uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Informationen zu den fachdidaktischen Tagespraktika (Schulpraktische Studien)

 

Organisation:

Die Tagespraktika sind Teil des Bachelor-Moduls BM-DG. Sie finden in aller Regel semesterbegleitend in einem wöchentlichen oder zweiwöchentlichen Rhythmus an Kooperationsschulen in Potsdam, Berlin oder dem näheren Umland statt. Die Praktika sind unbenotet.

 

Anmeldung:

Die Anmeldung und Zulassung zu den Tagespraktika erfolgt via PULS. Etwa 10 Tage vor Beginn der Anmeldung werden die Praktikumsschulen und –Zeiten der einzelnen Gruppen über die Homepage des Instituts veröffentlicht. 

 

Ablauf:

Zu Beginn des Semesters erfolgt eine zentrale Einführungsveranstaltung aller Gruppen. Ort und Zeit dafür werden über die Homepage des Instituts veröffentlicht. Die Praktika selbst finden in unseren Kooperationsschulen statt. Dort ist jeder Gruppe eine Geographielehrkraft zugeteilt, in deren Unterricht die Studierenden erste Praxiserfahrungen sammeln werden. Für gewöhnlich hospitieren die Studierenden in der ersten Woche an der Schule den Unterricht der Lehrkraft. Im Anschluss werden die Termine und Themen des künftigen Unterrichts besprochen und verteilt. Die Studierenden bereiten den Unterricht eigenständig vor und senden der Lehrkraft einen Entwurf zur Kommentierung zu. Nach der eigenständigen Durchführung des Unterrichts reflektieren die Studierenden gemeinsam mit der Lehrkraft und den hospitierenden Kommilitonen die Unterrichtsstunde.

Alle Details zur Durchführung des Unterrichts und den Entwürfen werden in der ersten Woche mit der Lehrkraft vor Ort besprochen.

Ansprechpartner für die Organisation der fachdidaktischen Tagespraktika in der Geographie