uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Souverän Führen

Evaluation des Programms "Souverän Führen" der Breuninger Stiftung

Projektleitung: Dr. Janine Neuhaus, Mirko Wendland, Dr. Roswitha Lohwaßer

Kooperationspartner: Breuninger Stiftung

Förderer: keine externe Förderung

Laufzeit: 09/2015 bis 12/2016

Zu den Evaluationsergebnissen: Auszug aus der Kentron - Ausgabe 30

Abstract

Die Helga Breuninger Stiftung wurde im WS 2015/2016 von unserer Einrichtung damit beauftragt, Lehramtsstudierende der Universität Potsdam mit dem Programm „Souverän führen“ zu trainieren. Das Trainingsprogramm umfasst 28 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten. Das Ziel der Maßnahme besteht im Aufbau von Handlungskompetenzen und Einstellungen, die (angehenden) Lehrkräften ein souveränes Agieren in schulischen Situationen und die Schaffung einer produktiven Arbeitsatmosphäre ermöglichen. Methodisch besteht das Programm aus einer Kombination aus Wissensvermittlung und videogestütztem Microteaching. Mit der Evaluation des Programms „Souverän führen“ wurde eine Bewertung der Wirksamkeit in Bezug auf verschiedene Aspekte der Lehrbezogenen Selbstwirksamkeit (Pfitzner-Eden, Thiel & Horsley, 2014), des Klassenmanagements (Ophardt, Piwowar & Thiel, im Druck) und unterrichtsrelevanter Handlungskompetenzen (Schubarth, Speck & Seidel, 2006) an zwei Messzeitpunkten (vor dem Training, nach dem Training) erfasst. Befragt wurden 51 Lehramtsstudierende  aller Fachgruppen (BA- und MA-Studiengänge) im Alter von 19 bis 51 (im Mittel: 25.7 Jahre).

Die Ergebnisse der Wirkungsevaluation zeigen signifikante und praktisch bedeutsame Verbesserungen der Lehramtsstudierenden in allen Bereichen der Lehrbezogenen Selbstwirksamkeit, des Klassenmanagements und der Handlungskompetenzen. Insgesamt weisen die Ergebnisse darauf hin, dass in der bisherigen Lehramtsausbildung Aspekte des Beziehungslernens und des Lehrer/-innen-Handelns in sozial-anspruchsvollen Situationen im Schulalltag noch immer zu wenig Berücksichtigung finden. Um die Nachhaltigkeit des Gelernten zu untersuchen, wird derzeitig eine Follow-Up-Befragung der Teilnehmenden realisiert.

Literatur

Ophardt, D., Piwowar, V. & Thiel, F. (im Druck). Kompetenzen des Klassenmanagements (KODEK) – Entwicklung und Evaluation eines Fortbildungsprogramms für Lehrpersonen zum Klassenmanagement. In C. Gräsel, & K. Trempler (Hrsg.), Entwicklung von Professionalität des pädagogischen Personals. Interdisziplinäre Betrachtungen, Befunde und Perspektiven. Springer Online.

Pfitzner-Eden, F., Thiel, F. & Horsley, J. (2014). An Adapted Measure of Teacher Self-Efficacy for Preservice Teachers: Exploring its Validity Across two Countries, Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 28 (3), 2014, 8392.

Schubarth, Wilfried/ Speck, Karsten/ Seidel, Andreas 2006: Die 2. Phase der Lehrerbildung: Ergebnisse der Potsdamer Lehramtskandidaten- und Seminarleiter-Studie zum Theorie-Praxis-Verhältnis, In: Schubarth, Wilfried/ Wendland, Mirko (Hrsg.): Qualitätssicherung und Reformansätze in der Lehrerbildung, Potsdam, S. 70-89.

 

Bisherige Publikationen

  • Neuhaus, J. & Wendland, M. (eingereicht). Wirksamkeit von Unterrichtsvideos in der Lehramtsausbildung: Eine Pilotstudie zur Evaluation des Programms "Souverän führen im Unterricht". Lehrerbildung auf dem Prüfstand.
  • Neuhaus, J., Wendland, M. & Lohwaßer, R. (2016). Ergebnisse der Evaluation "Souverän führen". Vortrag beim Symposium "Beziehungslernen" der Breuninger Stiftung, 22.04.2016, Ketzin/Havel.
  • Neuhaus, J., Wendland, M. (2016). Kentron, Ausgabe 30 - Dezember 2016. Artikel "Was lernen Lehramtsstudierende durch ein videogestützes Klassenmanagement-Training?", S. 51.