Zum Inhaltsbereich Zur Hauptnavigation Zur Suche

Betriebswirtschaftslehre | Master

Im Mittelpunkt steht hier wirtschaftliches Handeln aus der einzelwirtschaftlichen Perspektive des Betriebes. Damit grenzt sich die Betriebswirtschaftslehre (BWL) von der Volkswirtschaftslehre ab, die sich mit gesamtwirtschaftlichen Vorgängen auseinander setzt. Das Fach BWL zeichnet sich durch ein hohes wissenschaftliches Niveau aus und ist stark anwendungsorientiert. (Foto: Sören Stache)

Studiengang auf einen Blick

Bezeichnung
Betriebswirtschaftslehre
Abschluss
Master of Science
Regelstudienzeit
4 Semester
Leistungspunkte
120
Lehrsprache
Deutsch & Englisch
Studienbeginn zum 1. Fachsemester
Sommer- und Wintersemester
Campus
Griebnitzsee

Inhalt des Studiums

Im Studium der Betriebwirtschaftslehre wird Ihnen fundiert Fachwissen  über einschlägige wissenschaftliche Theorien, Modelle und Methoden vermittelt, um Ihr theoretisch-analytisches Denkvermögen sowie die Fähigkeit zum Denken in übergeordneten Zusammenhängen zu fördern.

Sie werden darin geschult wissenschaftliche Theorien umzusetzen und üben an praktischen Problemen Lösungen zu finden sowie die komplexen Zusammenhänge analytisch zu erfassen.

Studienziel und zukünftige Arbeitsfelder

Ziel ist es, Ihnen die erforderlichen, fachlichen Kenntnisse so zu vermitteln, dass sie zur wissenschaftlichen, lösungsorientierten Arbeit in der Lage sind. Darüber hinaus werden Sie zur kritischen Einordnung der Erkenntnisse sowie eigenverantwortlichem Handeln unter Berücksichtigung der Anforderungen in der Berufswelt befähigt. Am Ende Ihres Studiums sollten Sie sich in einem Schwerpunkt Ihrer Wahl spezialisiert haben, so dass Sie in Ihrer Arbeit einen eigenen Forschungsbeitrag leisten.

Konkrete Tätigkeitsbereiche eröffnen sich für Sie mit einem Masterabschluss des Faches Betriebswirtschaftslehre zum einen in der Praxis. Je nach selbst gewähltem Schwerpunkt können Sie eine Karriere in den verschiedensten Bereich beginnen z.B. im Controlling, im Marketing, im Personalwesen, im Vertrieb oder in der Buchhaltung. Nahezu jedes Unternehmen braucht Mitarbeiter mit einer betriebswirtschaftlichen Ausbildung, daher ist der Arbeitsmarkt für Sie sehr breitgefächert.

Zum anderen gibt es neben der Aussicht nach dem Studium direkt in die Praxis zu gehen auch die Möglichkeit, an wissenschaftlichen Einrichtungen tätig zu werden oder ein Doktorandenstudium anzuschließen.

Voraussetzung zum Masterstudium

Generell ist die Voraussetzung für ein Masterstudium ein erster berufsqualifizierender akademischer Abschluss, z.B. mit dem Bachelorgrad. Der erste Studienabschluss sollte in einem betriebswirtschaftlichen Fach erworben worden sein.

Ein Bachelor of Arts im Fach Betriebswirtschaftlehre, Volkswirtschaftslehre oder Wirtschaftsinformatik stellt einen passenden ersten Studienabschluss dar. Die Bewerbung mit Hochschulabschlüssen ähnlicher Fachrichtungen ist prinzipiell auch möglich.

Die fachspezifischen Zugangsvoraussetzungen können Sie den jeweiligen Zulassungsordnungen entnehmen.

Aufbau des Studiums

Im Masterstudium für das Fach Betriebswirtschaftslehre sind Lehrveranstaltungen in den aufgeführten Modulen im Umfang der angegebenen Leistungspunkte zu absolvieren:

Studieninhalte und Leistungspunkte (LP)
Module Leistungspunkte
Erster Masterbereich 40 LP
Zweiter Masterbereich 40 LP
Aus den folgenden Masterbereichen sind zwei auszuwählen:
• Marketing-Management
• Organisation und Personalwesen
• Finanzierung und Banken
• Rechnungswesen und Wirtschaftsprüfung
• Public und Nonprofit Management
• Wirtschaftsinformatik und Electronic Government
• Innovation und Entrepreneurship
 
Wahlpflichtfach 20 LP
Als Wahlpflichtfach können alle nicht als erster bzw. zweiter Masterbereich gewählten Angebote gewählt werden. Darüber hinaus können weitere Lehrveranstaltungen der Universität Potsdam auf Antrag vom Prüfungsausschuss zugelassen werden.  
Masterarbeit 20 LP

Kontakt

Name

Dr. Ingeborg Garz

Wirtschaftswissenschaften Prüfungswesen

Adresse

Campus Griebnitzsee

Haus 1, Raum 1.29

Telefon

workTel.:
+49 331 977-3262
faxFax:
+49 331 977-3325

E-Mail

Vorteile auf einen Blick

Hervorzuheben am Potsdamer Masterprogramm sind vor allem die zahlreichen Wahlmöglichkeiten der Schwerpunkte, wodurch die Möglichkeit geboten wird, starke Interessensakzente in der spezifischen Ausgestaltung des Studiums zu setzen. Sowohl wissenschaftliche Forschungsausrichtung als auch hohe Arbeitsmarktorientierung kennzeichnen das Studienangebot.

Mit  Blick auf die tatsächliche Lebenssituation von Studierenden hat die Universität Potsdam bei vielen Studiengängen die Möglichkeit zum Teilzeitstudium eingeführt. Das betrifft auch das Studienfach Betriebswirtschaftslehre. Näheres dazu unter Teilzeitstudium an der Universität Potsdam.

Bewerbung zum Studium

Sie haben sich entschieden, den Masterstudiengang Betriebswirtschaftslehre an der Universität Potsdam zu studieren? Dann sollten Sie sich im nächsten Schritt auf den Bewerbungsseiten über das aktuelle Bewerbungs- und Immatrikulationsverfahren informieren.

Diese Beschreibung basiert z.T. auf Angaben der Ordnung für das Bachelor- und Masterstudium im Studiengang Betriebswirtschaftslehre an der Universität Potsdam vom 22. März 2006 (AmBek Nr. 7/06, S. 396) sowie entsprechende Satzungen zur Änderung der Ordnung.

Zentraler Kontakt

Universität Potsdam
Dezernat für Studienangelegenheiten
Am Neuen Palais 10, Haus 8
14469 Potsdam
Fax: +49 331 977-1065

Alle Ansprechpartner auf einen Blick

Impressum

Letzte Aktualisierung: 19.02.2016Autor: Elke Pietsch