uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Wichtige Hinweise zur Apostille und Legalisation

Bei den Beglaubigungsverfahren Apostille und Legalisation wird lediglich die formelle Echtheit des Dokumentes beurkundet, nicht deren inhaltliche Richtigkeit. Es gilt also im internationalen Urkundenverkehr auch sicherzustellen, dass die Urkunden zur Vorlage im Ausland, sowohl von der dafür zuständigen Stelle ausgestellt, aber ebenso inhaltlich richtig sind.

Es gibt neben den internationalen Regelungen zur Beglaubigung auch zwischenstaatliche Abkommen, welche die Beglaubigung mancher oder aller Arten von Urkunden entbehrlich machen.

Für welches Land Sie welche Art der Beglaubigung benötigen, können Sie den Informationen der jeweiligen Länder in der Länderliste entnehmen: http://www.apostille-service.de/de/apostille-laenderliste.html

Hinweise zu Vorbeglaubigungen und Beglaubigungen von inländischen Urkunden und Zeugnissen für die Verwendung im Ausland

Ausländische Studierende, die ihr Zeugnis und ihre Urkunde an der Universität Potsdam erworben haben, können diese zwecks Anerkennung im Heimatland beglaubigen lassen.

Dazu müssen Sie Folgendes erledigen:

1. Vorbeglaubigung

Für Ihre Bewerbungen bei einem Arbeitgeber in Ihrer Heimat bzw. in einem anderen Staat fertigen Sie bitte von der Urkunde und dem Zeugnis einschließlich eventuell der Rückseiten Kopien in angemessener Zahl an. Die Vorbeglaubigung kann auch auf dem Original erfolgen.

Die Bestätigung der Übereinstimmung der Originale von Zeugnis und Urkunde mit den Kopien bzw. die Bestätigung der Originale übernimmt an der Universität Potsdam jeweils die Stelle, die die Dokumente erstellt hat, kostenlos. (Vorbeglaubigung)

Bei Abschlussdokumenten für grundständige Studiengänge und konsekutive Masterstudiengänge ist das Dezernat für Studienangelegenheiten, Studienbüro/Prüfungsamt, zuständig.

Bei weiterbildenden Masterstudiengängen wenden Sie sich bitte an die für den Studiengang zuständige Stelle in der jeweiligen Fakultät.

Ministerium des Innern

Henning-von-Treskow-Straße 9 - 13, 14467 Potsdam,
Haus K, Zi. 105
Telefon: +49 331 866-2219

Sprechzeiten

Montag: 10:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 10:00 - 12:00 Uhr
Mittwoch: keine Sprechzeiten
Donnerstag: 10:00 - 12:00 Uhr
Freitag: 10:00 - 12:00 Uhr

Für die Beglaubigung von Promotionsurkunden ist das jeweilige Dekanat der Fakultät zuständig. Die Angaben finden Sie auf den Internetseiten der Fakultäten.

2. Beglaubigung

Lassen Sie sich anschließend die vorbeglaubigten Dokumente bzw. Kopien der Zeugnisse und der Urkunde im Ministerium des Innern beglaubigen. Dort erhalten Sie ebenfalls weitere Informationen über das Beglaubigungsverfahren.

Bei Ländern, die nicht der Haager Konvention beigetreten sind, erfolgt die Legalisation durch die Auslandsvertretung des jeweiligen Landes.

Vermeiden Sie in jedem Fall, Originale aus der Hand zu geben!

Ministerium des Innern

Henning-von-Treskow-Straße 9 - 13, 14467 Potsdam,
Haus K, Zi. 105
Telefon: +49 331 866-2219

Sprechzeiten

Montag: 10:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 10:00 - 12:00 Uhr
Mittwoch: keine Sprechzeiten
Donnerstag: 10:00 - 12:00 Uhr
Freitag: 10:00 - 12:00 Uhr