uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Nationale und internationale Wettkämpfe für Studierende und Beschäftigte

Foto: Karla Fritze

Christian Schubert

Verantwortlicher Wettkampfsport

Der Allgemeine Deutsche Hochschulsportverband (adh) veranstaltet jährlich bundesweit über 50 Wettkampfveranstaltungen in mehr als 30 Sportarten.

Bei den jeweiligen Deutschen Hochschulmeisterschaften, den Deutschen Hochschulpokal-Veranstaltungen und den adh-Open ist für alle das Richtige dabei: Der Sportartenkanon des adh reicht von den beliebtesten Ballsportarten über die klassischen Disziplinen bis hin zu aktuellen Trendsportarten. Die Universität Potsdam, die FH Potsdam und die ESAB sind Mitglied im adh, dem Dachverband des Hochschulsports in Deutschland. Ein Start als Wettkampfgemeinschaft dieser Potsdamer Hochschulen ist somit möglich. Teilnahmeberechtigt für eine deutsche Hochschulmeisterschaft sind alle Studierenden und Beschäftigte dieser Hochschulen.

Auf den deutschen Hochschulmeisterschaften treten Teilnehmer verschiedener Leistungsklassen gegeneinander an. Insbesondere das macht auch den großen Reiz dieser Wettkämpfe aus. 

Christian Schubert

Verantwortlicher Wettkampfsport

 


Hochschulmeisterschaften sind mehr als reiner Leistungsvergleich auf hohem Niveau, denn sie vereinen Aspekte des Leistungssports mit den studentischen Interessen an Begegnung, Kommunikation und Austausch. Die Anmeldung zu einem Wettkampf erfolgt immer über das Büro des Hochschulsports Potsdam und den Wettkampfsportverantwortlichen des ZfH. Unbedingt zu beachten sind dabei die Meldefristen, die für alle großen Ballsportarten bereits Mitte Dezember und für alle anderen Sportarten individuell liegen.

Bei einer erfolgreichen Teilnahme an den Deutschen Hochschulmeisterschaften (DHM) kann man sich zusätzlich für Europäische Hochschulmeisterschaften qualifizierenDer adh entsendet jährlich rund 500 studierende Sportlerinnen und Sportler zu internationalen Vergleichswettkämpfen, Europäischen Hochschulmeisterschaften (EUC), Studierenden-Weltmeisterschaften (WUC) und Universiaden.

Während die Studierenden für die Europäischen Hochschulmeisterschaften nach der erfolgreichen Teilnahme an einer DHM von den jeweiligen Disziplinverantwortlichen des ADH nominiert werden, handelt es sich bei den Aktiven der Studierenden-Weltmeisterschaften sowie Winter- und Sommer-Universiaden um studentische Spitzensportler, die in den Bundeskadern ihrer Sportfachverbände stehen und sich über internationale Spitzenplatzierungen für ihren Zielwettkampf qualifizieren. Der Hochschulsport Potsdam unterstützt Potsdamer Studenten auch bei diesen Wettkämpfen umfangreich.

Reuegelder

Bei Nichterfüllung einer Meldung fallen Reuegelder an, die von den Sportlerinnen und Sportlern zu zahlen sind. Der Hochschulsport behält sich vor, diese Athletinnen und Athleten für die folgenden Semester von einer Teilnahme an den Wettkämpfen auszuschließen!