uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Wirtschaftsinformatik | Ein-Fach-Bachelor

In der Wirtschaftsinformatik werden heute eine Vielzahl an Anwendungssystemen für unterschiedliche Wirtschaftszweige entwickelt und betreut. So steuern z.B. anwendungsorientierte Informationssysteme in der pharmazeutischen Industrie die Zuführung der Rohstoffe zu den chemischen Reaktoren. In städtischen Baubehörden leiten Anwendungssysteme die Bauanträge mit elektronischer Post auf die Bildschirme der beteiligten Referenten, holen deren Stellungnahmen ein und mahnen überfällige Entscheidungen an. In der Luft- und Raumfahrtindustrie unterstützen u.a. multimediale Systeme die Weiterbildung der Mitarbeiter, die trotz der weltweit verschiedenen Standorte alle denselben Kurs über innovative Technologien absolvieren können.

STUDIENGANG AUF EINEN BLICK
BezeichnungWirtschaftsinformatik
AbschlussBachelor of Science
Regelstudienzeit6 Semester
Leistungspunkte180
LehrspracheDeutsch
Studienbeginn zum 1. FachsemesterWintersemester
CampusGriebnitzsee
Katharina Weglarz

Katharina Weglarz, Studentin

"Am meisten gefällt mir am Studium der Wirtschaftsinformatik die ausgewogene Mischung zwischen BWL und Informatik. Der Studiengang bietet ab dem dritten Semester interessante Projekte an wo Teamfähigkeit und gute Organisation gefragt sind. Während des Pflichtpraktikums hat man die Möglichkeit wichtige Praxiserfahrung zu sammeln und Einblicke in die Organisation von Unternehmen zu gewinnen. Dank der Interdisziplinarität des Studiengangs ist man nicht auf ein Gebiet begrenzt. Nach dem Studium stehen verschiedene Karrierewege offen."

Inhalt des Studiums

Die Wirtschaftinformatik beschäftigt sich mit der Konzeption, der Entwicklung und Anwendung von betrieblichen Informationssystemen sowie mit der Analyse, Gestaltung und Nutzung von Informationen in Geschäftsprozessen. Als interdisziplinäres Fach zwischen Informatik und Betriebswirtschaftslehre kommen die technologischen und methodischen Grundlagen aus der Informatik, während die Anwendungsfelder überwiegend im betrieblichen Bereich liegen.

Dementsprechend gliedert sich der Lehr- und Forschungsgegenstand des Studiengangs Wirtschaftinformatik an der Universität Potsdam in gemeinsame Pflicht- und Wahlpflichtmodule zur Informatik, u.a. mit Bereichen der theoretischen, praktischen, angewandten, technischen und humanwissenschaftlichen Informatik, sowie zur Betriebswirtschaftslehre, u.a. mit Lehrveranstaltungen zu Organisation und Personal-, Marketing-, Gründungs- und Innovationsmanagement, Steuern oder Wirtschaftsprüfung.

In einem achtwöchigen Betriebspraktikum erleben die Studierenden unmittelbar, dass Wirtschaftinformatik mehr ist als die Schnittmenge zweier Disziplinen, sondern in der erfolgreichen Abstimmung von Unternehmensstrategie und Informationsverarbeitung ebenso menschliche und soziale Komponenten eine wichtige Rolle spielen.

Studienziel und zukünftige Arbeitsfelder

Das Bachlorstudium Wirtschaftsinformatik vermittelt ein breites Grundlagenwissen und führt in die Anwendung der Methoden und Theorien in Unternehmen und der öffentlichen Verwaltung ein. Die Studierenden lernen verschiedene Informationssysteme in Organisationen und organisationsübergreifend zu analysieren, zu gestalten, zu implementieren und zu nutzen. Sie werden mit der wissenschaftlichen Durchdringung ihres Fachgebiets vertraut gemacht und befähigt, als zukünftige Entscheidungsträger und Akteure die Nutzenpotenziale der zielgerichteten Informationsversorgung insbesondere zur inner- und zwischenbetrieblichen Gestaltung von Informations-, Güter- und Geldflüssen zu verstehen und durch geeigneten Einsatz von Informationssystemen zu realisieren.

Das Studium befähigt ferner zum direkten Einstieg in den Beruf und qualifiziert für Schlüsselpositionen in allen Unternehmensbereichen und Branchen, in denen ein hoher IT-Bezug gegeben ist. Dabei ist ein Einsatz innerhalb der IT-Abteilung möglich. Dies beinhaltet Tätigkeiten der Systementwicklung oder Systemanalyse, Benutzerberatung, IT-Controlling und IT-Organisation. Zum anderen ist ein Einsatz außerhalb der IT-Abteilung an verschiedenen Schnittstellen möglich. Hierbei handelt es sich primär um betriebswirtschaftlich orientierte Fachabteilungen mit ausgeprägtem IT-Bezug, wie z.B. Controlling, Logistik, Beschaffung, Vertrieb und Marketing.

