uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Dr. Julian Drews

Forschungsinteressen

  • Verhältnis von Literatur und Wissenschaftsgeschichte
  • Darstellung asymmetrischer Konflikte in den Literaturen Lateinamerikas und der Frankophonie
  • Erkenntnistheorie der Philologien

Publikationen

Bücher

mit Ottmar Ette (Hg.) (im Druck): Landschaften und Kartographien der Humboldt'schen Wissenschaft. Hildesheim: Olms Verlag.

mit Ottmar Ette, Tobias Kraft, Jutta Weber, Barbara Schneider-Kempf (Hg.) (2017): Forster - Humboldt - Chamisso: Forschungsreisende im Spannungsfeld der Kulturen. Göttingen: V & R unipress.

mit Anne Kern, Tobias Kraft, Benjamin Loy, Marie-Therese Mäder (Hg.) (2017): Romanistik in Bewegung. Aufgaben und Ziele einer Philologie im Wandel. Berlin: Kulturverlag Kadmos.

mit Albrecht Buschmann, Tobias Kraft, Anne Kraume, Markus Messling, Gesine Müller (Hg.) (2016): Literatur leben. Festschrift für Ottmar Ette. Madrid: Iberoamericana Vervuert.

mit Ottmar Ette (Hg.) (2016): Horizonte der Humboldt-Forschung. Natur, Kultur, Schreiben. Hildesheim: Olms Verlag. 

(2015): Lebenswissen und Autobiographik: Santiago Ramón y Cajal und Wilhelm Ostwald. Berlin: Kulturverlag Kadmos.

 

Artikel

(im Druck): „Die Gefahrengemeinschaft in Jean Lartéguys Militärroman Les Centurions".  In: Heiko Christians, Georg Mein (Hg.): Gefahr oder Risiko? Zur Geschichte von Kalkül und Einbildungskraft. Paderborn: Wilhelm Fink Verlag.

(2017): „Zur Ereignisstruktur des Aufbruchs – Gefahr am Beginn der Amerikanischen Reisetagebücher Alexander von Humboldts". In: Julian Drews, Ottmar Ette, Tobias Kraft, Barbara Schneider-Kempf (Hg.): Forster – Humboldt – Chamisso: Weltreisende im Spannungsfeld der Kulturen. Göttingen: V&R unipress, 93–104.

(2016): „Stimmen der Wissenschaft bei Santiago Ramón y Cajal“. In: Albrecht Buschmann, Julian Drews, Tobias Kraft, Anne Kraume, Markus Messling, Gesine Müller (Hg.): Literatur leben. Festschrift für Ottmar Ette. Madrid: Iberoamericana Vervuert, 395–402.

(2016): „(Auto)biographisches Schreiben in Alexander von Humboldts Examen critique“. In: Ottmar Ette, Julian Drews (Hg.): Horizonte der Humboldt-Forschung: Natur, Kultur, Schreiben. Hildesheim: Olms, 79–95. Ins Französische übersetzt: (2016): „Écriture (auto)biographique dans l'Examen critique d'Alexandre de Humboldt“. In: HiN: Revue internationale d'études humboltiennes. 17, 33, 10–21.

(2015): „Bildung (Ernst Robert Curtius)“. In: Judith Kasper, Cornelia Wild (Hg.): Rom rückwärts. Europäische Übertragungsschicksale. Paderborn: Wilhelm Fink Verlag, 107–113.

(2015): „Die Untoten trösten mit Unamuno. Response zu Constanze Demuth“. In: Carolin Blumenberg, Alexandra Heimes, Erica Weitzman, Sophie Witt (Hg.): Suspensionen: Zur Epistemologie des Untoten. München: Wilhelm Fink Verlag, 209–212.

(2013): „Optimistisch in den Wärmetod: Systematik und Institution in der Energetik Wilhelm Ostwalds“. In: Claus Leggewie, Ursula Renner, Peter Risthaus (Hg.): Prometheische  Kultur. Wo kommen unsere Energien her? München: Wilhelm Fink Verlag, 309–318.

(2011): „La inseguridad en el archivo: Insensatez de Horacio Castellanos Moya y El material humano de Rodrigo Rey Rosa.“ In: ISTMO: Revista virtual de estudios literarios y culturales centroamericanos. 22, Januar–Juni, http://istmo.denison.edu/n22/proyectos/04.html.

(2011): „Escribiéndose hacia la muerte. El mundo visto a los ochenta años de Santiago Ramón y Cajal“. In: Magdalena Silvia Mancas, Dagmar Schmelzer (Hg.): Der espace autobiographique und die Verhandlung kultureller Identität. Ein pragmatischer Ort der Autobiographie in den Literaturen der Romania. München: Martin Meidenbauer Verlagsbuchhandlung, 25–34.

(2009) (mit Johann Strese): „La geometría del sobrevivir“. In: Revista Cultura (San Salvador), número 100.

