uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Jüdische Studien in Potsdam

Was Jüdische Studien sind

In den Jüdischen Studien wird die mehr als 3000-jährige Geschichte und Gegenwart des Judentums und der Juden in ihren vielfältigen religiösen, kulturellen, wirtschaftlichen und sozialen Verflechtungen und Entwicklungen erforscht und gelehrt.

Wegen dieser Vielfalt sind die Jüdischen Studien ein Universitätsfach, das pluridisziplinär und interdisziplinär arbeitet. Wissenschaftler aus Geschichte, Religionswissenschaft, Philosophie, Literatur- und Kulturwissenschaften greifen in Forschung und Lehre der Jüdischen Studien auf die Methoden ihrer jeweiligen universitären Disziplin zurück. Sie alle eint jedoch ihr Thema - das Judentum.

Damit schließt das Universitätsfach Jüdische Studien methodisch an die große Tradition der Wissenschaft des Judentums des 19. und 20. Jahrhunderts an, die sich erstmals der kritischen, vorurteilslosen, religiös und weltanschaulich neutralen Erforschung nicht nur der jüdischen Religion, sondern der gesamten Geschichte und Alltagswelt von Juden verschrieben hatte.

Die Ausrichtung auf die Geschichte, die Sprachen, die Kulturen und Lebenswelten von Juden auch jenseits der Religion unterscheidet die Jüdischen Studien perspektivisch von der an einer Rabbiner- und Kantorenausbildung orientierten Jüdischen Theologie, die sich ihrer Aufgabe gemäß in Forschung und Lehre schwerpunktmäßig mit rabbinischen Traditionen, Lehren und religiösen Texten befasst. Diese Ausrichtung unterscheidet die Jüdischen Studien aber auch von solchen Herangehensweisen in der Judaistik, die die Erforschung des Judentums primär als Philologie rabbinischer, hebräischer oder aramäischer Texte oder als Religionsgeschichte des rabbinischen Judentums verstehen.

20 Jahre Jüdische Studien in Potsdam

Die Universität Potsdam hat vor 20 Jahren im Wintersemester 1994/95 an der Philosophischen Fakultät den Interdisziplinären Studiengang Jüdische Studien/Jewish Studies eingerichtet. Die Jüdischen Studien haben sich seitdem in Forschung und Lehre zu einem national und international renommierten Profilbereich der Universität entwickelt, an dem ProfessorInnen und GastprofessorInnen aus Deutschland, Israel, Frankreich, Großbritannien, Italien, der Schweiz und den USA lehrten und lehren.

Das Studium des Fachs Jüdische Studien kann in Potsdam mit einem B.A., mit einem M.A. oder mit einer Promotion abgeschlossen werden.

Mit etwa 40 Kursen pro Semester bietet das Studium eine große Anzahl von unterschiedlichen Lehrveranstaltungen zu Geschichte, Religion, Politik, Philosophie, Musik, Kunst, Lebensformen, Kulturen und Literaturen des Judentums. Wegen der Vielfalt der Lehrveranstaltungen und den ca. 150 Studierenden gehört Potsdam zu den größten universitären Einrichtungen für Jüdische Studien in der Europäischen Union.

Gelangen Sie hier zum Jubiläumsworkshop Jüdische Studien für das 21. Jahrhundert im Okt. 2014.