Закрыть

Benvenuti nella bella Italia beim Sommernachtsball der Universität Potsdam!

„Bella Italia“ heißt es am 18. Juni beim 9. Universitätsball, der in diesem Jahr im Sommer stattfindet. In der italienischsten Stadt nördlich der Alpen nimmt die Universität Potsdam ihre Ballgäste mit ins „Land, wo die Zitronen blühn“. Die Anreise ist kurz. Denn einen Abend, eine Nacht lang liegt Goethes Sehnsuchtsland am Griebnitzsee. Hier wird der Campus zu Kampanien, verwandeln sich Beton- in Marmorsäulen und der Hof der Mensa in eine belebte Piazza. Rund 700 Gäste werden erwartet, darunter viele Studierende, Forschende und Beschäftigte, aber auch zahlreiche Freunde und Förderer der Universität. Präsident Prof. Oliver Günther, Ph.D. heißt sie am roten Teppich herzlich willkommen.

Kanu-Olympiasieger Ronald Verch und Annette de Guzman Guzman vom Zentrum für Hochschulsport führen als Moderatorenpaar durch den Abend, der auf besondere Weise zeigen wird, wie sehr sich die Universität Potsdam Italien verbunden fühlt: Studierende berichten von einer Exkursion nach Sardinien, erzählen von einer Theaterinszenierung des „Leben des Galilei“ und präsentieren in einer Bildergalerie ihre Sicht auf „Italien in Potsdam“. Auch die studentische Bigband Schwungkollegium hat sich auf das Thema eingelassen und einige italienische Titel einstudiert. Im Showprogramm führen lebende Statuen, athletische Römer, ein Arlecchino im Spiegelkostüm und andere Figuren der Commedia dell'Arte in die Kunstwelt Italiens, zu der auch die Musik Antonio Vivaldis gehört: Geigerin Mona Seebohm wagt mit ihrer Laservioline eine Symbiose aus Barock und Moderne.

Zuvor aber tischt das Studentenwerk mediterrane Köstlichkeiten auf. Außerdem gibt es – ganz nach italienischem Gusto – Bistecca vom Grill, sommerliche Cocktails, Prosecco und Wein. Um Mitternacht sorgt das Organisationsteam für eine süße Überraschung à la „Dolce Vita“. Dann werden auch die Hauptgewinne der Tombola verlost, für die wieder zahlreiche Unternehmen und Kultureinrichtungen attraktive Preise gespendet haben. Anschließend darf noch bis in die frühen Morgenstunden weitergetanzt werden.

Die Karten für den diesjährigen Ball sind bereits ausverkauft. Für Spätentschlossene und Nachtschwärmer gibt es jedoch noch LateNight-Tickets zum Preis von 10 Euro. Sie gelten von 22 bis 2 Uhr und können noch bis 17. Juni gebucht werden unter: https://uniball-potsdam.tickets.de/de/tour/1004874-universitaetsball_ballance. Es gibt keine Abendkasse.

Wenn Sie über den Ball der Universität Potsdam berichten möchten, reservieren wir Ihnen gern eine Pressekarte. Bitte melden Sie sich per E-Mail unter: presseuni-potsdamde.

Zeit: 18.06.2022, Einlass mit Sektempfang ab 18 Uhr
Ort: Universität Potsdam, Campus Griebnitzsee, August-Bebel-Str. 89, 14482 Potsdam, Mensa und Haus 6, Einlass Haus 1
Kontakt: Sylvia Prietz, Veranstaltungsmanagement im Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0331 977-1474
E-Mail: presseuni-potsdamde
Internet: http://www.uni-potsdam.de/de/up-entdecken/up-erleben/uniball

Medieninformation 09-06-2022 / Nr. 064