Vorträge

10.10.2017 "Romanistik als Parallelgesellschaft? Lateinisches Erbe und Erreichbarkeit der Gesellschaft: zur Geschichte einer Fiktion" Vortrag im Rahmen der Sektion "Parallelgesellschaften. Instrumentalisierung und Inszenierungen in Politik, Kultur und Literatur" auf dem XXXV. Romanistentag 8.–12. Oktober 2017 an der Universität Zürich

30.5.2017 "Alexander von Humboldt als Wissenshistoriker" Vortrag im Rahmen des Alexander von Humboldt-Forschungskolloquiums an der Berlin-Brandenburgischen  Akademie der Wissenschaften

11.4.2017 "Génesis y temáticas de los diarios de viaje de Alejandro de Humboldt" Vortrag an der Fundação Universidade Regional de Blumenau (Brasilien)

5.4. und 6.4. 2017 "Zur Analyse der Amerikanischen Reisetagebücher Alexander von Humboldts" Vortrag im Rahmen des Programa de Pós-Graduação em Letras, Universidade Federal do Paraná in Curitiba (Brasilien)

16.12.2016 "Unsicherheit: Überlegungen zu Wissen und Gewalt in Geschichten" Vortrag im Rahmen der Tagung "Übergänge: Theorien und Praktiken der Literaturen der Welt" 14.–16. Dezember 2016 an der Universität Potsdam

9.11.2016: "Kartographie in Humboldts Entdeckungsgeschichte des 'Neuen Kontinents'" Eröffnungsvortrag anlässlich des III. Potsdamer Alexander von Humboldt-Symposions am 9. und 10.11. im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte in Potsdam

15.9.2016: "Die Gefahrengemeinschaft in Jean Lartéguys Soldatenroman Les Centurions" Vortrag im Rahmen der Veranstaltung "Gefahr oder Risiko" Deutsch-luxemburgische medien- und kulturwissenschaftliche Tagung 14.9.-17.9. in Potsdam

29.1.2016: "Pfade durch die Tropen. Zu Robert Müllers Mythos der Reise" Vortrag im Rahmen der Veranstaltung "Metaphorologie der Tropen: Ein transareales Symposion zum 100. Jubiläum der Erstveröffentlichung von Robert Müllers Südamerika-Roman Tropen. Der Mythos der Reise (1915)" an der Universität Potsdam

2.12. 2015: "Der Atlantik als Ort und Gegenstand von Wissen in Zirkulation: Alexander von Humboldts Examen critique" Vortrag im Forschungskolloquium "'Handelsstoffe':  Zirkulation und Kommunikation im Atlantik" des Masterstudiengangs Atlantic Studies an der Leibniz Universität Hannover

23.10.2015: "Los diarios del viaje americano y las tendencias actuales en los estudios sobre Alexander von Humboldt" Vortrag im Rahmen des Programa de Pós-Graduação em Letras, Universidade Federal do Paraná in Curitiba (Brasilien)

27.5.2015: "Colomb: (auto)biographisches Schreiben zu Alexander von Humboldt" Vortrag im Rahmen des 2. Potsdamer Alexander von Humboldt-Symposions "Forschen und Edieren" in Potsdam

20.01.2015: "Das Examen critique Alexander von Humboldts: eine historische Epistemologie der Neuen Welt" Vortrag im Rahmen des Romanistischen Kolloquiums Literaturwissenschaft "Forum für neue Forschungen" in Potsdam

27.5.2014: "Humboldtlektüren und das Motiv der unendlichen Fahrt" Vortrag im Rahmen des 1. Potsdamer Alexander von Humboldt-Tags "Horizonte der Humboldtforschung" in Potsdam

6.12.2013: "Ästhetische Kraft bei Wilhelm Ostwald", Vortrag auf der Tagung »ma(n)chines. life form machines« des DFG-Graduiertenkollegs Lebensformen und Lebenswissen 5.-7.12.2013 in Berlin

15.3.2013: "Positivismus, Metaphorik und Fiktionalisierung im Körperwissen bei Santiago Ramón y Cajal", Vortrag auf dem Forum Junge Romanistik 13.-16.3.2013 in Erlangen

21.9.2012: "Ernst Robert Curtius als Ausgangspunkt", Vortrag auf dem Frankoromanistentag 19.-22.9.2012 in Leipzig

17.12.2010: "¿Ofrece el archivo acaso seguridad? Representaciones de la violencia en la narrativa actual de Centroamérica", Vortrag im Rahmen des Coloquio "taller de investigación europeo "F(r)icciones de vida - trauma, memoria y convivencia en las literaturas hispanoamericanas/ LebensF(r)iktionen - Trauma, Erinnerung und Zusammenleben in den hispanoamerikanischen Literaturen" 16.-17.12.2010 in Potsdam

31.8.2010: "Zur Energetik Wilhelm Ostwalds", Vortrag im Rahmen der interdiszipinären Sommerakademie "Prometheus 2010: Wo kommen unsere Energien her?" 30.8.-8.9.2010 in Essen

