisverleihung
Photo : Ernst Kaczynski
Verleihung des Inklusionspreises 2024 in Griebnitzsee: Den ersten Preis erhält das Team des Referats für Personaleinzelangelegenheiten aus dem Dezernat für Personal- und Rechtsangelegenheiten.
Photo : Ernst Kaczynski
Den zweiten und dritten Platz belegen das Team der Zentralen Studienberatung aus dem Dezernat für Studienangelegenheiten sowie das Sekretariat des Personalrats für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Technik und Verwaltung.
Photo : Ernst Kaczynski
Podiumsdiskussion bei der Preisverleihung

Frauen mit körperlichen, seelischen, geistigen oder Sinnesbeeinträchtigungen stehen im Mittelpunkt der diesjährigen Verleihung des Inklusionspreises der Universität Potsdam, die am 22. Februar als Höhepunkt des MentalUP Awareness Month auf dem Campus Griebnitzsee stattfindet. Die Universitätsgesellschaft Potsdam e.V. vergibt den Preis gemeinsam mit den Inklusionsbeauftragten der Hochschule bereits zum 5. Mal. Die Fördergesellschaft hatte den Preis 2017 mit der Universität Potsdam ins Leben gerufen, um Menschen und Initiativen zu würdigen, die sich in besonderer Weise für Inklusion und Chancengleichheit an der Hochschule einsetzen.

Ausgezeichnet werden Einrichtungen, Dezernate oder Abteilungen an der Universität Potsdam, die Frauen mit einer Beeinträchtigung, chronischen oder psychischen Erkrankung beschäftigen und sie somit aktiv als vollwertiges Mitglied auf dem ersten Arbeitsmarkt unterstützen. Der Preis möchte Arbeitsgruppen in den Fokus rücken, die ein Vorbild dafür sind, wie man die Herausforderungen der betrieblichen Inklusion konstruktiv angehen kann. Sie sollen andere Abteilungen inspirieren und motivieren, ähnliche Schritte zu unternehmen und somit die Beschäftigungsquote der Menschen, insbesondere Frauen, mit einer Beeinträchtigung an der Universität zu erhöhen.

Nach den offiziellen Grußworten wird es zum Abschluss des Awareness Monats eine Podiumsdiskussion mit dem Kanzler der Universität, Hendrik Woithe, der zentralen Gleichstellungsbeauftragten Christina Wolff, Adina Ludwig vom Betrieblichen Gesundheitsmanagement, Johanna Petters vom AStA und Tina Denninger, Beauftragte für Menschen mit Behinderung der Stadt Potsdam, geben. Grußworte werden die Vizepräsidentin für Lehre und Studium, Prof. Dr. Britta van Kempen, und die Vertrauensperson der Menschen mit einer Behinderung, Katrin Völker, sprechen.

Die Themen mentale Gesundheit und Diversität an der Universität stehen im Zentrum der Veranstaltung. Der Awareness-Monat MentalUP ist ein gemeinsames Projekt des Koordinationsbüros für Chancengleichheit, den Inklusionsbeauftragten und dem studentischen sowie betrieblichen Gesundheitsmanagement der Universität Potsdam. Dabei beleuchten zahlreiche Veranstaltungen den Zusammenhang von mentaler Gesundheit und Chancengleichheit an der Hochschule.

Die Preisträger
Den ersten Preis erhält das Team des Referats für Personaleinzelangelegenheiten aus dem Dezernat für Personal- und Rechtsangelegenheiten. Den zweiten und dritten Platz belegen das Team der Zentralen Studienberatung aus dem Dezernat für Studienangelegenheiten sowie das Sekretariat des Personalrats für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Technik und Verwaltung.

Zeit: 22.02.2024, 16.30 bis 18.00 Uhr
Ort: Universität Potsdam, Campus Griebnitzsee, August-Bebel-Straße 89, 14482 Potsdam, Haus 1, Hörsaal H.09
Internet: www.uni-potsdam.de/beauftragte-behinderung/inklusionspreis (Inklusionspreis), www.uni-potsdam.de/de/gleichstellung/veranstaltungen-und-aktionen/mentalup (Awareness Month)

Link zum Livestream:  https://youtube.com/live/cEEtD7eDXxA

Kontakt: Annette Guzman, Beauftragte der Universität Potsdam für Menschen mit Behinderungen an der Universität Potsdam
E-Mail: annette.guzmanuni-potsdamde

Dr. Barbara Obst Hantel, Vorstandsvorsitzende der Universitätsgesellschaft Potsdam e.V.,
E-Mail: unigesellschaftuni-potsdamde, Internet: www.uni-potsdam.de/de/uniges/

Medieninformation 21-02-2024 / Nr. 015