uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Akademische Personalentwicklung für Neuberufene

Die Servicestelle Coaching für Neuberufene ist im Präsidialamt angesiedelt und hat zum Ziel, neu berufene Professorinnen und Professoren bei ihrem Start an der Universität Potsdam durch Personalentwicklungsmaßnahmen zu unterstützen und eine zentrale Plattform zum kollegialen Austausch und Netzwerken zu bieten.

In Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Qualitätsentwicklung in Lehre und Forschung (ZfQ) wurde das Onboarding-Programm für Neuberufene entwickelt.

Details zum Onboarding für Neuberufene

Das Onboarding für Neuberufene der Universität Potsdam zeichnet sich durch seine hohe Flexibilität in Bezug auf spezifische Wünsche der Teilnehmer aus. Neuberufenen wird die Möglichkeit gegeben, Anregungen mitzuteilen und dem Programm eine eigene Richtung zu verleihen.

Um die Eingliederung in die Strukturen der Universität erfolgreich zu gestalten, setzt das Neuberufenen-Programm auf vier Module, die durch Stärkung der Vernetzung der Neuberufenen einen Beitrag zur Erfüllung der strategischen Ziele der Universität leisten. Den Startpunkt bildet der Neuberufenen-Workshop, bei dem die Neuberufenen mit den Abläufen, Strukturen und zentralen Ansprechpersonen an der Universität Potsdam vertraut gemacht werden und sich über Weiterbildungsmöglichkeiten informieren können.

Im weiteren Verlauf folgen Lunch Talks und Kamingespräche, die den Dialog mit dem Präsidium und weiteren Expertinnen und Experten der Universität ermöglicht. Für jedes Semester ist mindestens eine Veranstaltung vorgesehen. Die Neuberufenen können aktuelle Themen aus ihren Arbeitsbereichen diskutieren und sich über Entwicklungen an der Universität austauschen.

Ein weiterer Teil des Onboardings sieht Experten-Inputs vor. Thematisch werden in diesem Modul etwa die Bereiche Personalführung, Konfliktmanagement sowie Kompetenzorientierung in Lehre und Studium abgedeckt. Weitere Themen werden in enger Abstimmung mit den Neuberufenen entwickelt.

Die letzte Säule für eine erfolgreiche Arbeit an der Universität bilden persönliche Coachings. Mit der Durchführung dieser Coachings sind externe Coaches betraut, die über das nötige Expertenwissen für den Hochschulbereich verfügen.