uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Zeitgeschichte | Master

Bild: Matthias Friel

Der forschungsorientierte Masterstudiengang Zeitgeschichte bietet einen umfassenden Überblick über zentrale Themen der Zeitgeschichte und macht Sie mit den relevanten Zusammenhängen und Details der jüngsten Geschichte vertraut. Er kooperiert mit zeitgeschichtlich orientierten wissenschaftlichen Einrichtungen in der Region Berlin-Brandenburg.

STUDIENGANG AUF EINEN BLICK
BezeichnungZeitgeschichte
AbschlussMaster of Arts
Regelstudienzeit4 Semester
Leistungspunkte120
LehrspracheDeutsch
Studienbeginn zum 1. FachsemesterSommer- und Wintersemester
CampusAm Neuen Palais

Inhalt des Studiums

Das Masterstudium Zeitgeschichte behandelt die neueste Geschichte von 1917 bis zur Gegenwart einschließlich ihrer Wurzeln im 19. Jahrhundert. Das Studium vermittelt Ihnen weiterführende theoretische und methodische Kenntnisse der zeitgeschichtlichen Forschung und wendet diese auf spezifische Epochen und Fragestellungen der jüngsten Vergangenheit an.

Die Studierenden können selbst thematische Schwerpunkte setzen, indem sie vier der folgenden acht Module des Studiengangs wählen: Grundlagen der Zeitgeschichte im „langen 19. Jahrhundert“, Staat und Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, Politisches Denken und politische Kultur, Kulturgeschichte, Internationale Geschichte, Militär und Gesellschaft im Zeitalter des „Totalen Krieges“ sowie Militär und Gesellschaft nach 1945.

Der Studiengang wird in Kooperation und Abstimmung mit dem Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam, dem Moses Mendelssohn Zentrum für europäisch-jüdische Studien, dem Institut für Zeitgeschichte (Abt. Berlin) und dem Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr durchgeführt.

Studienziel und zukünftige Arbeitsfelder

Im Masterstudium Zeitgeschichte eignen Sie sich Theorien und Methoden zeitgeschichtlicher Forschung an. Sie werden befähigt, das im Rahmen Ihres Bachelorstudiums erworbene Wissen, durch eigenständige wissenschaftliche Arbeit zu vertiefen und erhalten einen fundierten epochenspezifischen Einblick in die neueste deutsche und internationale Geschichte.

Mit dem Masterstudium Zeitgeschichte schaffen Sie sich die wissenschaftlichen Voraussetzungen für zahlreiche Berufe in Politik, Öffentlichem Dienst, Kultur, Publizistik und Erwachsenenbildung. Es bereitet Sie zudem auf die Ausbildung in Archiven, Bibliotheken, an Historischen Landesämtern, in Museen und ähnlichen Institutionen vor und bildet die Grundlage für eine wissenschaftliche Laufbahn an Universitäten und Hochschulen im Fach Geschichte.

Voraussetzung zum Masterstudium

Generell ist die Voraussetzung für ein Masterstudium ein erster berufsqualifizierender akademischer Abschluss, z.B. mit dem Bachelorgrad. Sie sollten Ihren ersten Studienabschluss im Fach Geschichte, Politik oder in einem Studiengang, der große geschichtswissenschaftliche Anteile umfasst, erworben haben. Die Bewerbung mit Hochschulabschlüssen ähnlicher Fachrichtungen ist prinzipiell auch möglich.

Für das Masterstudium Zeitgeschichte benötigen Sie außerdem Englischkenntnisse auf dem Niveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens sowie gute Kenntnisse einer weiteren modernen Fremdsprache (Niveau B1).

Die fachspezifischen Zugangsvoraussetzungen können Sie den jeweiligen Zulassungsordnungen entnehmen.

Aufbau des Studiums

Im Rahmen des viersemestrigen Studiengangs erbringen Sie insgesamt 120 Leistungspunkte aus den folgenden Modulen und Ihrer Abschlussarbeit. Für weitere Informationen konsultieren Sie bitte die fachspezifische Studienordnung oder die Studienfachberatung.

STUDIENINHALTE UND LEISTUNGSUMFANG

Module

Leistungspunkte

Theorie und Methodik der zeitgeschichtlichen Forschung15 LP
Wahlpflichtmodule
Es müssen vier Wahlpflichtmodule im Umfang von jeweils 15 LP erfolgreich absolviert werden.
60 LP
Grundlagen der Zeitgeschichte im "langen 19. Jahrhundert" 15 LP
Staat und Politik seit dem frühen 20. Jahrhundert 15 LP
Wirtschaft und Gesellschaft seit dem frühen 20. Jahrhundert 15 LP
Politisches Denken und politische Kultur seit dem frühen 20. Jahrhundert 15 LP
Kulturgeschichte seit dem frühen 20. Jahrhundert 15 LP
Internationale Geschichte seit dem frühen 20. Jahrhundert 15 LP
Militär und Gesellschaft im Zeitalter der „Totalen Kriege“, 1792-1945 15 LP
Militär und Gesellschaft nach 1945 15 LP
Globalgeschichte seit dem 19. Jahrhundert 15 LP
Praktikum 15 LP
Abschlusskolloquium 3 LP
Masterarbeit und mündliche Prüfung (Disputation)27 LP
Summe120 LP

Kontakt

Historisches Institut

Dr. Matthias Oppermann | Studienfachberatung

 

Campus Am Neuen Palais | Haus 11., Zi. 1.20

Vorteile auf einen Blick

Sie erwerben spezifische Kenntnisse der deutschen und internationalen Geschichte, die Sie sowohl für wissenschaftliche als auch außerwissenschaftliche Tätigkeiten qualifizieren.

Durch das Praktikum knüpfen Sie bereits während des Studiums Kontakte mit potentiellen Arbeitgebern und können Ihr theoretisches Wissen mit praktischen Erfahrungen ergänzen.

Mit  Blick auf die tatsächliche Lebenssituation von Studierenden hat die Universität Potsdam bei vielen Studiengängen die Möglichkeit zum Teilzeitstudium eingeführt. Das betrifft auch das Studienfach Zeitgeschichte. Näheres dazu unter Teilzeitstudium an der Universität Potsdam.

Bewerbung zum Studium

Sie haben sich entschieden, den Master Zeitgeschichte an der Universität Potsdam zu studieren?  Dann sollten Sie sich im nächsten Schritt auf den Bewerbungsseiten über das aktuelle Bewerbungs- und Immatrikulationsverfahren informieren.

Kontakt

Historisches Institut

Dr. Matthias Oppermann | Studienfachberatung

 

Campus Am Neuen Palais | Haus 11., Zi. 1.20

Diese Beschreibung basiert z.T. auf Angaben der Fachspezifischen Studien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Zeitgeschichte an der Universität Potsdam vom 12. Februar 2016.