Katharina Weglarz

Katharina Weglarz, Studentin

"Am meisten gefällt mir am Studium der Wirtschaftsinformatik die ausgewogene Mischung zwischen BWL und Informatik. Der Studiengang bietet ab dem dritten Semester interessante Projekte an wo Teamfähigkeit und gute Organisation gefragt sind. Während des Pflichtpraktikums hat man die Möglichkeit wichtige Praxiserfahrung zu sammeln und Einblicke in die Organisation von Unternehmen zu gewinnen. Dank der Interdisziplinarität des Studiengangs ist man nicht auf ein Gebiet begrenzt. Nach dem Studium stehen verschiedene Karrierewege offen."

Dennis Ngabirano

Dennis Ngabirano, Student

"Kleine Lerngruppen und persönlicher Kontakt zu den Dozenten bedeuten mir viel. In der Wirtschaftsinformatik gibt es eine sehr gute Betreuung. Bei Fragen kann man sich jederzeit an den Studienfachberater wenden. Man arbeitet in kleinen Gruppen in modernen Laboren. Auch das durchstrukturierte Mentoren-Programm und die Betreuung ausländischer Studierender funktionieren sehr gut. Am Anfang des Semesters wird man von den älteren Kommilitonen betreut und in das Uni-Leben eingeführt."

Voraussetzungen für das Studium

Eine entscheidende Voraussetzung für diesen Studiengang ist die Fähigkeit zum strukturierten und abstrakten Denken. Wenn Sie also Spaß an Mathematik haben, sind Sie für das Studium der Wirtschaftinformatik bestens geeignet. Eventuelle Wissens- und Fähigkeitslücken in Mathematik lassen sich vor Studienbeginn in einem von der Universität angebotenen Brückenkurs schließen.

Wirtschaftsinformatik betrifft aber auch die ingenieurmäßige Konstruktion von Systemen für Anwender. Daher sind im Studium und späteren Beruf ebenso Kommunikations- und Präsentationsfähigkeiten gefragt. Und schließlich sind im Umfeld der Wirtschaftsinformatik gute Teamfähigkeit und Englischkenntnisse gefordert.

Für das Bachelorstudium an der Universität Potsdam ist der Nachweis einer Hochschulzugangsberechtigung erforderlich. Mehr Informationen zu möglichen Arten der Hochschulzugangsberechtigung erhalten Sie hier.

Aufbau des Studiums

Der Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik ist als Ein-Fach-Bachelor konzipiert. Das Bachelorstudium ist modular aufgebaut. Innerhalb der Module werden in unterschiedlichen Studien- und Lehrformen die Studieninhalte thematisch zusammengefasst vermittelt. In jedem Modul sind eine festgelegte Anzahl von Leistungspunkten sowie bestimmte Studien- und Prüfungsleistungen zu erbringen. Weitere Informationen zum Bachelorstudium und zum Aufbau des Ein-Fach-Bachelorstudiums gibt es hier.

Insgesamt hat der Studiengang einen Umfang von 180 Leistungspunkten und umfasst die in der nachstehenden Übersicht dargestellten Inhalte. In der Bachelorarbeit können Themenstellungen der Wirtschaftsinformatik oder der Informatik behandelt werden. Mehr dazu finden Sie in der fachspezifischen Ordnung.

Dennis Ngabirano

Dennis Ngabirano, Student

"Kleine Lerngruppen und persönlicher Kontakt zu den Dozenten bedeuten mir viel. In der Wirtschaftsinformatik gibt es eine sehr gute Betreuung. Bei Fragen kann man sich jederzeit an den Studienfachberater wenden. Man arbeitet in kleinen Gruppen in modernen Laboren. Auch das durchstrukturierte Mentoren-Programm und die Betreuung ausländischer Studierender funktionieren sehr gut. Am Anfang des Semesters wird man von den älteren Kommilitonen betreut und in das Uni-Leben eingeführt."

STUDIENINHALTE UND LEISTUNGSUMFANG

Module

Leistungspunkte

Wirtschaftsinformatik: Pflichtmodule
42 LP

Einführung in die Wirtschaftsinformatik

Anwendungssysteme in Industrie, Handel und Verwaltung

Geschäftsprozessmanagement

Datenbanken und Informationssysteme 

Mathematik für Wirtschaftsinformatiker

Vertiefung Wirtschaftsinformatik I

Vertiefung Wirtschaftsinformatik II

6 LP

6 LP

6 LP

6 LP

6 LP

6 LP

6 LP

Informatik: Pflichtmodule
42 LP

Grundlagen der Programmierung

Mentoring und Praxis der Programmierung

Algorithmen und Datenstrukturen

Theoretische Grundlagen: Modellierungskonzepte der Informatik

Software Engineering

Vertiefung Software Engineering

Vertiefung Informatik

6 LP

6 LP

6 LP

6 LP

6 LP

6 LP

6 LP

Betriebswirtschaftslehre: Pflichtmodule
36 LP

Einführung in die Betriebswirtschaftslehre

Buchführung

Einführung in Führung, Organisation, Personal

Einführung in das Marketing

Unternehmerisches Denken und Gründen

Controlling, Kosten- und Leistungsrechnung

6 LP

6 LP

6 LP

6 LP

6 LP

6 LP

Betriebswirtschaftslehre: Wahlpflichtmodule
12 LP

Grundlagen
Es ist ein Modul zu belegen

  • Investition
  • Finanzierung

Vertiefung
Es ist ein Modul zu belegen

  • Organisation und Unternehmensführung
  • Organizational Behavior & Human Resource Management
  • Marketing Management I
  • Controlling
  • Nachhaltiges Innovationsmanagement
  • Unternehmensgründung
  • Public Management 1
  • Bankmanagement
  • Finanzmanagement
  • Unternehmens- und Wettbewerbsstrategie

