Zum Inhaltsbereich Zur Hauptnavigation Zur Suche

Das Potsdamer “Zeitfenster-Modell”

Studierbarkeit und Studienorganisation in Kombinationsstudiengängen an der Universität Potsdam

Studierende in Kombinationsstudiengängen müssen Veranstaltungen, Prüfungen und andere Studienformen aus drei bis fünf Studienbereichen/Studienfächern miteinander koordinieren. Die Universität Potsdam unterstützt diese Koordination mit einer übergreifenden, alle Studienbereiche involvierenden Veranstaltungsplanung. Diese ist bei der Vielzahl möglicher Kombinationen unbedingt notwendig, um zeitliche Überschneidungen zwischen Angeboten zu vermeiden und das Studium in der Regelstudienzeit zu ermöglichen.

Das Potsdamer Zeitfenster-Modell

An der Universität Potsdam wurden auf Grundlage der Immatrikulationshäufigkeiten aller möglichen Fächerkombinationen vier Fächergruppen gebildet. Innerhalb einer Fächergruppe sind die Studienbereiche zusammengefasst, die in den vergangenen Immatrikulationszeiträumen nur selten miteinander kombiniert wurden. Dadurch ist davon auszugehen, dass Angebote einer Fächergruppe, die zeitgleich stattfinden, kaum Einschränkungen in der Studierbarkeit ergeben, da Fächer einer Fächergruppe zumeist mit den Fächern einer anderen Fächergruppe kombiniert werden.

Fächergruppen in nicht lehramtsbezogenen Studiengängen
A B C D BS+
Volkswirtschaftslehre Betriebswirtschaftslehre Recht der Wirtschaft Soziologie Studium+
Erziehungswissen-schaft Allgemeine Sprachwissenschaft/Linguistik Öffentliches Recht Latein  
Religionswissen-schaften Geschichte Politik und Verwaltung Italienische Philologie  
Philosophie Polonistik Germanistik Russistik  
Geographie Anglistik/Amerikanistik Kulturwissenschaft Französische Philologie  
Jüdische Studien        
Spanische Philologie        
Fächergruppen in lehramtsbezogenen Studiengängen (LSIP & LG (auslaufend) und LSek (ab WiSe 2013/2014))
A B C D BS+
Mathematik Geschichte Deutsch Physik Bildungswissenschaften
LER Polnisch Chemie Biologie  
Spanisch Englisch Arbeitslehre Sport  
Geographie Informatik Musik Russisch  
    Politische Bildung Französisch  
      Latein  
Fächergruppen in lehramtsbezogenen Studiengängen (LSIP/SP (auslaufend) und LP & LPI (ab WiSe 2013/2014))
A B C D BS+
Mathematik Englisch Deutsch Sachunterricht Bildungs-wissenschaften
Bezugsfach LER Bezugsfach Geschichte Bezugsfach WAT Musik  
Bezugsfach Geographie   Bezugsfach Politische Bildung Sport  
      Bezugsfach Biologie  
      Bezugsfach Physik  
Mathematik (Grundschulbildung) Englisch (Grundschulbildung) Deutsch (Grundschul-bildung) Sachunterricht (Grundschulbildung) Allgemeine Grundschul-pädagogik
  Inklusionspädagogik   Kunst (Grundschulbildung)  
      Musik (Grundschulbildung)  
      Sport (Grundschulbildung)  
      Inklusionspädagogik  

Je Fächergruppe wurden für die Planung von Veranstaltungen drei Zeiträume in einem Studienjahr vorgeschrieben, in denen Veranstaltungen angeboten werden, die nur ein einziges Mal pro Semester angeboten werden - sogenannte alternativlose Veranstaltungen. Für die Planung von Veranstaltungen, die auch Alternativangebote (Parallelangebote) haben, spielen diese Zeiträume keine Rolle. Somit wird gewährleistet, dass Studierende die alternativlosen Veranstaltungen besuchen können und zeitliche Überschneidungen vermieden werden.

Hinweis für bereits Studierende der Uni Potsdam: Studienfächer, in die zur Zeit nicht immatrikuliert wird, wie bspw. Kunst, Strafrecht oder Zivilrecht, sind hier nicht aufgeführt, da es sich hierbei um Informationen für Studieninteressierte handelt und es ansonsten zu Missverständnissen kommen könnte.

Beispiel: Zeitfenster für alternativlose Veranstaltungen im 2. Studienjahr (Vorlage für die Veranstaltungsplaner)
Uhrzeit Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
8:00 - 12:00 BS+* C D A B
12:00 - 14:00 C D D B A
14:00 - 16:00 C D Gremien B A
16:00 - 20:00 B A Gremien C D

*BS+ - Zeitblöcke, die für Veranstaltungen der übergreifenden Studienbereiche (Erziehungswissenschaften/Bildungswissenschaften und Primarstufenspezifischer Bereich in Lehramtsstudiengänge; StudiumPlus in nicht lehramtsbezogenen Studiengängen) vorgesehen sind.

Hinweis für Studieninteressierte

Derzeit kann an der Universität Potsdam durch das "Zeitfenster-Modell" eine Überschneidungsfreiheit für etwa 85 % aller Studierenden erreicht werden. Sollten sich in den kommenden Immatrikulationsjahrgängen andere Immatrikulationshäufigkeiten für Fachkombinationen zeigen, erfolgt eine Neuorganisation der Fächergruppen. Studieninteressierte, die Studienfächer innerhalb einer Fächergruppe kombinieren wollen, müssen derzeit jedoch mit Einschränkungen in der Belegung von alternativlosen Veranstaltungen rechnen.

Da eine Überschneidungsfreiheit bei alternativlosen Pflichtveranstaltungen meist nur einer von verschiedenen Aspekten der Entscheidungsfindung darstellt, können Sie sich zur Gesamtheit der Entscheidungsfindung in der Zentralen Studienberatung beraten lassen.

Kontakt

Name

Zentrale Studienberatung

Universität Potsdam Dezernat für Studienangelegenheiten

Adresse

Campus Am Neuen Palais

Haus 8, Räume 0.12 - 0.16

14469 Potsdam

Telefon

workTel.:
+49 331 977-1715
faxFax:
+49 331 977-1065

E-Mail

Zentraler Kontakt

Universität Potsdam
Dezernat für Studienangelegenheiten
Am Neuen Palais 10, Haus 8
14469 Potsdam
Fax: +49 331 977-1065

Alle Ansprechpartner auf einen Blick

Impressum

Letzte Aktualisierung: 15.04.2015Autor: Christoph Beier