uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Veranstaltungen in 2017

13. Wissenschaftlicher Salon

Foto: Ron Vollandt
Prof. Michael C. Burda, Ph.D.

Ein mittlerweile etabliertes Format ist unser „Wissenschaftlicher Salon“: Vier Mal im Jahr laden wir renommierte Wissenschaftler, Professoren und Experten aus verschiedenen Fachrichtungen in die Wissenschaftsetage im Bildungsforum ein, um uns nach einem kurzen Vortrag mit Ihnen zu gesellschaftlich, politisch anregenden Themen auszutauschen. Beim letzten, 13. Wissenschaftlichen Salon am 12.10.2017, stellten wir uns die Frage, wie und wohin es mit Europa weiter geht. Dabei ging es nicht nur um die Lösung aktueller Probleme, wie Jugendarbeitslosigkeit, Energiewende und Digitalisierung sondern auch um Fragen der inneren und äußeren Sicherheit. Als Referenten konnten wir diesmal den Wirtschaftstheoretiker Prof. Michael C. Burda, Ph.D. von der Humboldt Universität gewinnen.

Foto: Ron Vollandt
Prof. Michael C. Burda, Ph.D.

Jubiläumsworkshop

Foto: Ron Vollandt
Dr. Ina M. Henkel zum Thema "Insekten als Nahrungsquelle"

Zum 25-jährigen Jubiläum der Universitätsgesellschaft Potsdam e.V. haben wir zu einem Jubiläumsworkshop in die idyllisch gelegene Villa Adlon am Lehnitzsee eingeladen. Unseren Mitgliedern und Alumni boten wir ein spannendes und vielseitiges Programm an, zu dem zwei Führungen durch das geschichtsträchtige Landhaus, ein zukunftsweisender Vortrag über „Insekten als Nahrungsquelle“ und ein Reflexionsworkshop zur zukünftigen Gestaltung der Universitätsgesellschaft gehörten.
Am späten Nachmittag gab es ein Vernetzungstreffen mit leckerem Barbecue Essen und kühlen Getränken. In einem interaktiven Workshop erfuhren wir, wo die besonderen Interessen unserer interessierten Mitglieder liegen. Es zeigte sich, dass eine häufigere Einladung zu Veranstaltungen der Universität Potsdam gewünscht ist. Diesem Wunsch werden wir in Zukunft verstärkt nachkommen und in Kooperation mit dem Gesellschaftscampus in Golm neue Veranstaltungsformate ins Leben rufen.
Beim Jubiläumsworkshop haben wir bereits mit einer Mitgliederbefragung begonnen, die wir in 2018 auf alle Mitglieder ausdehnen werden.

Foto: Ron Vollandt
Dr. Ina M. Henkel zum Thema "Insekten als Nahrungsquelle"

Von der Hochschulstadt in Sanssouci zur Universität Potsdam

Mitgestalter der Gründergeneration schildern den Problem beladenen Übergangsprozess von der BLH in die UP

Der Text ist eine kurze Zusammenfassung der Broschüre, die sich mit dem  Übergang der Hochschulstadt in Sanssouci in die Universität auseinander setzt. Autoren sind auch der damalige Ministerpräsident Dr. Stolpe, der Gründungsminister Dr..c. Enderlein, die Rektoren der Hochschule Gzik, Mitzner, mehrere Dekane und Institutsleiter.

Lesen Sie hier den Offenen Brief. Das Dokument wurde von Herrn Dr. rer. nat. Dr. habil. Ludwig Brehmer bereitgestellt.

Für den Inhalt dieser Artikel sind die jeweils benannten Autoren verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Universitätsgesellschaft Potsdam e.V. oder der Universität Potsdam wider. Alle hier bereitgestellten Informationen dienen lediglich den Informationszwecken sowie Zwecken der Meinungsbildung.


Regionalpartnertreffen "Spargelessen"

20. Juni 2017, 17:00 Uhr

Foto: Karla Fritze
25 Jahre Universitätsgesellschaft Treffen

Auch in diesem Jahr fand unser traditionelles Regionalpartnertreffen im Spargelhof Klaistow statt. Herr Buschmann und Herr Winkelmann luden die Mitglieder der Universitätsgesellschaft Potsdam e.V. erneut zu leckeren Spargelkreationen ein, die zusammen mit Fercher Wiesenschinken, gegrillten Hähnchenbrustfilets, panierten Schweineschnitzel und gebratenem Lachs gereicht wurden. Vor dem Spargelessen konnten alle Interessierten wieder an einer Betriebsführung teilnehmen. Es war ein geselliger Netzwerkabend, bei dem auch über die Neuigkeiten der Universitätsgesellschaft und Universität Potsdam berichtet wurde.


Wir möchten uns noch einmal für die rege Teilnahme am diesjährigen Regionalpartnertreffen im Spargelhof Klaistow bedanken. Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Universitätsgesellschaft ist ein schönes Gruppenfoto entstanden.

Foto: Karla Fritze
25 Jahre Universitätsgesellschaft Treffen

12. Wissenschaftlicher Salon - „Verhandeln Frauen anders?“

06. Juni 2017 | 19:00 Uhr

Referentin: Prof. Dr. Uta Herbst

Verhandlungsgespräche unterscheiden sich im Hinblick auf die ambitionierten Ziele, Rationalität und Zugeständnisse zwischen Frauen und Männern sehr. Der individuelle Verhandlungsstil kann von Konfliktfreiheit bis hin zur bewusst angelegten Konfrontation variieren. Frau Prof. Dr. Uta Herbst wird über ihre Studien zu erfolgreichen Verhandlungsstrategien beim nächsten Wissenschaftlichen Salon referieren. Sie erfahren, wie sich der Verhandlungsstil zwischen Frauen und Männern unterscheidet und wie jeder seine persönlichen Stärken professionalisieren kann.