6 LP

 

 


6 LP

Spezialisierung: Wahlpflichtmodul
Es ist ein Modul zu belegen.
6 LP

Vertiefung Informatik II

Vertiefung Wirtschaftsinformatik III

Statistik

Ein Modul aus dem Vertiefungsbereich BWL (3. Vertiefung)

Schlüsselkompetenzen30 LP

Akademische Grundkompetenzen - Pflichtmodule

  • Wissenschaftliche Methodik der Wirtschaftsinformatik (inkl. Selbstreflexion und Planung)
  • Wirtschaftsinformatik-Projekt

12 LP

6 LP
6 LP

Berufspezifische Kompetenzen: Pflichtmodule

  • IT-Recht
  • Praktikum

Berufspezifische Kompetenzen: Wahlpflichtmodul

Aus dem Angebot von Studiumplus* ist ein Modul im Umfang von 6 LP zu belegen. Das StudiumplusModul „Digitale Informationsverarbeitung, Gestaltung und Visualisierung“ kann nicht belegt werden.

12 LP

6 LP

6 LP

6 LP

Bachelorarbeit 12 LP
Summe180 LP

Kontakt

Wirtschaftsinformatik

Dipl.-Ing. Hanna Theuer | Studienfachberatung

 

Campus Griebnitzsee | Haus 1, Zi. 2.67

Weiter im Studium

Der Bachelor of Science ist ein erster berufsqualifizierender Abschluss, der Ihnen den Zugang zu einem Masterstudium ermöglicht. Mit dem Bachelor in Wirtschaftsinformatik können Sie an der Universität Potsdam z.B. die forschungsorientierten Master Wirtschaftsinformatik und Electronic Government, Betriebswirtschaftslehre, Computational Science und IT-Systems Engineering studieren.

Die Masterstudiengänge führen Sie zudem innerhalb der Arbeitsgruppen des Instituts für Informatik an das gemeinsame Forschungsprojekt „Assisted Living“ heran.

Wenn Sie Gefallen an der Forschung und dem Alltag an der Universität gefunden haben, können Sie es sich als Ziel setzen, durch eine Promotion einen Doktortitel zu erwerben.

Vorteile auf einen Blick

Das Studium der Wirtschaftsinformatik ist aufgrund seiner studienbegleitenden Praktika und Projekte mit Unternehmen äußerst praxisorientiert. Der Studiengang zeichnet sich zudem durch seine technische Ausrichtung mit betriebswirtschaftlicher Fundierung sowie kleine Lerngruppen von max. 24 Personen und eine optimale Betreuung mit persönlichen Mentoren aus. Das umfangreiche Angebot der Wahlmodule erlaubt bereits während des Studiums eine individuelle Spezialisierung für die spätere berufliche Tätigkeit.

Mit  Blick auf die tatsächliche Lebenssituation von Studierenden hat die Universität Potsdam bei vielen Studiengängen die Möglichkeit zum Teilzeitstudium eingeführt. Das betrifft auch das Studienfach Wirtschaftsinformatik. Näheres dazu unter Teilzeitstudium an der Universität Potsdam.

Kontakt

Wirtschaftsinformatik

Dipl.-Ing. Hanna Theuer | Studienfachberatung

 

Campus Griebnitzsee | Haus 1, Zi. 2.67

Kontakt

Institut für Informatik und Computational Science

Dipl.-Math. Petra Vogel | Studienfachberatung

 

Campus Griebnitzsee | Haus 4, Zi. 0.14

Bewerbung und Immatrikulation

Sie haben sich entschieden, den Ein-Fach-Bachelor Wirtschaftsinformatik an der Universität Potsdam zu studieren? Dann sollten Sie sich im nächsten Schritt auf den Bewerbungsseiten über das aktuelle Bewerbungs- und Immatrikulationsverfahren informieren.

Dort erhalten Sie ab Mitte Mai auch alle Informationen über die Zulassungsbeschränkungen (NC) zum Wintersemester.

Kontakt

Institut für Informatik und Computational Science

Dipl.-Math. Petra Vogel | Studienfachberatung

 

Campus Griebnitzsee | Haus 4, Zi. 0.14

Diese Beschreibung basiert z.T. auf Angaben der Ordnung für den Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik an der Universität Potsdam vom 18. März 2010 (AmBek Nr. 19/10, S. 603).