29.9.2009: "El mundo visto a los ochenta años von Santiago Ramón y Cajal", Vortrag im Rahmen des Romanistentags 27.9-1.10.2009 in Bonn

Lehre

Wintersemester 2017

Romanisches Seminar, Universität zu Köln

"Cuentos de vacaciones – Science und Fiction bei Santiago Ramón y Cajal" (S)

Institut für Romanistik, Universität Potsdam

"Kolumbus-Biographik in Geschichte und Literatur" (S)

Sommersemester 2017

Institut für Romanistik, Universität Potsdam

"Verschwörer, Partisanen, Verschwundene: geheime Kriege im französisch- und spanischsprachigen Erzählen des 20. und 21. Jahrhunderts" (S)

Wintersemester 2016/17

Institut für Romanistik, Universität Potsdam

"Zivilisation und Barbarei: Sarmientos Facundo" (S)

Sommersemester 2016

Institut für Romanistik, Universität Potsdam

"Roman und Zeitgeschichte in Zentralamerika: die Romane von Horacio Castellanos Moya" (S)

Wintersemester 2015/16

Programa de Pós-Graduação em Letras, Universidade Federal do Paraná

"Santiago Ramón y Cajal y los límites de la autobiografía" (Blockseminar)

Institut für Romanistik, Universität Potsdam

"Deutsch-französische Literaturbeziehungen: Ernst Robert Curtius' Auseinandersetzung mit 'französischem Geist' im 20. Jahrhundert" (S)

Sommersemester 2015

Institut für Romanistik, Universität Potsdam

"Erzählformate der Guerre d’Algérie und der Révolution algérienne" (S)

Wintersemester 2014/15

Institut für Romanistik, Universität Potsdam

"Theorien der Autorschaft" (S)

Sommersemester 2014

Institut für Romanistik, Universität Potsdam

"Rezeption des Don Quijote und Spanienproblematik um 1900" (S)

Wintersemester 2013/14

Institut für Romanistik, Universität Potsdam

"Wie man glaubt, wie man lebt und wie man einen Roman macht: Miguel de Unamuno und die Moderne in Spanien" (S)

Wintersemester 2012/13

Institut für Künste und Medien, Universität Potsdam

"Wege durch Eis und Schnee. Zur Formatgeschichte extremer Erfahrungen" (S)

(zusammen mit Prof. Dr. Heiko Christians)

Wintersemester 2010/11

Institut für Romanistik, Universität Potsdam

"Benito Pérez Galdós: Positionen der Forschung und ihre Argumentation" (S)

Sommersemester 2010

Institut für Romanistik, Universität Potsdam

„Don Quijote: aktuelle Zugänge zu einem Klassiker“ (S)

Wintersemester 2009/10

Institut für Künste und Medien Universität Potsdam

„Science & Fiction im 19. Jahrhundert“ (S)

Sommersemester 2009

Institut für Künste und Medien, Universität Potsdam

„Strukturalistische Unterscheidungen“ (Ü)

Institut für Romanistik, Universität Potsdam 

„Einführende Texte in die Zeichentheorie“ (S)

Kurzvita

  • seit September 2017 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Romanischen Seminar an der Universität zu Köln
  • Januar 2015 - Januar 2017 Wissenschaftlicher Mitarbeiter (PostDoc) als Koordinator im BMBF-Verbundprojekt "Alexander von Humboldts Amerikanische Reisetagebücher: Genealogie, Chronologie und Epistemologie". 
  • Februar 2014 - Januar 2015 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für französisch- und spanischsprachige Literaturen, Institut für Romanistik der Universität Potsdam (Prof. Dr. Ottmar Ette)
  • Juli 2013 Abschluss des Promotionsprojekts "Lebenswissen in der Autobiographik von Santiago Ramón y Cajal und Wilhelm Ostwald" (summa cum laude)
  • Juni 2013 - Dezember 2013 Anschubfinanzierung des DFG-Graduiertenkollegs Lebensformen und Lebenswissen
  • Februar 2013 - Januar 2014 Mitarbeiter des Beauftragten der Philosophischen Fakultät für die Internationalisierung
  • Oktober 2011 - Januar 2012: wissenschaftliche Hilfskraft für die philosophische Fakultät der Universität Potsdam im Projekt Audit-Internationalisierung der Hochschulen der Hochschulrektorenkonferenz
  • Januar 2010 - Juli 2011: Stipendiat der Graduiertenförderung des Landes Brandenburg
  • Oktober 2008 - September 2011: assoziiertes Mitglied im DFG-Graduiertenkolleg Lebensformen und Lebenswissen
  • März 2008 - Dezember 2009: Mitarbeiter im Drittmittelprojekt „Studienfinder" an der Universität Potsdam
  • bis Januar 2008: Studium der Spanischen Philologie, Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaft und Philosophie an der Universität Potsdam und Universidad de Granada