Zentrum Sprache, Variation und Migration an der Universität Potsdam

Zum bundesweiten Netzwerk „Sprache, Variation und Migration"

 

Im Zentrum werden Sprache und Sprachvariation im Kontext von Migration untersucht - ein Thema von zentraler Bedeutung in modernen Gesellschaften. Der Kern des Zentrums liegt in der Philosophischen Fakultät, mit fakultätsübergreifenden Verbindungen zur Kognitions­wissen­schaft und Bildungswissenschaft. 

Das Zentrum ermöglicht damit eine Perspektive auf das Thema "Sprache, Variation und Migration", die verschiedene Teilbereiche der Sprachwissenschaften mit einander ebenso wie mit externen Fächern vernetzt und ein Dach für interdisziplinäre Forschungsprojekte bietet.

Die Aktivitäten umfassen darüber hinaus ein umfangreiches und in der Region einmaliges Betreuungsprogramm für Studierende, die einen Schwerpunkt ihres Studiums in den Bereich "Sprache, Variation und Migration" legen und interdisziplinär forschen wollen.

Das Zentrum ist Teil des bundesweiten Netzwerks Sprache, Variation und Migration", das einschlägige Forschungsverbünde aus der Sprachwissenschaft und benachbarten Disziplinen miteinander verbindet.

 

Aktuelles:

Newsletter 2015

Janus-Brief 2015

 

Stellungnahme: "Keine Angst vor Mehrsprachigkeit!"

 

 

Sprecherin:
Heike Wiese, Deutsche Sprache der Gegenwart


Vorstand:

Gerda Haßler, Romanistik / Linguistik und Angewandte Sprachwissenschaft

Christoph Schroeder, Deutsch als Fremd- und Zweitsprache

Agi Schründer, Allgemeine Grundschulpädagogik und -didaktik

Isabell Wartenburger, Patholinguistik

 

Koordinatoren:
Philip Bracker

aktuell in Vertretung: Dr. Heiko Marten, Oliver Bunk

 

Mitglieder:

Manuela Böhm, Verónica Böhm, Philip Bracker, Jana Brunner, Judith Butterworth, Ulrike Demske, Sibylle Duda, Gisbert Fanselow, Ulrike Freywald, Joachim Gessinger, Matthias Granzow-Emden, Gerda Haßler, Mark Hillebrand, Barbara Höhle, Willi Jasper, Reinhold Kliegl, Peter Kosta, Philipp Krämer, Katharina Mayr, Verena Mezger, Hans G. Müller, Nicole Palliwoda, Kerstin Paul, Arne Peters, Maria Pohle, Sören Schalowski, Christin Schellhardt, Agi Schründer-Lenzen, Christoph Schroeder, Kathleen Schumann, Anke Sennema, Yazgül Şimşek, Thomas Stehl, Silke Ullmann, Shravan Vasishth, Isabell Wartenburger, Heike Wiese, Hans-Georg Wolf, Till Wörfel, Seda Yilmaz, Venera Yusupova, Natalia Zakharova.

 

Studierende im Betreuungsprogramm:

Margaret Blevins, Lisa Brabänder, Oliver Bunk, Yasemin Can, Patricia Dietrich, Anna-Katharina Czwalinna, Iuna Hoffmann, Justyna Hryniewicz, Inès Lamari, Greg Nissan, Franziska Nojack, Julia Schlauch, Helen Schmel, Britta Schulte, Natalie Sürmeli

Ehemalige: Veronica Bove, Louise Eley, Linda Gennies, Lydia Gornitzka, Amy Hunter, Olya Nevskaya, Linda John, Mandy Köppen, Romina Meyer, Olesya Mrelkina, Julia Reinhardt, Jens Roeser, Marie Upahl, Emiel Visser, Çiğdem Yiğ

 

----------

Newsletter des Zentrums "Sprache, Variation und Migration" 2014

 

Janus-Brief des Netzwerks "Sprache. Variation und Migration": Rückblick und Vorschau über Projekte innerhalb des Netzwerks 2014

Flash ist Pflicht!


17.05.2016, 11:19:39 design: formwald & buntschwarz