uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Die Universität Potsdam

Mit der Gründung der Universität Potsdam als Rechtsnachfolgerin der Brandenburgischen Landeshochschule am 15. Juli 1991 gingen auch die Liegenschaften am Neuen Palais in die Nutzung der Universität über. Nach umfassenden Modernisierungen beherbergt das südliche Commun heute unter anderem das Präsidialamt und Teile der Hochschulverwaltung, während im nördlichen Commun Institute der Philosophischen Fakultät untergebracht sind. Im Innen-hof des südlichen Equipagenstalls (Haus 10) entstand bis 2006 eine neue Bereichsbibliothek. Mit der feierlichen Eröffnung der zwischen 2008 und 2014 renovierten Kolonnade erstrahlt auch das Wahrzeichen der Universität in neuem Glanz. Seit dem 12. Dezember 1990 gehört das Areal am Neuen Palais – wie insgesamt die „Schlösser und Parks von Potsdam und Berlin“ – zum UNESCO-Weltkulturerbe.

 

 

Weitere Impressionen:

Am Neues Palais