Mitgliederversammlung der Universitätsgesellschaft Potsdam e.V.

11. Mai 2017

Wo: Investitionsbank des Landes Brandenburg, Babelsberger Str. 19, 14473 Potsdam

Für die diesjährige Mitgliederversammlung wurde in das neue Gebäude der Investitions- und Landesbank am Potsdamer Hauptbahnhof eingeladen.


11. Wissenschaftlicher Salon - „GroKo die Vierte oder was sonst? Deutschland vor der Bundestagswahl“

02. März 2017 | 19:00 Uhr

Referent: Prof. Dr. Oskar Niedermayer

Ein halbes Jahr vor der Bundestagswahl kommt Bewegung ins deutsche Parteiensystem. Werden SPD und CDU/CSU nach Festlegung ihrer Kanzlerkandidaten wieder an ihre frühere Stärke anknüpfen, den Abwärtstrend in den Umfragen aufhalten können? Könnten sie so stark werden, dass sie nach der Wahl wieder mit den kleineren Parteien ihres Lagers Koalitionen bilden können - einschließlich einer dann starken politischen Opposition? Oder setzt sich der Trend zum 6-Parteiensystem fort, und es bleibt ihnen nichts anderes als eine erneute Große Koalition im Bund? Was haben wir von diesem Wahlkampf zu erwarten?


5. Universitätsball 2017

11. Februar 2017, 18:00 Uhr

Foto: Reinhardt & Sommer
Tombola beim Universitätsball

Ob Tango argentino oder Salsa cubana – Vamos a bailar! heißt es beim 5. Uniball am Samstag, 11. Februar 2017 in Griebnitzsee. Eine gute Gelegenheit zu zeigen, dass Lateinamerika nicht nur auf akademischem Feld zu den Schwerpunktregionen der Universität Potsdam gehört. Musikalisch sorgt die studentische Bigband „Schwungkollegium“ für die passenden Rhythmen, und auch kulinarisch geht es heiß her mit Chillis, Tortillas und Empanadas. Die Universitätsgesellschaft organisiert für den 5. Universitätsball wieder die Tombola, mit deren Erlös die Arbeit der Uni-Bigband „Schwungkollegium“ unterstützt wird. Der Vorstand/Beirat der Universitätsgesellschaft wird auch vertreten sein, so dass Sie auch die Gelegenheit für einen regen Austausch nutzen können.

Foto: Reinhardt & Sommer
Tombola beim Universitätsball

Abschlussveranstaltung „Musik in Inklusion und Integration“

10. Februar 2017, 16:00 Uhr

Foto: Eberhard Gernandt
Musikstudierende musizieren mit Kindern aus Flüchtlingsfamilien

Am 10. Februar 2017 fand die Abschlussveranstaltung des Projekts „Musikarbeit im Kontext von Integration, Inklusion und Partizipation“ im Kamermusiksaal in Golm statt. Das von Frau Prof. Dr. Birgit Jank geleitete Projekt bearbeitet theoretische Schwerpunkte in den Kontexten von Integration und Partizipation mit verschiedenen Einzelthemen wie z.B. Inklusion im Musikunterricht, Sprachförderung mit Musik bei Kindern mit Migrationshintergrund, Kindermenschenrechte in der Schule, musikpädagogische Flüchtlingsarbeit mit Jugendlichen in Brandenburg sowie der Umgang mit Diversität und Heterogenität mit und durch Musik. Das Projekt wurde durch die Universitätsgesellschaft Potsdam e.V. und das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie (Landesamt für Soziales und Versorgung) gefördert.

Foto: Eberhard Gernandt
Musikstudierende musizieren mit Kindern aus Flüchtlingsfamilien

10. Wissenschaftlicher Salon: Wenn der Zahn der Zeit am Zahn nagt: Chemische Ansätze zur Zahnreparatur

19. Januar 2017, 19:00 Uhr

Foto: Ron Vollandt
Beim 10. Wissenschaftlichen Salon

Vorwiegend durch Karies und chemische Erosion des Zahns werden unsere Zähne immer stärker abgenutzt. Zähne können sich nicht selbstständig nachbilden und so werden zur Reparatur oft Methoden verwendet, die zu stark invasiv sind. Dabei wird zunächst gesundes Zahnmaterial mit zerstört, um anschließend den vergrößerten Defekt vollständig zu reparieren. Prof. Dr. Taubert zeigte uns, wie es u. a. mit Vorbild aus der Natur möglich ist, eine Oberfläche, wie bei einem Zahn, so zu gestalten, dass dieser sich „selbst reparieren“ kann. Es war ein spannende Abend mit interessanten Einblicken in die Supramolekulare Chemie.

Foto: Ron Vollandt
Beim 10. Wissenschaftlichen Salon

Neujahrsempfang 2017

11. Januar 2017, 16:00 Uhr

Foto: Karla Fritze
Der Empfang beim Neujahrsempfang 2017

Der Neujahrsempfang fand auch in diesem Jahr am Campus Griebnitzsee im Haus 6 statt. Zahlreiche Gästen der Universität, aber auch aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur nutzen diese Gelegenheit, um Rückschau zu halten und sich Herausforderungen und Aufgabe der Hochschule im neuen Jahr zu informieren. Weiterhin bietet der Neujahrsempfang auch den festlichen Rahmen für Ehrungen und Auszeichnungen z. B. dem Technologie-Transferpreis sowie der jährliche Gründerpreis. Die Universitätsgesellschaft Potsdam e.V. lädt zum anschließenden Empfang ein.

Foto: Karla Fritze
Der Empfang beim Neujahrsempfang 2017